Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
  • Ghost Recon: Future Soldier im Test für PS3 und Xbox 360 - Abwechslungsreicher Genre-Mix mit großem Umfang

    Ghost Recon: Future Soldier im Test für Xbox 360 und PS3: Wir haben den neuen Taktik-Shooter aus dem Hause Ubisoft für euch unter die Lupe genommen. Das Spiel punktet mit einem schönen Genre-Mix, tollen Gadgets und Taktiken sowie einem abwechslungs- und umfangreichen Solo-Modus. Mehr zu Ghost Recon: Future Soldier lest ihr in diesem Test.

    Ghost Recon: Future Soldier im Test für PlayStation 3 und Xbox 360: Mit dem neuen Ubisoft-Spiel Ghost Recon: Future Soldierr erhalten Spieler einen neuen und vor allem lohnenswerten Taktik-Shooter. Der Genre-Mix samt seiner zahlreichen Taktik-Möglichkeiten bietet eine abwechlsungs- und umfangreiche Solo-Kampagne. Dabei enthält die Geschichte des Spiels zwar dramatische Wendungen, überrascht aber nie so wirklich. In Ghost Recon: Future Soldier geht es darum, dass eine Gruppe russischer Verschwörer für jede Menge Terror auf der ganzen Welt sorgt und obendrein die russische Regierung stürzt. Ihr als Elite-Spezialeinheit der USA müsst die Suppe dann auslöffeln. Allzu kreativ ist diese Geschichte nicht, immerhin gibt sie einige coole Szenarien her.

    In Sachen Technik bietet Ghost Recon: Future Soldier eine tolle Grafik sowie eine gute Audio-Kulisse. Die deutschen Synchronsprecher machen dabei einen guten Job, brillieren aber nie wirklich. Besser gefällt uns da die atmosphärische Soundkulisse. Gerade Umgebungsgeräusche wie trommelnder Regen oder ein arktischer Eissturm sind toll gelungen. In Ghost Recon: Future Soldier trüben in Sachen Grafik lediglich einige auffällige Details-Popups. Im folgenden Test verraten wir euch die positiven und negativen Dinge an Ghost Recon: Future Soldier.

    Ghost Recon: Future Soldier im Test - Das hat uns gut gefallen:

    Schöner Genremix

    Future Soldier hat viele Taktik-Elemente, lässt sich aber auch in vielen Missionen wie ein klassischer Shooter spielen. Es ist eure Sache, ob ihr schleichen wollt, oder drauflosstürmt und ballert. Ersteres ist weitaus kniffliger, aber auch deutlich befriedigender. Die Baller-Lösung ist weniger anspruchsvoll, macht aber auch Spaß. In manchen Missionen müsst ihr jedoch schleichen! Ganz kommt ihr also nicht drumherum.

    Ordentlicher Umfang, viel Abwechslung

    Mit 12 Missionen zu je etwa einer Stunde Spielzeit ist der Solo-Modus von Future Soldier deutlich üppiger als im Shooter-Genre üblich. Obendrein sind die Szenarien allesamt sehr abwechslungsreich. In jeder Mission wird euch eine neue Kulisse geboten – Afrikanisches Flüchtlingslager, eisige Arktis-Basis oder russisches Hochsicherheitsgefängnis. Obendrein gibt es auch in Sachen Gameplay ordentlich Abwechslung. Ihr infiltriert Gegner-Basen, verteidigt euch gegen Angriffe, bedient Geschütze, legt Bomben, rettet Gefangene oder lenkt Luftangriffe ins Ziel.

    Motivierende Bonus-Ziele

    In jeder Story-Mission gibt es besondere Herausforderungen, die ihr optional erledigen könnt. Und die machen selbst aus der einfachsten Mission einen Spezialeinsatz. Dann dürft ihr etwa nur eine gewisse Zahl Kugeln benutzen, müsst besonders viele Nahkampf-Kills absolvieren oder dürft überhaupt nicht entdeckt werden. Schleich-Profis finden hier eine tolle Herausforderung. Belohnt wird die Mühe mit neuen Waffen und Waffen-Zubehör.

    Tolle Gadgets und Taktiken

    Die Zukunfts-Technologien wie Radar-Granate, Unsichtbarkeits-Anzug, Magnet-Kamera oder Fernlenk-Drohne bereichern das Gameplay und machen Spaß. Obendrein gibt es coole Moves wie Simultan-Schüsse auf bis zu vier Gegner. Eben standen da noch ein paar Wachen, plötzlich kippen alle vier um – niemand hat irgendetwas davon bemerkt. Supercool! Eine lobende Erwähnung gibt es außerdem für eure KI-Kameraden. Die verhalten sich in der Regel sehr clever und stellen im Kampf brauchbare Unterstützung dar.

    Schöne Grafik

    Die Spielwelten von Ghost Recon: Future Soldier sind herrlich weitläufig, detailreich und toll ausgeleuchtet – sowohl auf Xbox 360 als auch PS3. Obendrein zaubert die Engine einige beeindruckende Effekte: Das Flirren eures Tarnanzugs, diverse Spezial-Sichtmodi, tolle Explosionen und stimmungsvolle Wetter-Effekte. Auch die Animationen sind große Klasse. Einziger Wermutstropfen: Stellenweise auffällige Detail-Popups.

    Voll vernetztes Gameplay

    Die komplette Kampagne lässt sich – bis auf eine Mission – auch mit bis zu vier Spielern im Koop zocken. Obendrein gibt es einen speziellen 4-Spieler-Koop-Modus, in dem ihr auf vier Maps bis zu 50 Gegner-Wellen abwehren müsst – inklusive witziger Spezial-Features. So werdet ihr im Spielverlauf mit Power-Ups belohnt und alle zehn Wellen wird eine Schleich-Mission eingestreut.

    Solider Online-Modus

    Noch ist auf den Servern zwar nix los, aber wir konnten uns bereits in der Beta ein Bild der Online-Action machen. Und die ist wirklich ordentlich! Die geringe Spielerzahl von "nur" sechs Kämpfern pro Team sowie der Fokus auf Teamplay lässt den Multiplayer sehr eigenwillig und intim wirken. Wer aber am liebsten allein durch eine Mehrspieler-Map sprintet und Rambo spielt, könnte hier seine Probleme haben.


    03:52
    Ghost Recon: Future Soldier - Videotest der Konsolenfassung
    Spielecover zu Ghost Recon: Future Soldier
    Ghost Recon: Future Soldier
  • Ghost Recon: Future Soldier

    Ghost Recon: Future Soldier

    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Ubisoft
    Release
    24.05.2012
    Leserwertung
     
    Meine Wertung
    Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von attitude2011
    Der Vorgänger war so gar nicht mein Ding. Dieses ständige Anweisungen geben ist nichts für mich. Ich finde GRFS…
    Von Rage1988
    Mit einer besseren Wertung hab ich auch gar nicht gerechnet.Wird sich wohl insgesamt zwischen 80%-85% einpendeln.Es…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Space Rift Release: Space Rift bitComposer Games
    Cover Packshot von Furi Release: Furi
    • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel

      • Von attitude2011 Erfahrener Benutzer
        Der Vorgänger war so gar nicht mein Ding. Dieses ständige Anweisungen geben ist nichts für mich. Ich finde GRFS wesentlich besser. Ehrlich gesagt finde ich es sogar richtig gut. Taktischer als die meisten Ego SHooter wie BF oder MW3. Die Grafik und die Atmosphäre sind sehr gelungen und auch die Steuerung finde ich gelungen. Bin absolut positiv überrascht.
      • Von Rage1988 Erfahrener Benutzer
        Mit einer besseren Wertung hab ich auch gar nicht gerechnet.
        Wird sich wohl insgesamt zwischen 80%-85% einpendeln.
        Es handelt sich eben nicht um einen Shooter für die breite Masse, entweder es gefällt einem der Stil und die Geschichte oder eben nicht.
        Ich freu mich auf jeden Fall drauf und Socom für die PS3 hatte ja auch keine Wertungen über 90% und trotzdem fand ichs endgeil.
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 08/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 09/2016 play³ 09/2016 Games Aktuell 09/2016 buffed 08/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 09/2016 WideScreen 09/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 08/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
885220
Ghost Recon: Future Soldier
Ghost Recon: Future Soldier im Test für PS3 und Xbox 360 - Abwechslungsreicher Genre-Mix mit großem Umfang
Ghost Recon: Future Soldier im Test für Xbox 360 und PS3: Wir haben den neuen Taktik-Shooter aus dem Hause Ubisoft für euch unter die Lupe genommen. Das Spiel punktet mit einem schönen Genre-Mix, tollen Gadgets und Taktiken sowie einem abwechslungs- und umfangreichen Solo-Modus. Mehr zu Ghost Recon: Future Soldier lest ihr in diesem Test.
http://www.videogameszone.de/Ghost-Recon-Future-Soldier-Spiel-3787/Tests/Ghost-Recon-Future-Soldier-im-Test-fuer-PS3-und-Xbox-360-Abwechslungsreicher-Genre-Mix-mit-grossem-Umfang-885220/
22.05.2012
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2012/02/Ghost_Recon_Future_Soldier-GRFS_image_screenshot_11.jpg
ghost recon,shooter,ubisoft
tests