Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Zocker-Leidenschaft: 10 Gründe, Videospiele abgöttisch zu lieben

    Weshalb zocken wir gern Videospiele? Wir verraten euch zehn Gründe für unsere professionelle und intensive Zockerlaufbahn. Videogameszone und play3 klären euch auf.

    Videospieler mit Leidenschaft - 10 Gründe für unser Lieblingshobby Videospieler mit Leidenschaft - 10 Gründe für unser Lieblingshobby Quelle: play3 Im Laufe einer durchschnittlichen Zocker-Karriere lernt man so viele tolle Dinge: Englisch etwa, durch Importspiele und die meist überlegene englische Synchro. Außerdem kennen wir dank unserer Ego-Shooter Vor- und Nachteile aller aktuellen und klassischen Feuerwaffen und deren korrektes Nachladen. Super! Gran Turismo und Co. erfüllen ebenfalls ihren Bildungsauftrag und bringen uns Automodelle sowie deren Motorisierung näher – bei einer Bewerbung im KFZ-Bereich sicher nützlich.

    Das klingt jetzt nicht ganz so cool wie die anderen Gründe, hat aber seine Berechtigung. Entweder ihr zockt auch ab und an und könnt unter Mitschülern, Kollegen oder Freunden mitreden oder eben nicht. Videospiele sind für die junge, verspielte Generation längst Kulturgut geworden – auf einer Stufe mit Fernsehen, Kino oder Musik. Und wer hier dabei ist, hat einfach mehr Gesprächsstoff. Glaubt uns, zum Thema Videospiele hat jede Person unter 30 zumindest irgendetwas zu sagen. Wir verraten euch heute 10 Gründe, weshalb für unsere ausgeprägte Videospiele-Leidenschaft.

    Platz 10 - Es macht Spaß! - Woah, das hätten wir ja fast vergessen. Der allerwichtigste Grund, Videospiele zu zocken! Es macht unglaublich viel Spaß! Und obendrein ist wirklich für jeden etwas dabei. Egal ob Rennsimulation, Prügelspiel, Ego-Shooter, Rollenspiel oder Jump & Run. Egal ob realistisch, comichaft überzeichnet oder total surreal. Egal ob 2D-Grafik, 3D-Grafik oder plastische Grafik dank 3D-Brille - für jeden Geschmack gibt es das passende Spiel. Wer dem widerspricht, der hat seins nur noch nicht gefunden. Platz 10 - Es macht Spaß! - Woah, das hätten wir ja fast vergessen. Der allerwichtigste Grund, Videospiele zu zocken! Es macht unglaublich viel Spaß! Und obendrein ist wirklich für jeden etwas dabei. Egal ob Rennsimulation, Prügelspiel, Ego-Shooter, Rollenspiel oder Jump & Run. Egal ob realistisch, comichaft überzeichnet oder total surreal. Egal ob 2D-Grafik, 3D-Grafik oder plastische Grafik dank 3D-Brille - für jeden Geschmack gibt es das passende Spiel. Wer dem widerspricht, der hat seins nur noch nicht gefunden. Quelle: play3
    Playtz 9 - Es kann sogar fit machen!
Bestes Beispiel ist hier Nintendos Wii Fit, eine Art Trainingssoftware mit Minispielen. Dank beigelegter Waage ermöglicht das Game witzige Balance-Spielereien sowie knallharte Gewichtsstatistiken. Aber auch die alten EyeToy-Fitnessgames sowie die kommenden Move-gesteuerten Spiele zeigen, dass Zocken wirklich sportlich sein kann. In Zukunft wird es auf jeder Plattform viele Spiele geben, für die ihr euch bewegen müsst. Und wenn ihr euch bewegt, werden Kalorien verbrannt. Playtz 9 - Es kann sogar fit machen! Bestes Beispiel ist hier Nintendos Wii Fit, eine Art Trainingssoftware mit Minispielen. Dank beigelegter Waage ermöglicht das Game witzige Balance-Spielereien sowie knallharte Gewichtsstatistiken. Aber auch die alten EyeToy-Fitnessgames sowie die kommenden Move-gesteuerten Spiele zeigen, dass Zocken wirklich sportlich sein kann. In Zukunft wird es auf jeder Plattform viele Spiele geben, für die ihr euch bewegen müsst. Und wenn ihr euch bewegt, werden Kalorien verbrannt. Quelle: play3
    Platz 8 - Man darf Unsinn treiben!
In Videospielen können wir ungestraft all das tun, was im echten Leben gefährlich, verboten oder unmöglich wäre. In GTA 4 dürft ihr betrunken Auto fahren, in Saints Row 2 eure Mitmenschen mit Gülle besprühen oder in Red Dead Redemption Bösewichte mit eurem Lasso einfangen und durch die Prärie schleppen. Für derlei albernen Blödsinn eignen sich solche Sandkasten-Spiele mit ihrer offenen Spielwelt und den schier unbegrenzten Möglichkeiten besonders gut. Und nur weil wir spielerisch in Pixelwelten Unsinn anstellen, sind wir Zocker dennoch schlau genug, das nicht im wirklichen Leben zu probieren. Platz 8 - Man darf Unsinn treiben! In Videospielen können wir ungestraft all das tun, was im echten Leben gefährlich, verboten oder unmöglich wäre. In GTA 4 dürft ihr betrunken Auto fahren, in Saints Row 2 eure Mitmenschen mit Gülle besprühen oder in Red Dead Redemption Bösewichte mit eurem Lasso einfangen und durch die Prärie schleppen. Für derlei albernen Blödsinn eignen sich solche Sandkasten-Spiele mit ihrer offenen Spielwelt und den schier unbegrenzten Möglichkeiten besonders gut. Und nur weil wir spielerisch in Pixelwelten Unsinn anstellen, sind wir Zocker dennoch schlau genug, das nicht im wirklichen Leben zu probieren. Quelle: Rockstar
    Platz 7 - Man sieht etwas von der Welt!
Nur die wenigsten von euch werden das Glück haben, die schönsten Orte unserer Erde zu besuchen. Die meiste Zeit verbringen wir in stets derselben Stadt, demselben Büro, demselben Wohnzimmer. Da ist es doch ein Segen, dass ihr mit eurer Konsole Orte in aller Welt bereist. In Uncharted 2 erklimmt ihr den Himalaja, in Gran Turismo 5 düst ihr im Rennwagen durch Madrid, Rom und Tokio und in Test Drive Unlimited 2 stehen euch ganz Ibiza und Oahu, die drittgrößte Insel Hawaiis, zur freien Erkundung offen. Und dazu kommen noch die atmosphärischen Fantasiewelten aller möglichen Spiele. Hach, beim Zocken erlebt man wirklich was! Platz 7 - Man sieht etwas von der Welt! Nur die wenigsten von euch werden das Glück haben, die schönsten Orte unserer Erde zu besuchen. Die meiste Zeit verbringen wir in stets derselben Stadt, demselben Büro, demselben Wohnzimmer. Da ist es doch ein Segen, dass ihr mit eurer Konsole Orte in aller Welt bereist. In Uncharted 2 erklimmt ihr den Himalaja, in Gran Turismo 5 düst ihr im Rennwagen durch Madrid, Rom und Tokio und in Test Drive Unlimited 2 stehen euch ganz Ibiza und Oahu, die drittgrößte Insel Hawaiis, zur freien Erkundung offen. Und dazu kommen noch die atmosphärischen Fantasiewelten aller möglichen Spiele. Hach, beim Zocken erlebt man wirklich was! Quelle: Sony
    Platz 6 - Es lässt euch kreativ werden!
Und damit meinen wir nicht nur die Schimpfworte, die euch nach dutzenden Niederlagen in Super Street Fighter IV oder Modern Warfare 2 einfallen. Damit meinen wir vor allem, dass ihr in vielen Spielen eigene Charaktere, Levels und Logos erstellen könnt. Bestes Beispiel sind natürlich LittleBigPlanet sowie dessen bald erscheinender Nachfolger. Darin baut ihr komplette Hüpfspiele mit Rätseln, Schaltern, Fahrzeugen und allem, was euch sonst noch einfällt. Oder das Xbox-360-Rennspiel Forza 3, das unglaublich viele Gestaltungsmöglichkeiten für eure Fahrzeuge bietet. Die Kunstwerke, die die Community da inzwischen geschaffen hat, sind unglaublich gut. Platz 6 - Es lässt euch kreativ werden! Und damit meinen wir nicht nur die Schimpfworte, die euch nach dutzenden Niederlagen in Super Street Fighter IV oder Modern Warfare 2 einfallen. Damit meinen wir vor allem, dass ihr in vielen Spielen eigene Charaktere, Levels und Logos erstellen könnt. Bestes Beispiel sind natürlich LittleBigPlanet sowie dessen bald erscheinender Nachfolger. Darin baut ihr komplette Hüpfspiele mit Rätseln, Schaltern, Fahrzeugen und allem, was euch sonst noch einfällt. Oder das Xbox-360-Rennspiel Forza 3, das unglaublich viele Gestaltungsmöglichkeiten für eure Fahrzeuge bietet. Die Kunstwerke, die die Community da inzwischen geschaffen hat, sind unglaublich gut. Quelle: Sony
    Platz 5 - Es ist blöd draußen!
Und nass. Und kalt. Oder zu heiß. Und die Leute sind unfreundlich. Vielleicht werdet ihr angepöbelt. Vielleicht geht ihr raus und tretet in Hundekacke. Oder ihr verpasst den Bus, vergesst euren Turnbeutel, verlauft euch, fallt hin und tut euch weh oder vielleicht holt ihr euch einen Sonnenbrand? Ganz ehrlich: Draußen kann so ziemlich alles passieren. Anders läuft das daheim: eure Bude, euer Zimmer, euer Reich. Hier herrschen klare Verhältnisse. Ihr seid mit der Geografie vertraut; das Klima ist stabil; Strom, Wasser und sanitäre Anlagen sind jederzeit verfügbar und der Weg zum Kühlschrank ist angenehm kurz. Es ist also toll, drinnen zu bleiben. Und da Fernsehen doof macht, verbringt ihr eure Zeit besser mit Zocken. Platz 5 - Es ist blöd draußen! Und nass. Und kalt. Oder zu heiß. Und die Leute sind unfreundlich. Vielleicht werdet ihr angepöbelt. Vielleicht geht ihr raus und tretet in Hundekacke. Oder ihr verpasst den Bus, vergesst euren Turnbeutel, verlauft euch, fallt hin und tut euch weh oder vielleicht holt ihr euch einen Sonnenbrand? Ganz ehrlich: Draußen kann so ziemlich alles passieren. Anders läuft das daheim: eure Bude, euer Zimmer, euer Reich. Hier herrschen klare Verhältnisse. Ihr seid mit der Geografie vertraut; das Klima ist stabil; Strom, Wasser und sanitäre Anlagen sind jederzeit verfügbar und der Weg zum Kühlschrank ist angenehm kurz. Es ist also toll, drinnen zu bleiben. Und da Fernsehen doof macht, verbringt ihr eure Zeit besser mit Zocken. Quelle: play3
    Platz 4 - Es ist preiswert!
Es stimmt schon: Eine PS3 samt HD-fähiger Glotze und ein paar guten Spielen kostet um die 1.000 Euro. Und das ist ein schöner Batzen Geld. Aber die Folgekosten sind erfreulich gering! Anders als beim PC müsst ihr nicht jährlich eure Hardware aufrüsten und wer geduldig ist, kauft Spiele einige Monate nach dem Erscheinen zum Budget-Preis oder gebraucht. Außerdem gibt es Gratis-Demos, preiswerte PSN-Titel und Freunde oder Videotheken, die euch gern ein paar Spiele leihen. Andere Hobbys sind da viel teurer. Fragt doch mal Toni, der bereits das Äquivalent eines Kleinwagens in seinen Paintball-Fetischismus versenkt hat. Schlimm! Ganz schlimm! Platz 4 - Es ist preiswert! Es stimmt schon: Eine PS3 samt HD-fähiger Glotze und ein paar guten Spielen kostet um die 1.000 Euro. Und das ist ein schöner Batzen Geld. Aber die Folgekosten sind erfreulich gering! Anders als beim PC müsst ihr nicht jährlich eure Hardware aufrüsten und wer geduldig ist, kauft Spiele einige Monate nach dem Erscheinen zum Budget-Preis oder gebraucht. Außerdem gibt es Gratis-Demos, preiswerte PSN-Titel und Freunde oder Videotheken, die euch gern ein paar Spiele leihen. Andere Hobbys sind da viel teurer. Fragt doch mal Toni, der bereits das Äquivalent eines Kleinwagens in seinen Paintball-Fetischismus versenkt hat. Schlimm! Ganz schlimm! Quelle: play3
    Platz 3- Es ist sozial!
Das Klischee vom Kellerkind mit fettigen Haaren ist Blödsinn. Denn auch wenn es viele tolle Solo-Spiele gibt, ist Zocken schon immer eine sehr soziale Sache gewesen. Früher hat man sich mit Freunden um den Atari 2600 oder C64 gedrängt, per Link-Kabel gemeinsam Game Boy gezockt und sich ständig über neue Spiele, Tipps und Tricks ausgetauscht. Und heute ist das alles noch so viel einfacher. Dank Headset und Internetanschluss könnt ihr jederzeit mit euren Kumpels zocken, labern, rumblödeln und Spaß haben. Und auch heute gibt es nix Besseres, als gemeinsam ein Fußballspiel oder Beat 'em Up zu zocken. Platz 3- Es ist sozial! Das Klischee vom Kellerkind mit fettigen Haaren ist Blödsinn. Denn auch wenn es viele tolle Solo-Spiele gibt, ist Zocken schon immer eine sehr soziale Sache gewesen. Früher hat man sich mit Freunden um den Atari 2600 oder C64 gedrängt, per Link-Kabel gemeinsam Game Boy gezockt und sich ständig über neue Spiele, Tipps und Tricks ausgetauscht. Und heute ist das alles noch so viel einfacher. Dank Headset und Internetanschluss könnt ihr jederzeit mit euren Kumpels zocken, labern, rumblödeln und Spaß haben. Und auch heute gibt es nix Besseres, als gemeinsam ein Fußballspiel oder Beat 'em Up zu zocken. Quelle: play3
    Platz 2 - Zocken schafft Arbeitsplätze!
Und zwar unglaublich viele! Entwickler, Producer, Marketing-Fuzzis, Spieleladen-Angestellte, Versandhändler, Synchronsprecher, Juristen, Support-Mitarbeiter, Spieletester, Spieleredakteure, ja sogar unsere Layouter sind euch ein dickes Danke schuldig. Ohne eure Leiden­schaft gäbe es all diese Arbeitsplätze nicht. Schämt euch also nicht, wenn ihr das nächste Mal versehentlich bis 5 Uhr am Morgen durchzockt. Seid stolz auf euch! Schaut doch mal, wie wir uns über euer Hobby freuen. Ja, klar ist das käsig. Aber es kommt von Herzen. Platz 2 - Zocken schafft Arbeitsplätze! Und zwar unglaublich viele! Entwickler, Producer, Marketing-Fuzzis, Spieleladen-Angestellte, Versandhändler, Synchronsprecher, Juristen, Support-Mitarbeiter, Spieletester, Spieleredakteure, ja sogar unsere Layouter sind euch ein dickes Danke schuldig. Ohne eure Leiden­schaft gäbe es all diese Arbeitsplätze nicht. Schämt euch also nicht, wenn ihr das nächste Mal versehentlich bis 5 Uhr am Morgen durchzockt. Seid stolz auf euch! Schaut doch mal, wie wir uns über euer Hobby freuen. Ja, klar ist das käsig. Aber es kommt von Herzen. Quelle: play3
    Platz 1 - Es trainiert unsere Sinne!
Ehrlich jetzt, Zocken hat in der Tat einige positive Auswirkungen auf die Art und Weise, wie unser Hirn Daten verarbeitet. Hand-Augen-Koordination und Reflexe lassen sich definitiv mit Videospielen trainieren. Obendrein stärken Videospiele unser Vermögen, sehr feine Kontraste wahrzunehmen, sowie unser peripheres Sehvermögen. Kein Scherz, es gibt da sogar ein spezielles Trainingsspiel für Nintendos DS. Ob die populären Hirntrainer-Titel allerdings wirklich intelligenter machen oder dabei helfen, die Intelligenz im Alter aufrechtzuerhalten, ist momentan sehr umstritten. Aber wir sind bereits mit unseren durch Videospiele antrainierten Ninja-Reflexen zufrieden. Platz 1 - Es trainiert unsere Sinne! Ehrlich jetzt, Zocken hat in der Tat einige positive Auswirkungen auf die Art und Weise, wie unser Hirn Daten verarbeitet. Hand-Augen-Koordination und Reflexe lassen sich definitiv mit Videospielen trainieren. Obendrein stärken Videospiele unser Vermögen, sehr feine Kontraste wahrzunehmen, sowie unser peripheres Sehvermögen. Kein Scherz, es gibt da sogar ein spezielles Trainingsspiel für Nintendos DS. Ob die populären Hirntrainer-Titel allerdings wirklich intelligenter machen oder dabei helfen, die Intelligenz im Alter aufrechtzuerhalten, ist momentan sehr umstritten. Aber wir sind bereits mit unseren durch Videospiele antrainierten Ninja-Reflexen zufrieden. Quelle: Nintendo

    • Es gibt 6 Kommentare zum Artikel

      • Von paul23 Erfahrener Benutzer
        Ich finde Zocken unheimlich entspannend, es gibt nichts besseres nach einem stressigen Tag.  
      • Von meisternintendo Community Officer
        Zitat von BestZOCKERoffeWORLD
        @Roy
        Oh Ja...der Geruch einer frischen Spieleanleitung! :-D
        Ja, zu schade dass wir darauf wahrscheinlich in Zukunft auch immer öfter verzichten müssen  
      • Von BestZOCKERoffeWORLD Erfahrener Benutzer
        @Roy
        Oh Ja...der Geruch einer frischen Spieleanleitung! 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 03/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 02/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 03/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
767478
Fun-Stuff
Zocker-Leidenschaft: 10 Gründe, Videospiele abgöttisch zu lieben
Weshalb zocken wir gern Videospiele? Wir verraten euch zehn Gründe für unsere professionelle und intensive Zockerlaufbahn. Videogameszone und play3 klären euch auf.
http://www.videogameszone.de/Fun-Stuff-Thema-216569/Specials/Zocker-Leidenschaft-10-Gruende-Videospiele-abgoettisch-zu-lieben-767478/
15.08.2010
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2010/08/Es_ist_sozial_2.JPG
fun-stuff,play³
specials