Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Forza Motorsport 5 im Test: Vielfältiger Rennspaß auf der Xbox One

    Nicht perfekt und gerade deshalb so gut: Turn 10 schraubt die Messlatte für Rennsimulationen hoch, den Umfang jedoch dramatisch herunter! Wir haben Forza Motorsport 5 im Test und schauen dem Xbox One-Launchtitel unter die Motorhaube und gehen der Frage auf den Grund ob sich die Entwickler die Pole-Position der Rennsimulationen erobern konnten.

    Forza Motorsprt 5 im Test: Perfektion – ein Zustand, nach dem im Genre der Rennsimulationen jeder strebt. Jeder? Nein! Ein gar nicht so kleines und extrem ehrgeiziges Entwicklerteam aus Redmond hat es sich zum Ziel gemacht, dem Makellosen den Kampf anzusagen und bejubelt die Rückkehr der Fehler und Unvollkommenheiten. So können in Forza Motorsport 5 Autos verschmutzen und Gegner Fehler begehen. Dazu wurde gehörig an der Grafik- und Physikengine geschraubt. Sichert sich das Spiel dadurch die Pole-Position unter den Launch-Titeln, oder leidet unter dem neuen Setup am Ende gar der Spielspaß?

    Erster von Sechzehn

    Forza Motorsport 5 sieht klasse aus – das dürfte inzwischen bekannt sein. Sparen wir uns die Würdigung des grafischen Zuckergusses deshalb erst einmal für später auf und kommen wir stattdessen gleich zu einer der drastischsten Neuerungen abseits der Optik. In Forza 5 verhalten sich eure Gegner menschlicher, intelligenter und aggressiver, lassen sich unter Druck aber auch zu Fehlern treiben. Drivatar nennen die Entwickler von Turn 10 ihre neue Technologie, die im Prinzip nichts anderes ist, als eine KI, die sich über die Vernetzung mit der Cloud und durch ihre Lernfähigkeit an eure Fahrweise anpasst und euch so beständig vor Herausforderungen stellt.

    Forza Motorsport 5 im Test (4) Forza Motorsport 5 im Test (4) Quelle: PC Games Wir waren anfangs recht skeptisch, denn die ersten Runden im Spiel sahen ganz anders aus. Autos, die wie an der Perlenschnur gezogen, brav hintereinander durch die Kurven fuhren und Gegner, die keinerlei Anstalten machten, Kampflinie zu fahren, wenn man sie unter Druck setzte, wirkten nicht wie die versprochene KI-Revolution. Doch kaum hatten wir in den Optionen die Parameter angepasst, die Gegnerintelligenz maximiert und die Fahrhilfen komplett abgeschaltet, ging die Post ab und Forza 5 trumpfte ganz groß auf. Je nach Einstellungen, kämpfen bis zu fünfzehn Gegner mit euch um den Sieg. Und mit kämpfen, meinen wir auch kämpfen. Die gegnerischen Fahrer suchen Lücken, versuchen euch auszubremsen und scheuen auch nicht davor zurück euch auf der Kurvenaußenbahn zu kassieren, während ein zweiter Fahrer innen vorbeidrängt.

    Der Unterschied zu Forza 4 ist überdeutlich: Die Konkurrenten auf der Strecke verhalten sich viel lebendiger und verlangen euch, je nach Schwierigkeit vollste Konzentration ab. Dabei wagen sie teils halsbrecherische Manöver, ziehen aber auch oft zurück, wenn die Alternative in einem Crash münden könnte. Selten kommt es vor, dass euch ein Rivale im Harakiri-Stil in die Seite kracht und euch rücksichtslos von der Strecke schubst. Dennoch ist Turn 10 mit der cloudunterstützten Drivatar-KI ein großer Schritt nach vorn gelungen. Sogar untereinander liefern sich die Computergegner interessante Gefechte und sind dabei nicht vor Fahrfehlern gefeit. Da kommt schon mal der ein oder andere Heißsporn von der Strecke ab und lässt wertvolle Sekunden liegen.

    Im Gegensatz zu Rennspielen, die ähnliches bieten, geschehen diese Fehler und Duelle auch außerhalb eures Sichtfelds. Wir entdeckten mehrfach erst in Replays und bei Ausflügen in den Fotomodus des Spiels, dass sich das Verfolgerfeld teilweise erbittert bis zum Kotflügelverlust bekriegte. Ein wichtiger Schritt nach vorne und ein enormer Gewinn für Atmosphäre und Spannung auf den Strecken!

    Arsch im Finger für mehr Gefühl

    Rennfahrer, so sagt man, verfügen über das sogenannte Popo-meter: Da die knüppelhart gefederten Rennmaschinen jede Bodenwelle ungefiltert an den Podex weitergeben, spürt man jeden sich anbahnenden Traktionsverlust sofort unter dem Allerwertesten. Dieses zuverlässige Messinstrument eines jeden Racers, verfrachtet Turn 10, dank des neugestalteten One-Controllers, kurzerhand in eure Finger. Die zusätzlichen Rumble-Motoren in den Schultertasten des Pads geben euch eine grandiose Rückmeldung über den Traktionszustand eures Boliden. Wo ihr Streckenunebenheiten, plötzliche Lastwechsel und das Streifen von Kerbs bisher nur optisch wahrnehmen konntet, spürt ihr die Strecke nun förmlich.

    Wer den Bogen raus hat, kann die PS-Schleudern dadurch viel gekonnter zähmen und freut sich über den enormen Zugewinn in puncto Fahrzeugkontrolle. Das Handling der Fahrzeuge wurde ebenfalls spürbar verbessert. Nicht nur die Physik ist realistisicher und jederzeit wunderbar nachvollziehbar, sondern auch die Steuerung ist feinfühliger. Mit ein wenig Fingerpitzengefühl bugsiert ihr selbst zickige PS-Monster, wie die Dallara DW 12 Indy Cars wunderbar mit dem Controller über die Kurse. Bis ihr das jedoch ohne jegliche Fahrhilfen hinbekommt, werden etliche Bremsspuren in den virtuellen Asphalt gebrannt werden. Forza Motorsport 5 im Test: Die Corkscrew-Schikane in Laguna Seca ist eine der anspruchsvollsten Passagen im Rennzirkus! Forza Motorsport 5 im Test: Die Corkscrew-Schikane in Laguna Seca ist eine der anspruchsvollsten Passagen im Rennzirkus! Quelle: PC Games

    Prag ist wunderschön... und sonst?

    Es mag seinen guten Grund haben, warum in den Werbevideos zu Forza 5 hauptsächlich die neue Strecke in Prag zu sehen ist. Sie ist mit Abstand die imposanteste Piste, im gerade einmal 14 Kurse umfassenden Portfolio des Spiels und demonstriert eindrucksvoll, was auf der One möglich ist. Hier stimmt alles: Jubelnde Zuschauermassen (die bei genauerer Betrachtung aus Abbildern der Entwickler bestehen), Vogelschwärme, die über die Strecke fliegen, Heißluftballons, die wunderbar ausgearbeitete Häuserfassaden und zahllose weitere liebevolle Details, die nur bei Fahrt im Schrittempo auffallen. Da wundert es, warum bei der geringen Streckenanzahl nicht mehr Kurse dieser Qualität aufgefahren wurden.

    Manch hässliche Entlein, wie das öde Silverstone oder die karge und auch fahrerisch langweilige Teststrecke, fallen optisch stark ab. Grafisch wirklich begeistern kann neben Prag eigentlich nur der Kurs in den Schweizer Alpen, der das Auge mit toller Weitsicht und malerischer Landschaft erfreut. Die restlichen Strecken sehen zwar größtenteils hübsch aus, kommen jedoch nicht an den bombastischen Detailgrad der Vorzeigekurse aus der Schweiz und Tschechien heran. Allen Kursen gemein ist dagegen das stellenweise klar erkennbare Aliasing, beispielsweise an Streckenmarkierungen und Zäunen. Wer genau hinsieht, erkennt zudem hässliche 2D-Bäume, die auf der One eigentlich der Vergangenheit angehören sollten.

    Forza Motorsport 5 im Test (7) Forza Motorsport 5 im Test (7) Quelle: PC Games Richtig spektakulär sehen hingegen die knapp 200 Wagen im Spiel aus, die mit enorm viel Liebe zum Detail gestaltet wurden. Dabei wurde die Polygonanzahl zwar "nur" um knapp 25% erhöht, doch dafür wurde enorm an den Effekten geschraubt. Spiegelungen, sowie Licht- und Schattenspiele wirken um ein vielfaches realer, als in Forza 4 auf der Xbox 360. Sogar das Armaturenbrett und die Hände eures Fahrers spiegeln sich an der Innenseite der Frontscheibe. Dazu verschmutzen die Autos während der Rennen und die Materialien der Karossen sind nun deutlich zu erkennen. Ob Lederlenkrad, Metallverkleidungen oder Effektlack – die Materialauswahl ist auf den ersten Blick ersichtlich und sorgt für einen enormen Authentizitätsgewinn und zusätzlichen Wohlfühlfaktor in der gelungenen Cockpitperspektive.

    Einziger Wermutstropfen hinterm Steuer eures Traumautos: Der Blick in den leicht ruckelnden Rückspiegel. Der etwas magere Fuhrpark soll übrigens in den kommenden Monaten in Abständen von ca. vier Wochen sukzessive aufgestockt werden. Wir meinen, dass das eine gute Entscheidung ist. Denn halbe Sachen gibt es in Forza 5 nicht. Sämtliche Autos übertrumpfen ihre Xbox-360-Pendants deutlich und können ausnahmslos im Forza-Vista-Modus ausführlich begutachtet und inspiziert werden – inklusive der Option den Motor zu starten, um euch an den knackigen Motorensounds zu erfreuen. In puncto Akustik überzeugt Forza auf ganzer Linie. DIe diversen Motorentypen klingen authentisch und unterscheiden sich hörbar voneinander und sowohl quietschende Reifen, als auch kreischend aneinanderschrammendes Blech klingen grandios.

    Forza Motorsport 5 im Test (8) Forza Motorsport 5 im Test (8) Quelle: PC Games Hört sich an, als gäbe es am Next-Gen-Einstand der Serie kaum etwas zu meckern? Leider nein. Während die relativ kleine (aber sehr feine) Auswahl an Autos bald mit kostenpflichtigem DLC aufgestockt wird, werden wir auf Tageseitenwechsel und vor allem Wettereffekte wohl noch bis Forza 6 warten müssen – eigentlich ein Unding! Das höchste der Gefühle sind Fahrten bei gerade einsetzender Dämmerung, bei denen die eingeschalteten Tagfahrlichter zumindest andeuten, dass die Entwickler den Wunsch der Fans nicht komplett vergessen haben. Schade ist auch, dass es keinerlei Qualifikationsrunden vor den Rennen gibt. Eine animierte Boxencrew sucht ihr ebenfalls mit der Lupe, die Pitlane ist wie bisher gähnend leer. Letztlich sind es damit leider zu viele Baustellen, mit denen Forza 5 zu kämpfen hat und damit den Award verpasst.

    Die haben doch nen Schaden

    Besonders gespannt waren wir auf das neue Schadensmodell von Forza 5. Dementsprechend enttäuschte uns das Ergebnis, das nur ein minimales Upgrade zum Vorgänger darstellt. Schäden wirken sich optisch weiterhin nur bedingt aus. Die Dellen im Ferrari unten im Bild, sind das Maximum an sichtbarem Schaden. Immerhin: Je nach Einstellung wirken sich Beschädigungen sehr schnell auf das Fahrverhalten aus. Gebrochene Federung, angeknackste Lenkung und vieles mehr resultieren in wildem Herumeiern. Schade, dass man dies nur spürt.

    Forza Motorsport 5 (XBO)

    Spielspaß
    87 %
    Grafik
    -
    Sound
    -
    Multiplayer
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Tolle Auswahl an Traumautos...
    Exquisite, stark verbesserte Fahrphysik
    Drivatars sorgen für spannende Rennen
    Grafisch an einigen Stellen überragend
    ...die leider stark begrenzt ist
    Keine Tageszeiten- oder Wetterwechsel
    Fazit
    Dank authentischer Gegner und grandios verbessert Physik spaßig wie nie. Leider fehlen viele Elemente, die inzwischen selbstverständlich sein sollten.

  • Forza Motorsport 5
    Forza Motorsport 5
    Publisher
    Microsoft
    Developer
    Turn 10 Studios
    Release
    22.11.2013
    Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von LOX-TT
    und vor allem sind es ja soweit ich weiß auch alles(!) Premium Autos, also mit Cockpit und Auto-Vista, wobei ich mir…
    Von Wiinator
    Vor allem lustig die Autoauswahl zu kritisieren. Es sind noch immer 200 verschiedene Karren. Das sind sicher deutlich…
    Von Ganonstadt
    Habe mir nur die Punktewertung angesehen. Wenn ich mir die wenigen Contras ansehe, verstehe ich ehrlich gesagt nicht,…

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von World Rally Championship 6 Release: World Rally Championship 6 Bigben Interactive , Kylotonn Games
    Cover Packshot von F1 2016 Release: F1 2016 Koch Media , Codemasters
    Cover Packshot von Trials of the Blood Dragon Release: Trials of the Blood Dragon Ubisoft , RedLynx
    • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel

      • Von LOX-TT Community Officer
        Zitat von Wiinator
        Vor allem lustig die Autoauswahl zu kritisieren. Es sind noch immer 200 verschiedene Karren. Das sind sicher deutlich weniger als ein GT immer bietet, aber Forza setzt halt auf Qualität anstatt auf Quantität. Und bei 200 Karren wird wohl mehr als genug für jeden…
      • Von Wiinator Erfahrener Benutzer
        Zitat von Ganonstadt
        Habe mir nur die Punktewertung angesehen. Wenn ich mir die wenigen Contras ansehe, verstehe ich ehrlich gesagt nicht, wie Battlefield 4 insgesamt dann ganze 5% mehr einheimsen kann. Nur wegen der begrenzten Anzahl an Fahrzeugen und dem nicht vorhandenen Wetter-/…
      • Von Ganonstadt Erfahrener Benutzer
        Habe mir nur die Punktewertung angesehen. Wenn ich mir die wenigen Contras ansehe, verstehe ich ehrlich gesagt nicht, wie Battlefield 4 insgesamt dann ganze 5% mehr einheimsen kann. Nur wegen der begrenzten Anzahl an Fahrzeugen und dem nicht vorhandenen Wetter-/ Tageszeitenwechsel??? Kann doch irgendwo…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1098339
Forza Motorsport 5
Forza Motorsport 5 im Test: Vielfältiger Rennspaß auf der Xbox One
Nicht perfekt und gerade deshalb so gut: Turn 10 schraubt die Messlatte für Rennsimulationen hoch, den Umfang jedoch dramatisch herunter! Wir haben Forza Motorsport 5 im Test und schauen dem Xbox One-Launchtitel unter die Motorhaube und gehen der Frage auf den Grund ob sich die Entwickler die Pole-Position der Rennsimulationen erobern konnten.
http://www.videogameszone.de/Forza-Motorsport-5-Spiel-2208/Tests/Forza-Motorsport-5-im-Test-1098339/
20.11.2013
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2013/11/forza_motorsport_5_test_0014-pc-games.jpg
forza,rennspiel
tests