Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Guild Wars 2: Zurück in Tyria - Guide für Einsteiger und Wiederkehrer

    Es ist soweit: Heart of Thorns ist da! Wenn ihr neu in Tyria oder nach langer Pause wieder zurückgekehrt seid, dann findet ihr hier Tipps und Tricks, um euch sofort in Guild Wars 2 zurechtzufinden.

    Kennt ihr das: Ihr habt ein Online-Rollenspiel in der Beta und zum Release viele hundert Stunden gezockt, sämtliche Zonen bis zur maximalen Stufe bereist, euch im PvP einen Namen gemacht und euren Helden lebend durch die Dungeons gebracht. Doch irgendwann habt ihr dem Spiel den Rücken gekehrt. Vielleicht weil ein anderes MMORPG rausgekommen ist, vielleicht weil es schlicht nichts mehr zu tun gab oder ihr einfach keine Zeit mehr hattet. Und dann kommt ihr nach langer Pause wieder und werdet beim ersten Einloggen ob der vielen Änderungen und Neuerungen erschlagen.

    So in etwa erging es unserem Autoren Karsten, als er nach jahrelanger Abstinenz wieder in die Rolle seines Stufe-80-Diebs schlüpfen wollte und Guild Wars 2 startete. Mit der Erweiterung Heart of Thorns hat das erst einmal wenig zu tun. Entwickler Arenanet war einfach nur fleißig und hat seit dem Release überall mit dem Poliergerät für mehr Feinschliff gesorgt.

    Doch wollen wir den Start der Erweiterung nutzen, um all jenen, die - wie Karsten - jetzt ebenfalls wieder nach Tyria zurückkommen, oder denen von euch, die erstmals einen Fuß in die wunderschöne Fantasywelt setzen, einen Anfängerguide an die Hand zu geben, der euch auf das vorbereitet, was euch in Guild Wars 2 erwartet. Werft zudem einen Blick in die folgenden Specials, in denen ihr etwa sämtliche Infos zu den Free2Play-Einschränkungen, dem Download, Client-Größe oder den Völkern erhaltet.

    Guild Wars 2 - Guide: Willkommen in Tyria

          

    Wer - wie Karsten - nach langer Zeit das erste Mal wieder in Guild Wars 2 einloggt, wird sich vielleicht über die zwischenzeitlich ins Spiel implementierten Login-Belohnungen wundern. Die gibt es tatsächlich bei jedem ersten Tyria-Besuch des Tages und können etwa nützliche Gebrauchsgegenstände wie Wiederverwertungskits, aber auch Handwerksmaterialien oder Lorbeeren beinhalten.
    Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: Tägliches Einloggen lohnt sich, jeden Tag wartet eine neue Belohnung auf euch! Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: Tägliches Einloggen lohnt sich, jeden Tag wartet eine neue Belohnung auf euch! Quelle: buffed Die wertvollsten Truhe bekommt ihr jedoch erst, wenn ihr euch vier Wochen am Stück eingeloggt habt: Mit der Truhe der Loyalität erhaltet ihr einen permanenten Bonus auf euer Goldgespür sowie aufgestiegene oder legendäre Handwerksmaterialien, Lorbeeren oder Folianten des Wissens. Danach geht der Spaß wieder von vorne los. Besucht Tyria also jeden Tag zumindest einmal, auch wenn ihr zum Spielen eigentlich keine Zeit habt.

    Guild Wars 2 - Guide: Die täglichen Erfolge

          

    Wenn ihr eure Belohnung angenommen habt (einfach auf "Fortsetzen" klicken), taucht ein Fenster auf, in dem euch die verfügbaren täglichen Erfolge angezeigt werden. Die gibt es sowohl für PvE-, PvP und WvW-Inhalte, aber auch für besondere Ereignisse wie aktuell das Halloween-Event. Ihr müsst nur drei dieser "Dailies" meistern, um mit Erfolgspunkten belohnt zu werden. Erreicht ihr eine gewisse Zahl an Erfolgspunkten, erhaltet ihr Belohnungskisten, in denen ihr zum Beispiel Skins, Lorbeeren oder permanente Boni für euren Account findet. Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: Meistert drei der täglichen Aufgaben, um euch Erfolgspunkte zu erspielen. Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: Meistert drei der täglichen Aufgaben, um euch Erfolgspunkte zu erspielen. Quelle: buffed

    Guild Wars 2 - Guide: Die Charakterentwicklung

          

    Wer um den Release herum das letzte Mal Guild Wars 2 gespielt hat, wird sich bei seiner Rückkehr auf einige Änderungen bei der Charakterentwicklung gefasst machen müssen. Egal ob es die Wahl der Spezialisierung, das Erlernen neuer Waffenangriffe oder die Ausbildung von Fertigkeiten ist - überall haben die Entwickler Anpassungen vorgenommen.

    Wenn ihr mit einem taufrischen Charakter das Spiel startet, besitzt ihr eine Waffenfertigkeit sowie euren Heil-Skill. Den zweiten Angriff für eure Waffe gibt es dann ganz automatisch, sobald ihr Stufe 2 erreicht, die dritte Attacke bei Stufe 4 und so weiter.
    Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: Mit jedem Stufen-Aufstieg erhaltet ihr Zugriff auf neue Features oder werdet auf wichtige Mechaniken des Spiels aufmerksam gemacht. Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: Mit jedem Stufen-Aufstieg erhaltet ihr Zugriff auf neue Features oder werdet auf wichtige Mechaniken des Spiels aufmerksam gemacht. Quelle: buffed Doch schaltet ihr nicht nur Waffenfertigkeiten mit einem Level-up frei. Neben dem obligatorischen Attributeschub weist euch ein Belohnungsfenster auf immer neue Spielmechaniken von Guild Wars 2 hin. Mit Stufe 3 erfahrt ihr etwa, wo ihr euer Inventar findet und wie ihr am PvP teilnehmen könnt. Ab Stufe 5 dürft ihr gefallene Spieler hochholen und erhaltet zudem eine neue Klassen-Fertigkeit. Und mit Stufe 12 winkt eine Einweisung in die Aufwertungen, Wiederverwertungen sowie das Handwerk.

    Guild Wars 2 - Guide: Fertigkeiten und Spezialisierungen

          

    Während ihr eure Waffenangriffe automatisch erhaltet, müsst ihr eure Fertigkeiten erst mit den sogenannten Heldenpunkten im Trainings-Fenster (der dritte Reiter von oben im Heldenfenster (H)) erlernen. Unser frisch erstellter Ingenieur findet hier vier verschiedene Fertigkeiten-Bereiche: Elixier, Geschützturm, Kit und Gadget. Wenn wir etwa unsere Geschützturm-Ausbildung vorantreiben, erlernen wir erst, wie wir einen Heilturm aufstellen können, der unsere Lebenspunkte wiederherstellt.
    Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: Das Fertigkeiten-Fenster hat sich seit dem Release von Guild Wars 2 ganz schön verändert. Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: Das Fertigkeiten-Fenster hat sich seit dem Release von Guild Wars 2 ganz schön verändert. Quelle: buffed Investieren wir noch mehr Punkte in diesen Skill-Kreis, können wir später alternativ auch Donnertürme, die viele Lebenspunkte besitzen und Gegner aufs Korn nehmen, oder Netztürme, die Gegner an Ort und Stelle festhalten, aufstellen. Einmal gelernt, weisen wir unsere neuen Fertigkeiten den jeweiligen Plätzen in unserer Fähigkeitsleiste zu.

    Im Trainingsfenster gibt es außerdem die Möglichkeit, sich mit den Heldenpunkten in bestimmten Bereichen zu spezialisieren. Unser Beispiel-Ingenieur kann hier etwa den Umgang mit Schusswaffen verbessern oder seine Effizienz mit Sprengstoff optimieren.

    Die dort gelernten Verbesserungen kommen jedoch nur zum Tragen, wenn ihr anschließend in den Bereich "Build" (der zweite Reiter von oben im Heldenfenster (H)) wechselt, dort die gelernte Spezialisierung auswählt und euch für bis zu drei der freigeschalteten Verbesserungen entscheidet.

    Im Trainingsfenster findet ihr übrigens auch eure neue Elite-Spezialisierung. Die dürft ihr erst dann ausbauen, wenn ihr Stufe 80 erreicht und sämtliche "normalen" Spezialisierungen ausgelernt habt.
    Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: Viele Skills der neuen Elite-Spezialisierung konnten wir mit unserem Dieb nicht freischalten. Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: Viele Skills der neuen Elite-Spezialisierung konnten wir mit unserem Dieb nicht freischalten. Quelle: buffed Die insgesamt 19 Verbesserungen unseres Diebs sind dabei ganz schön teuer. Für den ersten Skill, das Erlernen des Kampfes mit dem Stab, werden satte 60 Heldenpunkte fällig, für Körperliche Überlegenheit (Maximale Ausdauerschwelle wird erhöht) haben wir 15 weitere Punkte bezahlt, Kanalisierter Elan (Kanalisierter Heilzauber) würde als nächstes 25 Zähler kosten.

    Guild Wars 2 - Guide: Das Kampfsystem

          

    Auf den ersten Blick sieht das Kampfsystem von Guild Wars 2 recht simpel aus: Fünf Waffenangriffe, ein Heilzauber, drei unterstützende Fertigkeiten und ein Elite-Skill, dazu kommen noch einige spezielle Klassenfähigkeiten wie etwa das Stehlen des Diebs.

    Dennoch können die Kämpfe in Tyria schnell überfordern. Zum einen, weil ihr jederzeit die Waffe wechseln und so fünf neue Waffenangriffe erhalten könnt. Zum anderen, weil viele Klassen eine ganze Palette weiterer Attacken besitzen, die auf den ersten Blick nicht klar ersichtlich sind.

    Wechselt der Ingenieur auf den Flammenwerfer, erhält er etwa fünf komplett neue Angriffe. Ähnlich sieht es aus, wenn er ein Granatenkit angelegt hat. In Kombination mit den normalen Waffenangriffen, der Heilfähigkeit sowie Klassenfertigkeiten wie Granatensperrfeuer oder Brandmunition kommt er so schnell auf über 20 Skills, die er im Kampf einsetzen darf.
    Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: Das Kampfsystem von Guild Wars 2 wirkt auf den ersten Blick simpel, ist aber komplex und erfordert einige Einarbeitungszeit. Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: Das Kampfsystem von Guild Wars 2 wirkt auf den ersten Blick simpel, ist aber komplex und erfordert einige Einarbeitungszeit. Quelle: Arenanet Weitere Fähigkeiten winken, wenn ihr etwa einen Gegenstand wie einen Stein vom Boden aufhebt. Oder wenn ihr ins Wasser eintaucht und automatisch eine Harpune anlegt. Und auch wenn ihr umgehauen werdet, erhaltet ihr fünf neue Fähigkeiten, mit denen ihr etwa Lebenspunkte regeneriert oder eine Sprengfalle ablegt.

    Nehmt euch also die Zeit, all diese Feinheiten eures Helden nach und nach kennenzulernen. Und verinnerlicht zudem das Ausdauer-System, dank dem ihr mit der doppelten Betätigung von W, A, S oder D schnell aus einer Gefahrenzone entkommt - in vielen Kämpfen in Tyria werdet ihr diesen Ausweichskill benötigen.

    Guild Wars 2 - Guide: Nutzt die Komfort-Funktionen

          

    Gerade in Punkto Komfort hat sich in Guild Wars 2 seit dem Release eine Menge getan. Schon damals konntet ihr über das Rädchen rechts oben im Inventar alle Handwerksmaterialien per Knopfdruck ins Lager verfrachten - was ihr auch regelmäßig tun solltet, um eure Taschen aufzuräumen.

    Außerdem könnt ihr viele Gegenstände jetzt auch mit einem Rechtsklick direkt in den Handelsposten anbieten - und das von überall in der Welt. Das so verdiente Gold müsst ihr euch aber immer noch bei einem NPC der Schwarzlöwen-Handelsgesellschaft abholen.
    Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: In der Geldbörse landen automatisch alle wichtigen Währungen, die ihr im Heldenalltag von Tyria benötigt. Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: In der Geldbörse landen automatisch alle wichtigen Währungen, die ihr im Heldenalltag von Tyria benötigt. Quelle: buffed Übrigens lassen sich nicht nur Handwerkmaterialen abseits des Inventars lagern. Wenn ihr euch etwa eine Miniatur erspielt, könnt ihr diese mit Rechtsklick in eurer Sammlung bunkern, gleiches gilt für Todesstöße oder Transmutations-Ladungen. Werft zudem einen Blick in die linke untere Ecke eures Inventars. Dort findet ihr die Geldbörse, in der sämtliche Währungen von Guild Wars 2 aufgelistet werden.

    Guild Wars 2 - Guide: Lorbeeren, Karma und Edelsteine

          

    Anfangs kann die große Zahl von Währungen Einsteiger ziemlich überfordern. Daher ist es hilfreich, sich in den ersten Spielstunden auf einige wenige Währungen zu konzentrieren:

    Münzen: Mit Gold, Silber und Kupfer bezahlt ihr die meisten Händler für ihre Dienste, ihr könnt Gold im Shop aber auch in Edelsteine umwandeln (oder anders herum).

    Karma: Karma verdient ihr euch etwa durch das Absolvieren von Events oder während der persönlichen Geschichte. Mit dieser Währung könnt ihr euch bei speziellen Händlern, die ihr überall in der Welt findet, ganz unterschiedliche Dinge kaufen. Manche bieten ein besonderes Rüstungsteil an, bei anderen gibt es ein spezielles Nahrungsmittel oder Handwerksmaterialien.
    Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: Bei speziellen Händlern könnt ihr eure Lorbeeren gegen nützliche Gegenstände wie Rüstungsteile für eure Klasse eintauschen. Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: Bei speziellen Händlern könnt ihr eure Lorbeeren gegen nützliche Gegenstände wie Rüstungsteile für eure Klasse eintauschen. Quelle: buffed Lorbeeren: Diese Währung erhaltet ihr vor allem über Login-Belohnungen oder das Abschließen von Erfolgen. Ausgeben könnt ihr eure Lorbeeren einzig bei speziellen Händlern, die ihr vor allem in den Hauptstädten findet. Bei denen könnt ihr euch etwa hochstufige Klamotten für eure Klasse, Miniaturen oder hochentwickelte Werkzeuge kaufen.

    Edelsteine: Edelsteine bekommt ihr vor allem für echtes Geld oder indem ihr Gold eintauscht. Mit den blauen Klunkern könnt ihr euch dann im Ingame-Shop etwa weitere Taschenplätze oder die zweite Staffel der Lebendigen Welt kaufen.

    Guild Wars 2 - Guide: Erkundet die Welt

          

    Wenn ihr komplett neu in Guild Wars 2 seid, werdet ihr euch eventuell über die geringe Zahl an Quests wundern. Tatsächlich gibt es abseits der Hauptgeschichte keine normalen Quests. die ihr euch bei Auftraggebern abholt, erledigt und dann wieder abgebt. Stattdessen findet ihr überall in den Gebieten Herz-Events sowie dynamisch auftretende Ereignisse, bei denen ihr Erfahrungspunkte und andere Belohnungen abstauben könnt.
    Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: Es lohnt sich, sämtliche Aussichtspunkte, Events und Wegpunkte einer Zone abzugrasen. Am Ende winkt eine Belohnungskiste! Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: Es lohnt sich, sämtliche Aussichtspunkte, Events und Wegpunkte einer Zone abzugrasen. Am Ende winkt eine Belohnungskiste! Quelle: buffed Wenn ihr wissen wollt, wo die nächsten Events auf euch warten, werft einen Blick auf die Weltkarte. Haltet dort vor allem die Augen nach einem Fernglas auf, denn dort steht ein NPC, der euch verrät, wo es in der näheren Umgebung etwas für euch zu tun gibt. Auf der Karte sind zudem wichtige Gebiete, Wegpunkte, aber auch Aussichtspunkte eingezeichnet. Es lohnt sich, all diese Orte zumindest einmal zu besuchen und die Events zu meistern, denn dann erhaltet ihr eine Belohnung für die Vollendung des jeweiligen Gebiets.

    Guild Wars 2 - Guide: So funktioniert das PvP

          

    In Guild Wars 2 könnt ihr euch auch mit niedrigstufigen Helden problemlos ins PvP stürzen, denn sobald ihr die PvP-Lobby Herz der Nebel betretet, werdet ihr auf Stufe 80 hochskaliert. Öffnet dafür das PvP-Fenster und klickt auf "Betreten - PvP-Lobby".
    Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: Wenn ihr euch nach langer Zeit erstmals wieder in Guild Wars 2 einloggt, weist euch das Spiel auf große Veränderungen hin. Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: Wenn ihr euch nach langer Zeit erstmals wieder in Guild Wars 2 einloggt, weist euch das Spiel auf große Veränderungen hin. Quelle: buffed Kleiner Tipp: Wenn ihr mit eurem niedrigstufigen Helden schnell in eine andere Zone von Tyria gelangen wollt, betretet das Herz der Nebel und reist von dort über das Asura-Portal nach Löwenstein. Dort findet ihr dann weitere Portale, die euch in die Heimat der anderen Völker bringen.

    Doch zurück zum PvP: Da ihr durch den Übergang in das Herz der Nebel auf Stufe 80 befördert werdet, solltet ihr euch zuerst die Zeit nehmen, die vielen plötzlich freigeschalteten Fertigkeiten kennenzulernen. Werft außerdem einen Blick in das Fenster "PvP-Build", das ihr über das Helm-Icon oben im Interface öffnen könnt. Dort definiert ihr etwa, welche Sigill eure Waffen besitzen und welche Amulette ihr anlegen wollt. Auch eure Spezialisierungen lassen sich hier für das PvP anpassen.

    Wenn ihr alle Anpassungen vorgenommen habt, klickt auf die gekreuzten Schwerter neben dem Helm, um in den PvP-Reiter zu gelangen. Dort könnt ihr euch via "Spielen - Arena ohne Rangwertung" ins erste Gefecht stürzen. Alternativ wechselt ihr auf den Reiter "Spiel-Browser", um einer von Spielern erstellten Partie beizutreten.
    Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: Im neuen Festungs-Modus des Strukturierten PvPs gilt es, den feindlichen Anführer zu bezwingen und gleichzeitig den eigenen zu beschützen. Einsteiger-Guide für Guild Wars 2: Im neuen Festungs-Modus des Strukturierten PvPs gilt es, den feindlichen Anführer zu bezwingen und gleichzeitig den eigenen zu beschützen. Quelle: buffed
    Euch erwarten im Strukturierten PvP drei Spielmodi:

    Team-Deathmatch: Erledigt Spieler des gegnerischen Teams und erhaltet zuerst 500 Punkte beziehungsweise nach 15 Minuten die höhere Punktzahl.

    Bezwingung: Hier erzielt ihr nicht nur durch das Töten anderer Spieler, sondern auch durch das Erobern von Stützpunkten und Erledigen von NPCs Punkte.

    Festung: Hier gewinnt das Team, das zuerst den gegnerischen Herren besiegt. Sammelt bis zu zwei Vorratshaufen (findet ihr im Zentrum der Karte) und gebt die in eurer Kaserne ab, um verbündete Türbrecher und Bogenschützen zu beschwören. In zufälligen Intervallen erscheinen auf der Karte Nebelessenzen, mit denen ihr mächtige Helden herbeirufen könnt, die fortan an eurer Seite kämpfen. Welchen Helden ihr beschwört, könnt ihr im "PvP Build"-Reiter unter "Nebel-Champions" definieren.

    Weitere Infos, Tipps und Specials zu Guild Wars 2: Heart of Thorns gibt es auf unserer Themenseite. Und jetzt: Viel Spaß in Tyria!

    PC 0

    Guild Wars 2: Die Schlachtzüge aus Heart of Thorns im Video

      Mit der ersten Erweiterung Heart of Thorns für Guild Wars 2 geht Entwickler Arenanet neue Wege und bring erstmals großangelegte Schlachtzüge ins Spiel.
    PC 0

    Guild Wars 2: Heart of Thorns Release-Trailer

      Im neuen Trailer zu Guild Wars 2: Heart of Thorns hat Entwickler Arenanet das Erscheinungsdatum der ersten Erweiterung des Online-Rollenspiel präsentiert.
  • Guild Wars 2
    Guild Wars 2
    Publisher
    NCSoft
    Developer
    Arena Net
    Release
    28.08.2012

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1175465
Guild Wars 2
Guild Wars 2: Zurück in Tyria - Guide für Einsteiger und Wiederkehrer
Es ist soweit: Heart of Thorns ist da! Wenn ihr neu in Tyria oder nach langer Pause wieder zurückgekehrt seid, dann findet ihr hier Tipps und Tricks, um euch sofort in Guild Wars 2 zurechtzufinden.
http://www.videogameszone.de/Guild-Wars-2-Spiel-17072/Tipps/Guild-Wars-2-Zurueck-in-Tyria-Guide-fuer-Einsteiger-und-Wiederkehrer-1175465/
23.10.2015
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2014/01/Guild_Wars_2_Urspruenge_des_Wahnsinns_003-buffed_b2teaser_169.jpg
guild wars 2,mmorpg,free2play
tipps