Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Top-Test im Oktober: Heavenly Sword

    Es muss nicht immer Kino sein - dieses eindrucksvolle Fantasy-Abenteuer erscheint nur auf Blu-ray Disc!

    EFFEKTSPEKTAKEL  Optisch gehört Heavenly Sword zu den besten PS3-Titeln überhaupt. EFFEKTSPEKTAKEL Optisch gehört Heavenly Sword zu den besten PS3-Titeln überhaupt. Quelle: BILD: PLAYZONE Am Anfang steht der Tod. Ohne viel Vorgeplänkel beginnt Heavenly Sword direkt mit einer Massenschlacht. Doch treffen hier nicht zwei Armeen aufeinander. Stattdessen steht eine einzige Frau Hunderten von Soldaten gegenüber. Doch es ist nicht die feindliche Übermacht, die die rothaarige Schönheit in die Knie zwingt, sondern ihre eigene Waffe - das titelgebende himmlische Schwert entzieht ihr die letzte Lebenskraft und entscheidet so die Schlacht gegen seine Trägerin. In ihren letzten Momenten durchlebt sie die fünf Tage vor diesem letzten Kampf noch einmal...

    Die Legende vom himmlischen Schwert
    Für die Protagonistin Nariko (Anna Torv) waren die magischen Kräfte des Schwerts bis zu diesem Zeitpunkt nur eine Legende. Zu lange lagen die Geschehnisse zurück, infolge deren ihr Clan sich des vermeintlich von einem himmlischen Krieger zurückgelassenen Schwerts angenommen hatte. Denn das Schwert, so sagt man, dürstet nach Blut und hat schon viele Leute das Leben gekostet - nur wenn es sicher verwahrt würde, könnte man weiteres Blutvergießen verhindern.
    Über Generationen hinweg hat das geklappt, doch nun droht dem Clan Böses: Der grausame König Bohan (Andy Serkis) hat es auf das himmlische Schwert abgesehen und seine Armee auf die Jagd nach Narikos Leuten geschickt. Als Nariko nach einem Angriff Bohans auf den Clan keine andere Möglichkeit mehr sieht, ihren Vater zu retten, greift Sie in ihrer Verzweiflung zum himmlischen Schwert und das Unheil nimmt seinen Lauf.

    Ein Film zum Mitspielen
    Kratos kriegt knallharte Konkurrenz aus den eigenen Reihen – Bühne frei für Nariko! Kratos kriegt knallharte Konkurrenz aus den eigenen Reihen – Bühne frei für Nariko! Quelle: BILD: PLAYZONE Trotz aller Ambitionen ist Heavenly Sword natürlich nicht nur ein Film geworden, sondern auch ein Spiel. Selten war der Begriff "interaktiver Film" passender! Das soll aber nicht heißen, dass die Entwickler Ninja Theory das Spiel zur Geschichte vernachlässigt haben. Der Titel präsentiert sich als grundsolides Beat ‘em Up mit Waffen, das einem God of War oder auch einem Devil May Cry (nur ohne Dantes Pistolen) nicht unähnlich ist.

    Viel Feind, viel Ehr
    Und so kämpft sich Nariko durch Hunderte von Gegnern, was teilweise sogar wörtlich zu nehmen ist - die von Ninja Theory entwickelte Grafikengine kann erstaunliche Gegnermassen gleichzeitig darstellen. Gleich im ersten spielbaren Abschnitt (direkt vor ihrem Tod) schickt unsere langmähnige Heldin mit jedem Spezialangriff Dutzende von Gegnern zu Boden. Die Regel sind aber eher Kämpfe gegen eine Handvoll Gegner gleichzeitig. Mit reinem Knöpfehämmern schaffen Sie vielleicht die ersten ein, zwei Kapitel des Spiels, doch irgendwann fangen die Gegner an zu blocken und umso aggressiver zurückzuschlagen - und spätestens dann empfiehlt es sich, sich mit dem Kontersystem des Spiels zu beschäftigen, um nicht im Schlaghagel von Bohans Soldaten unterzugehen.

    Alles eine Sache des Timings
    VOLL IM GRIFF  Einige der Konteranimationen sind äußerst rabiat. VOLL IM GRIFF Einige der Konteranimationen sind äußerst rabiat. Quelle: BILD: PLAYZONE Wenn Sie die Dreieckstaste drücken, gleich nachdem Nariko einen gegnerischen Angriff geblockt hat, leiten Sie einen direkten Gegenangriff ein. Wenn Ihr Timing besonders gut war, führt Nariko sogar einen umgehend tödlichen Move aus, der in einer Nahaufnahme präsentiert wird. Im späteren Spielverlauf treffen Sie auf Gegner, die sich selbst gegen solche Konter noch verteidigen, sodass Sie in einem Reaktionstest noch schnell eine kurz eingeblendete Taste drücken müssen, um die Oberhand zu behalten. Dies ist eine Variation der immer wieder mal vorkommenden Reaktionstests, mit denen die Entwickler das Schwertkampf-Gameplay auflockern. In beiden Fällen sorgen diese dafür, dass Sie stets wachsam bleiben, und nerven aufgrund der sparsamen Dosierung auch nicht.

  • Heavenly Sword
    Heavenly Sword
    Publisher
    Sony Computer Entertainment
    Developer
    Ninja Theory
    Release
    14.09.2007
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
626050
Heavenly Sword
Top-Test im Oktober: Heavenly Sword
http://www.videogameszone.de/Heavenly-Sword-Spiel-5736/Tests/Top-Test-im-Oktober-Heavenly-Sword-626050/
04.01.2008
tests