Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
  • Gun

    Mit Indianer-Outfit und reichlich Knarren wird das Fort gestürmt. Mit Indianer-Outfit und reichlich Knarren wird das Fort gestürmt. Der wilde, wilde Westen fängt gleich hinter Los Angeles an. Genauer gesagt im kalifornischen Woodland Hills, dem Standort des Entwicklungsstudios Neversoft. Hier entstehen Jahr für Jahr solide Fortsetzungen der Tony Hawk-Skateboard-Serie.

    Doch heute ist es ein anderes Spiel, das uns zur Anreise mit dem Eisenpferd bewogen hat. Western sind eigentlich gnadenlos out. Wenn es nach Joel Jewett geht, nicht mehr lange. Der Studioleiter sieht in der rauen Thematik einen idealen Rahmen für hochwertige Action: "Wir wollen etwas schaffen, das bisher noch niemandem gelungen ist: ein vernünftiges Western-Videospiel."

    Von Freiheit und Abenteuer

    Ein junger Held, der das Geheimnis seiner Herkunft aufzuklären versucht. Eine offene Spielwelt, in der das Gesetz nicht viel wert ist, die von den Prärien Montanas bis zur Wüstenlandschaft New Mexicos zum Erforschen einlädt. Wo verschiedene Gangsterbanden, Indianerstämme und abtrünnige Kavalleristen für Unfrieden sorgen. Das ist die Welt von Gun, die sich dank Neversofts neuester Streaming-Technologie nahtlos und weitgehend ohne unterbrechende Nachladepausen auf eurem Bildschirm breit machen soll.

    Ihr habt die Freiheit, einfach draufloszuerforschen. Sei es nun, dass man sich in Wäldern oder Bergen umsieht oder dem Treiben in einer Stadt beiwohnt. So bemerken wir beim Ritt entlang der staubigen Hauptstraße von Dodge City den Ausbruch einer Schießerei zwischen einigen CPU-gesteuerten Spielfiguren. Ob man sich einmischt, raushält oder seinerseits Streit anzettelt, bleibt dem Spieler überlassen. Genug herumgeschlendert? Dann schauen wir doch mal beim örtlichen Sheriff vorbei, der hat bestimmt ein paar Steckbrief-Jobs auf Lager.

    Ein roter Handlungsfaden versorgt euch mit wichtigen Storymissionen, durch deren Absolvierung allmählich immer mehr Bereiche der Spielwelt freigeschaltet werden. In Spielegrafik inszenierte Zwischensequenzen zeigen neue Handlungsentwicklungen.

    Aufs hohe Ross steigen

    Doch in erster Linie wird bei Gun nicht gelabert, sondern geritten und geschossen - oder beides gleichzeitig. Mit den Animationen und der Steuerung der Pferde hat man sich bei Neversoft sichtlich Mühe gegeben. Mitten im Galopp könnt ihr eure Waffen einsetzen, bleihaltige Verfolgungsjagden sind also garantiert. Pferde und Reiter sind voneinander unabhängig. Das bedeutet also, man kann euch das Ross unterm Hintern wegschießen. Oder ihr ballert einen Gegner aus dem Sattel, um euch dann sein Pferd zu schnappen.

    Die meisten Schießereien kommen allerdings zu Fuß zustande - und das mit einem ansehnlichen Arsenal von ca. 14 Waffen. Revolver und Gewehr sind obligatorische Wildwest-Begleiter, im Laufe eurer Abenteuer setzt ihr auch Schrotflinten, Dynamitstangen oder Messer ein. Durch das fleißige Abservieren von Gegnern sammelt man Energie für einen Scharfschützen-Modus.

    Dessen Aktivierung führt zur Gun-Interpretation der allseits geschätzten Zeitlupen-Funktion. Der Rest der Spielwelt wird nicht nur verlangsamt, bei Ego-Ansicht könnt ihr jetzt auch präziser zielen und den Angreifern sogar die Waffen aus den Händen schießen. Je nach Trefferzone kippen die Gegner dann realistisch um.

    Lernfähiges Greenhorn

    Unser Held verfügt über eine Reihe von Fähigkeiten, die sich durch das Erledigen bestimmter Missionstypen verbessern lassen. Revolverhelden-Aufträge steigern zum Beispiel die Waffenfertigkeiten, Cowboy-Jobs wie die Wiederbeschaffung entlaufener Rindviecher die Sicherheit im Sattel. Viele dieser Aufgaben sind optional, aber ihr habt es bei den Storymissionen leichter, wenn ihr euch Zeit nehmt und durch solche Nebentätigkeiten erst mal die Heldentalente steigert.

    Abwechslungsreich sind nicht nur Landschaften und Missionstypen, auch die Story von Gun soll für straffe Kurzweil-Zügel sorgen. Bei Neversoft konnten wir schon in einige spätere Levels linsen. So liefert man sich eine epische Schießerei mit einer ganzen Gegnerbande in einem heruntergekommenen Saloon, bewahrt eine Kutsche vor Überfällen, bahnt sich den Weg aus einer Gefängniszelle oder schlägt sich auf die Seite der Indianer, um ein ganzes Fort voller Kavalleristen zu stürmen.

  • Gun
    Gun
    Developer
    Neversoft Entertainment
    Release
    08.11.2005

    Aktuelles zu Gun

    Test GC XB PS2 GUN 0

    GUN

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
395520
Gun
Gun
http://www.videogameszone.de/Gun-Classic-4965/News/Gun-395520/
17.08.2005
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2005/08/NZO0805Gun1.jpg
news