Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Der teuerste Zirkus der Welt

    Feuchtgebiet: Der Regen beeinflusst nicht nur die Sicht, sondern auch das Fahrverhalten. Feuchtgebiet: Der Regen beeinflusst nicht nur die Sicht, sondern auch das Fahrverhalten. Wer sich immer im Kreis dreht, kann sich nicht nach vorne bewegen. Diese Eigenschaft der echten Formel-1-Rennen will sich Sony nicht zum Vorbild nehmen. Wenigstens auf der Konsole sollen die Autorennen deshalb jetzt kräftig weiterentwickelt werden. "Realismus" heißt dabei einmal mehr das Zauberwort. So lassen die Entwickler vom Sony Studio Liverpool verkünden, noch nie sei ein Rennspiel der Wirklichkeit so nahe gekommen. Das fängt bei Fahrern, Wagen, Teams und Rennstrecken an. Mit der Lizenz der FIA ausgestattet, entsprechen diese zumindest von Namen und Settings her ihren realen Vorbildern. Alle 17 Kurse der Weltmeisterschaft 2001 sind dabei, alle 22 Fahrer und elf Mannschaften auch. Grafisch ist dabei natürlich alles möglichst detailgetreu der Realität nachempfunden - von den Werbebotschaften auf den Boliden über die Wettereffekte bis zu den Strecken. Auch bei den Toneffekten wird auf Authentizität wert gelegt. Jedes Fahrzeug stößt seinen charakteristischen Motorenlärm aus, so dass wahre Fans mit geschlossenen Augen das Team erkennen dürften. Das reicht den Entwicklern aber noch nicht aus, um den Spielern das Gefühl zu geben, sie seien echte Formel-1-Fahrer. Vor allem von der Spielmechanik her wollen sie echtes Rennfeeling ins Wohnzimmer bringen. Aus der Unendlichkeit der Realität haben sie zu diesem Zwecke einige Komponenten ausgewählt und ins Spiel eingebracht. So wurde etwa das Schadensmodell einigen Verbesserungen unterzogen. So viele Teile wie noch in keinem Videospiel können kaputtgehen, so viele Fehler wie noch nie können auftreten. Natürlich beeinflusst das alles dann nicht nur die Optik, sondern auch das Fahrverhalten. Abgefahrene Reifen werden so schnell zum Risiko und auch die Temperatur der Räder will beachtet werden. Dabei unterstützt den Fahrer aber das Boxenteam, mit dem er über Funk ständig in Kontakt steht.
    Alle Wetter!
    Einfluss auf den Rennausgang hat auch das Wetter. Mit dem integrierten Echtzeitsystem kann dieses jederzeit umschlagen, auch mitten in einem Rennen. Es ist sogar möglich, dass die Fahrer in unterschiedlichen Bereichen der Strecke mit unterschiedlicher Witterung zu kämpfen haben. An einem Rennwochenende ist es also vorteilhaft, den Wetterbericht zu beachten. Aber auch die Konkurrenz schläft nicht. Immerhin soll die Künstliche Intelligenz der Gegner immens erhöht worden sein, so dass die vielleicht ebenfalls die Vorhersage lesen. Auf jeden Fall kommt es dadurch zu heißen Duellen. Die anderen Fahrer wollen jetzt genauso gewinnen wie der Spieler selbst, sie greifen an, blockieren und taktieren. Wie auf einer realen Piste also. Wer sich aber gar nicht fühlen will wie ein Formel-1-Fahrer kann auch einfach nur Spaß haben. Sämtliche "Realismus" -Optionen lassen sich nämlich abstellen, so dass der Spieler weder Wetter noch Gegner, noch Auto-Einstellungen oder Unfälle beachten muss, sondern einfach arcademäßig seine Runden dreht.

  • Formel Eins 2001
    Formel Eins 2001
    Release
    03.09.2001

    Aktuelles zu Formel Eins 2001

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
5575
Formel Eins 2001
Der teuerste Zirkus der Welt
http://www.videogameszone.de/Formel-Eins-2001-Spiel-16996/News/Der-teuerste-Zirkus-der-Welt-5575/
29.03.2001
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2001/11/5574vARROWSWE.jpg
news