Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Final Fantasy 7 Remake für PS4: Release, News, Trailer und mehr Updated
    Quelle: Square Enix

    Final Fantasy 7 Remake für PS4: Release, News, Trailer und FAQ-Video - Alle Infos zur FF7 Neuauflage im Überblick

    Das Final Fantasy 7 Remake ist Realität: Square Enix enthüllte das FF7 Remake für die PS4 im Rahmen der E3 2015. Die Neuauflage ist aufgeteilt in mehrere Episoden, die den Umfang eines "full-sized game" bieten sollen. Erhebliche Änderungen gibt's am Kampfsystem. Alle Infos zur Wiedergeburt des Rollenspiel-Oldies FF VII erfahrt ihr im nachfolgenden Sammelartikel. Eine Zusammenfassung der bisher bekannten Informationen seht ihr außerdem in unserem FAQ-Video.

    Etliche Jahre ging das Gerücht um, Square Enix arbeite an einem Final Fantasy 7 Remake. Auf der E3 2015 ließ der Publisher schlussendlich die Katze aus dem Sack und enthüllte das FF7 Remake mit einem Debüt-Trailer. Ein konkreter Release-Termin wurde seinerzeit nicht genannt, wohl aber die Plattform: Die Neuauflage erscheint zeitexklusiv für PS4. Darauf lässt die Einblendung "Play it first on PlayStation 4" im Trailer schließen. Demnach könnte das Japano-Rollenspiel später auch für PC und Xbox One in den Handel kommen.

    Auch lesenswert: Final Fantasy 15 Test - das beste und qualitativ hochwertigste Final Fantasy überhaupt? Wir beantworten diese Frage in unserem Test für PS4 und Xbox One. Mit Gameplay-Trailer!

    Hauptverantwortlich für das Remake von Final Fantasy 7 ist Tetsuya Nomura, der am 1997 veröffentlichten Originalspiel als Charakterdesigner mitwirkte und Regie beim Animationsfilm Final Fantasy VII: Advent Children führte.

    05:36
    Final Fantasy 7 (Remake): Video-FAQ - Das wissen wir

    Final Fantasy 7 Remake - Bisherige Fakten und Erkenntnisse im Überblick

          
    • Neuauflage des 1997 veröffentlichten JRPG-Klassikers erscheint als Mehrteiler in Episodenform - Anzahl der Folgen und Preis sind noch nicht bekannt. Der Release erfolgt frühestens April 2017, aber auch eine Veröffentlichung im darauffolgenden Jahr ist nicht ausgeschlossen
    • Release zeitexklusiv für PS4, Umsetzungen für PC / Xbox One denkbar, aber noch nicht offiziell bestätigt
    • Echtes Remake, kein HD-Port. Heißt: Nicht nur grafisch aufgemöbelt, sondern auch spielerisch weiterentwickelt. Keine 1:1-Kopie
    • Große Änderungen am Kampfsystem: Stil ähnelt Kingdom Hearts und Dissidia: Final Fantasy. Mehr Action, kein Auffüllen von ATB-Balken zur Ausführung einer Aktion notwendig
    • Magie, Beschwörungen, Einsatz von Items im Kampf möglich. Bis zu drei Party-Mitglieder während Auseinandersetzungen, laufender Wechsel zwischen Figuren erlaubt
    • Ob es eine begehbare "World Map" wie im Klassiker geben wird, ist noch unklar. Für Square Enix stehen die Umgebungen und die Möglichkeiten, wie die Charaktere sie beeinflussen, stärker im Fokus
    • Rückkehr von Fans beliebter Minispiele bestätigt; einige Minigames könnten allerdings der Schere zum Opfer fallen
    • Vollständige Vertonung - die Sprecher der japanischen Version vertonten auch den Animationsfilm Final Fantasy VII: Advent Children
    • Unreal Engine 4 als Grafik-Engine im Einsatz - das Team von Kingdom Hearts 3 hilft den Machern des FF 7 Remakes bei technischen Fragen
    • Bildauflösung / Framerate stehen noch nicht fest

    FF7 PS4: Unterschied zwischen Remake und HD-Port

          

    Entgegen der allgemeinen Erwartungshaltung handelt es sich beim FF VII Remake nicht um eine 1:1-Kopie des JRPG-Klassikers. Nomura stellte unmittelbar nach der Ankündigung unmissverständlich klar, dass er nichts davon hält, lediglich ein grafisch aufgemöbeltes Duplikat des Rollenspiel-Oldies zu produzieren. Er wolle auch das Gameplay modernisieren. "Wenn es um ein komplettes Remake geht, benötigen wir natürlich einen neuen Ansatz", ließ er in einem Mitte Juni 2015 veröffentlichten Interview durchblicken. Wer eine zeitgemäße Fassung des Originals spielen wolle, soll laut Nomura die HD-Version von Final Fantasy 7 spielen. Denn: "Wenn wir einfach nur die Grafik upgraden würden, dann gäbe es keine Notwendigkeit, dass ich darin involviert sein müsste. Wenn wir wirklich alles exakt nachbauen, landen wir wieder bei einem HD-Port."


    Wenn wir einfach nur die Grafik upgraden würden, landen wir wieder bei einem HD-Port. Tetsuya Nomura (2015)Während die Story in der Neuauflage von FF7 praktisch unangetastet bleibt, erfahren Gameplay-Mechaniken wie das Kampfsystem zum Teil drastische Änderungen. Nomura ließ Fans schon früh wissen, dass er nichts von einer Rückkehr zum klassische ATB-System hält. "Wir können nicht diese aufgemöbelten, wunderschönen 3D-Modelle von Cloud und Barrett [im FF7 Remake] verwenden und diese in einer Linie [während des Kampfs] aufgereiht aufstellen, sie im Kampf bei jedem Angriff hin- und zurückspringen und dann auf den nächsten Zug warten zu lassen. Das wäre bizarr", ist der Projektleiter überzeugt.

    Final Fantasy 7 Remake - Release in einzelnen Episoden

          

    Umfangreicher als der Klassiker: Das Remake zu Final Fantasy VII ist größer. Spieler können etwa neue Orte in Midgar frei erkunden. Umfangreicher als der Klassiker: Das Remake zu Final Fantasy VII ist größer. Spieler können etwa neue Orte in Midgar frei erkunden. Quelle: Square Enix Der Release des FF7 Remakes erfolgt nicht in einem Stück, sondern ähnlich wie zum Beispiel die Adventures von Telltale in mehreren Episoden. Jede Folge soll dabei nicht nur ein "einzigartiges Spielerlebnis" bieten, sondern auch auch den Umfang eines "full-sized game" aufweisen. Yoshinori Kitase von Square Enix begründete die Aufteilung mit der Größe des Projekts. Das Final Fantasy VII Remake sei von Beginn an als Serie konzipiert worden, daraus würde ein insgesamt umfangreicheres Spiel resultieren. In der Neuauflage könne man etwa verschiedene Gegenden von Midgar frei erkunden, die es im 1997 veröffentlichten Original so nicht zu sehen gab. Außerdem möchte das Team vernachlässigten Nebencharakteren wie Biggs, Wedge und Jesse mehr Tiefe geben. Ohne das Episodenformat, ist Projektleiter Tetsuya Nomura überzeugt, hätte man Inhalte kürzen müssen. Zum Preis einzelner Episoden hat Square Enix bisher keine Angaben gemacht (Stand: 08. Januar 2016). Auch ein Release-Termin fehlt bis dato gänzlich.

    FF VII Remake mit völlig neuem Kampfsystem

          

    Das Kampfsystem im FF7 Remake unterscheidet sich deutlich vom Originalspiel und ist insgesamt actionreicher. Das Kampfsystem im FF7 Remake unterscheidet sich deutlich vom Originalspiel und ist insgesamt actionreicher. Quelle: Square Enix Als Square Enix Ende Juli 2015 von "dramatische Änderungen" im Bezug auf das Kampfsystem in der Neuauflage sprach, reagierten Fans zum Teil mit Misstrauen. Inzwischen wissen wir, dass die Kämpfe im Final Fantasy 7 Remake nicht mehr rundenbasiert ablaufen. Die Auseinandersetzungen sind stattdessen vergleichbar mit Kingdom Hearts und Dissidia: Final Fantasy. Über Schaltflächen in der unteren Bildschirmfläche geben Spieler den Figuren Befehle wie "Angriff", "Beschwören, " Magie" und "Items", die daraufhin unmittelbar ausgeführt werden. Der "ATB"- und "Limit"-Balken aus dem Originalspiel ist im Remake wieder an Bord, wenngleich auch in anderer Form. Im Remake müssen die Charaktere etwa nicht mehr darauf warten, bis der ATB-Balken gefüllt ist, ehe sie eine Aktion ausführen können. Maximal drei Party-Mitglieder können gleichzeitig an Kämpfen aktiv teilnehmen. Wie Square Enix verraten hat, können Spieler jederzeit zwischen den Figuren wechseln und diese dann im Kampf steuern. Erforderlich ist das allerdings wohl nicht.

    01:53
    Final Fantasy 7 (Remake): Offizieller Enthüllungs-Trailer von Sonys E3 2015-PK
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1182001
Final Fantasy 7 (Remake)
Final Fantasy 7 Remake für PS4: Release, News, Trailer und FAQ-Video - Alle Infos zur FF7 Neuauflage im Überblick
Das Final Fantasy 7 Remake ist Realität: Square Enix enthüllte das FF7 Remake für die PS4 im Rahmen der E3 2015. Die Neuauflage ist aufgeteilt in mehrere Episoden, die den Umfang eines "full-sized game" bieten sollen. Erhebliche Änderungen gibt's am Kampfsystem. Alle Infos zur Wiedergeburt des Rollenspiel-Oldies FF VII erfahrt ihr im nachfolgenden Sammelartikel. Eine Zusammenfassung der bisher bekannten Informationen seht ihr außerdem in unserem FAQ-Video.
http://www.videogameszone.de/Final-Fantasy-7-Remake-Spiel-55720/Specials/Remake-PS4-Release-News-Trailer-1182001/
20.07.2016
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2015/06/ff7remake-pc-games_b2teaser_169.jpg
final fantasy,ps4 playstation 4,remake
specials