Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Hitman 2: Silent Assassin

    Für den Weg zum Einsatz gibt es wieder die verschiedensten Fortbewegungsmittel. Für den Weg zum Einsatz gibt es wieder die verschiedensten Fortbewegungsmittel. Tobias Rieper steht in seinem Pass, doch der eigentlich Name Ihres Held ist lediglich eine Nummer: 47. Nach einer beispiellosen Karriere hat sich der Profikiller in ein Kloster auf Sizilien zurückgezogen und will vor allem eines: vergessen. Zwischen Tomatenstauden, Blumenbeeten und Morgenandacht holt ihn seine Vergangenheit jedoch schnell ein. Denn in bestimmten Kreisen ist er nach wie vor eine Legende und in der Welt vor den Klostermauern hat er mehr als nur eine offene Rechnung zurückgelassen. So dauert es nicht allzu lange, bis ein Trupp Bewaffneter den Abt, seinen einzigen Freund und Vertrauten, entführt und ihn so zwingt, ein letztes mal in den Nadelstreifenanzug zu schlüpfen und die Beretta durchzuladen. Gleich zu Beginn verzweigt sich die Geschichte in zwei Haupthandlungsstränge. In der einen Hälfte der 21 Einsätzen erfüllen Sie Aufträge für Ihre alte Auftragsagentur, die Sie als Entlohnung mit Informationen über die Entführer und somit über Ihren neuen Feind versorgt, den Sie während der anderen Missionen jagen. Zwischen den Einsätzen kehren Sie immer wieder in das Kloster zurück. Hier gibt es ein Übungsareal mit Tutorial, das jederzeit unterbrochen beziehungsweise fortgesetzt werden kann. Außerdem befindet sich, versteckt im Werkzeugschuppen, das Waffenarsenal, was Ihnen die Möglichkeit gibt, zwischen den Missionen mit den verschiedenen Mordwerkzeugen zu experimentieren. Im Gegensatz zum Vorgänger können Waffen nun nicht mehr gekauft werden. Was Sie am Ende einer Mission noch im Inventar haben, kommt in die heimische Waffenkammer. Von dieser Ausrüstung abgesehen, sind Sie auf das angewiesen, was Ihnen die Agentur im Einsatzgebiet zur Verfügung stellt.
    AUF MESSERS SCHNEIDE
    Die Einsätze dürfen Sie nach wie vor beeindruckend frei gestalten. Die meisten Missionen lassen sich ganz nach persönlicher Vorliebe ausführen. Theoretisch ist es genauso möglich, mit Dauerfeuer durch ein Level zu marschieren, oder alternativ nur einen einzigen Schuss auf die Zielperson abzugeben. Zu viele neutralisierte Gegner wirken sich allerdings schlecht auf den Abschlussbericht aus und getötete Zivilisten ruinieren Ihnen zumeist komplett den Einsatz. Man sollte Hitman 2 also besser vorsichtig spielen, und dazu gibt Ihnen der Titel unzählige Möglichkeiten. Wenn Sie beispielweise im ersten Level in das Haus des Mafiapaten gelangen wollen, können Sie einfach den Lebensmittelboten abfangen, ihn mit Chloroform ins Reich der Träume schicken und in seiner Uniform bis in die Küche marschieren. Selbiges funktioniert mit dem Typen von der Post, der auf dem Weg in die Villa ist. Genauso gut passt Ihnen auch der Anzug eines Wachmanns. Hier müssen Sie allerdings schon vorsichtiger sein. Kommt ein vermeintlicher Kollege Ihnen zu nah, erkennt er, dass Sie nicht zum Team gehören. Für den Grad der Auffälligkeit gibt es eine kleine Anzeige, die Sie fortlaufend darüber informiert, wie gut Ihre Verkleidung im Moment funktioniert. Je komplexer die Missionen werden um so höher werden gleichzeitig die Anforderungen an Ihre Anpassungsfähigkeit. Ebenso verhält es mit der Ausführung. Genügt es anfänglich noch, einen guten Platz für Sie und Ihr Scharfschützengewehr zu finden, gilt es später, perfekt getimte Anschläge zu inszenieren.
    MITTEL UND WEGE
    Die Suche nach Ihrem geheimnisvollen Gegner und die Aufträge der Agentur führen Sie nach Sizilien, Russland, Japan, Malaysia und Indien. Die Einsatzgebiete sind riesig und wer sich die Zeit nimmt, kann einiges nebenbei entdecken. Vieles an Gebäuden und Anlagen ist für das Spiel an sich völlig nebensächlich, sorgt aber für Atmosphäre und gibt dem Spieler das Gefühl, sich in einer wirklichen, belebten Welt zu bewegen. Gleichzeitig gibt es trotz der opulenten Grafik kaum Geschwindigkeitseinbrüche, so dass der optionale 60-Hertz-Modus voll zur Geltung kommt. Schon überzeugen können auch die Animationen sowie die Umweltphysik ganz allgemein. Alle Personen bewegen sich realistisch und selbst leblose Köper stürzen korrekt. Die Projektile, die die Waffen verschießen, lassen bewegliche Objekten physikalisch korrekt durch die Gegend fliegen und verformen statische Objekte mit flexibler Oberfläche. Etwa 30 verschiedene Knarren sind übrigens im Spiel vorhanden. Abgesehen von den obligatorischen Pistolen, Scharfschützen- und Sturmgewehren sowie einer Armbrust gibt es natürlich auch einfache Betäubungsmittel. Chloroform und ein Betäubungsgewehr sind die erste Wahl, um sich beispielsweise störende Zivilisten vom Leib zu halten. Aber Vorsicht, nach einer Zeit lässt die Wirkung nach. Wenn dann ein Zivilist ohne Kleider aufgeregt zum nächsten Wachmann rennt, können Sie eigentlich auch gleich schreien: ,,Hasch mich, ich bin der Mörder."

  • Hitman 2: Silent Assassin
    Hitman 2: Silent Assassin
    Publisher
    Eidos
    Developer
    IO Interactive
    Release
    02.10.2002

    Aktuelles zu Hitman 2: Silent Assassin

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
81090
Hitman 2: Silent Assassin
Hitman 2: Silent Assassin
http://www.videogameszone.de/Hitman-2-Silent-Assassin-Spiel-6335/News/Hitman-2-Silent-Assassin-81090/
17.09.2002
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2002/09/hm01.jpg
news