Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Hitman 2 - Silent Assassin

    Der schicke Pool lädt zum schwimmen ein. Leider haben wir unangenehmere Dinge zu tun. Der schicke Pool lädt zum schwimmen ein. Leider haben wir unangenehmere Dinge zu tun. St. Petersburg. Es schneit. Die Sicht ist schlecht. Hinter einigen Mülltonnen finden wir die für diesen Auftrag erforderliche Ausrüstung. Durch dreckige, stinkende Abwasserkanäle führt der Weg direkt unter die Limousine der Zielperson. Kaum ist die Bombe platziert wartet noch der Wagen von Opfer Nummer Zwei. Der Chauffeur hatte hoffentlich ein erfülltes Leben, jedenfalls ist es nun vorbei. In dessen Kleidung ist es ein Leichtes, auch den zweiten Wagen mit einer Bombe auszustatten und jetzt geht es nur noch darum, möglichst ungesehen zu fliehen. Schnell noch die Leichen beseitigt und zurück zum Boot, wo per Fernzündung der Auftrag erfolgreich abgeschlossen werden kann. Und das alles mit Litern von Adrenalin im Körper.
    LAUTLOSER KILLER
    So sieht also der Alltag eines Berufskillers aus. Nichts für schwache Nerven. Diesen Alltag tatsächlich als Spiel zu präsentieren ist mutig und unter Umständen - zumindest hierzulande - nur von kurzer Dauer. Im Laufe des Spiels stehen Ihnen nämlich nicht nur die absurdesten Mordwerkzeuge zur Verfügung, auch die Anzahl der Opfer steigt je nach Spielweise enorm an. Dabei ist die Darstellung nicht gerade subtil.
    Grundsätzlich sind die Missionen von Hitman 2 aber so ausgelegt, dass verschiedene Wege zum Ziel führen. Zwar sind die Einsätze auch durchaus mit brachialer Waffengewalt zu schaffen, eleganter und auch einfacher ist es aber, mit Hilfe der Karte ein genaues und überlegtes Vorgehen zu planen . Das hat dann den hübschen Nebeneffekt, dass man weitgehend ungesehen bleibt und sich die Zahl der Opfer in Grenzen hält. Während einer Mission kann bis zu dreimal gespeichert werden, was experimentierfreudigen Spielern entgegenkommt. Ob man nun per Rauchbombe Feueralarm auslöst und die darauf folgende Hektik ausnutzt, oder als glatzköpfiger Pizzalieferant eine ganz besondere Lieferung überbringt - für Abwechslung ist gesorgt. Leider sind die teilweise irrwitzigen Lösungswege vom Entwicklerteam recht präzise vorgegeben, was die eigene Kreativität ein wenig einschränkt. Im Endeffekt ist man ständig auf der Suche nach einem Weg, den sich die Programmierer überlegt haben. Der ist nicht immer der unauffälligste und man kommt nicht umhin, auch mal das ein oder andere schwere Feuergefecht zu überstehen. Hauptdarsteller 47 zielt sehr gut alleine, wirklich 100%ige Kontrolle hat der Spieler nicht. Die Kamera verhält sich gerne bockig, zoomt immer wieder näher an die Spielfigur heran und in engen Gängen mangelt es häufiger an Übersicht.
    EPISCHE STORY
    Viele Punkte sammelt das Spiel in den Zwischensequenzen. Die Story ist dünn und hanebüchen, aber fantastisch inszeniert. Nach seinem ersten (mittlerweile indizierten) Abenteuer hat sich 47 in ein italienisches Kloster zurückgezogen und genießt die Gartenarbeit. Doch das Spiel wäre kein Nachfolger, wenn nicht etwas passieren würde, das die Ruhe stört. Tatsächlich wird flugs der Pater des Klosters entführt und 47 fühlt sich berufen, in der Gartenlaube die etwas ausgefalleneren "Werkzeuge" zu schnappen. Doch der Weg zu den Entführern ist lang und es dauert eine ganze Weile, bis man sich am Abspann ergötzen darf. So genießt man eben die Spielgrafik, denn obwohl das Spiel für mehrere Plattformen gleichzeitig entwickelt wurde, sieht es erstaunlich gut aus. Glitzernde Pools und grüne Wiesen wechseln sich mit kalten Neonkulissen ab. Während der über den ganzen Erdball verteilten Einsätze hat man allerdings nur wenig Gelegenheit, die teilweise prachtvolle Grafik zu bestaunen. Die professionelle Vertonung steuert ihren Teil zur guten Gesamtatmosphäre bei. 47 wird dabei von der Deutschen Stimme von Wesley Snipes gesprochen. Besonders aufwendig klingt die Hintergrundmusik. Orchestrale Wucht wechselt sich mit Synthie-Klängen ab und ist auch ohne Spiel absolut hörenswert.
    KLEINE DETAILMACKEN
    Es gibt nur wenig auszusetzen am Attentäter-Sequel. Die Ladezeiten könnten kürzer sein, die Maps sind teilweise riesengroß und unübersichtlich, die Steuerung nicht immer so genau, wie man sich das wünschen würde. Das kratzt aber alles nur sehr oberflächlich am Lack des Edel-Thrillers. Doch Vorsicht! Das Spiel ist erstens nichts für Kinderhände, und zweitens nur für geduldige Planer. Wer den Rambo raushängen lassen will, ist hier falsch.

    Hitman 2: Silent Assassin (PS2)

    Spielspaß
    86 %
    Grafik
    8/10
    Sound
    9/10
    Multiplayer
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Hitman 2: Silent Assassin
    Hitman 2: Silent Assassin
    Publisher
    Eidos
    Developer
    IO Interactive
    Release
    02.10.2002
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
84693
Hitman 2: Silent Assassin
Hitman 2 - Silent Assassin
http://www.videogameszone.de/Hitman-2-Silent-Assassin-Spiel-6335/Tests/Hitman-2-Silent-Assassin-84693/
07.10.2002
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2002/10/pool.tif
tests