Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Far Cry 4 angespielt: E3-Vorschau auf Dumbos Schultern

    Dieser Irre ist euer Gegenspieler in Far Cry 4. Quelle: Ubisoft

    Wir sind auf Elefanten geritten, haben uns an Soldaten angeschlichen, sind im Wingsuit durchs Gebirge geflogen und haben Helikopter vom Himmel geholt. Kurz gesagt: Wir haben Far Cry 4 auf der E3 2014 angespielt! Unsere Hands-on-Vorschau verrät euch, ob der Nachfolger zu Ubisofts Open-World-Sause ein würdiger Erbe von Far Cry 3 ist.

    "Mein Haus, mein Auto, mein Elefant."

    So könnte ein berühmter Werbespott anfangen, wenn er statt für ein deutsches Kreditinstitut für Far Cry 4 werben würde. In Ubisofts Ego-Shooter gibt es nämlich Elefanten, die sich reiten lassen. Wir haben auf der E3 2014 Probe gesessen und mit unserem Rüsselfreund für viel Chaos unter den Soldaten des fiktiven Himalaya-Staates Kyrat gesorgt. Obwohl die Anspielmöglichkeit viel zu schnell vorbei war, wuchs uns der gar nicht so sanfte Riese dabei mächtig ans Herz. Die Pferde aus Red Dead Redemption können einpacken - der Far Cry 4-Elefant ist ab sofort unser liebstes Videospiel-Reittier!

    Verdecktes Vorgehen

    Die Zwischensequenzen sehen fantastisch aus, die Spielgrafik kommt da zumindest auf der PS4 nicht ganz ran. Die Zwischensequenzen sehen fantastisch aus, die Spielgrafik kommt da zumindest auf der PS4 nicht ganz ran. Quelle: Ubisoft Am Sony-Stand ließ sich lediglich ein winziger Teil des mutmaßlich erneut um die 30 Stunden umfassenden Open-World-Shooters spielen: Bewaffnet mit dem PS4-Gamepad befreiten wir einen der vielen über die Karte verteilten Außenposten, deren Übernahme ähnlich abläuft wie in Far Cry 3. Das heißt: Mit der Kamera markieren wir aus der Ferne Gegner, die wir anschließend auch durch Wände hindurch angezeigt bekommen. Wir schleichen uns durch einen ungesicherten Zugang in den meterhohen Mauern an, schalten Wachen unbemerkt und geräuschlos mit Nahkampfangriffen, den neuen Wurfmessern, schallgedämpfter Pistole oder der Doppelarmbrust aus und verhindern so, dass die Gegner den Alarmknopf betätigen und Verstärkung rufen.

    Im Koop-Modus dürfen zwei Spieler zusammen Missionen bestreifen. Im Koop-Modus dürfen zwei Spieler zusammen Missionen bestreifen. Quelle: Ubisoft Unsere Entdeckung ist zumindest für uns jedoch unvermeidlich - unsere an Maus und WASD-Tasten gewöhnten Hände tun sich mit der Gamepad-Steuerung schwer, besonders weil wir ständig versehentlich das PS4-Touchpad berühren und so das Waffenrad aufrufen. Sofort rückt die Kavallerie an in Form von Hubschraubern mit fest installierten MGs. Wir schwingen uns selbst hinter ein Maschinengewehr, von denen in der belagerten Bergfestung gleich mehrere herumstehen, auf einer erhöhten Position hinter Sandsäcken und auf der Ladefläche eines Jeeps. Wir halten volle Pulle drauf auf den Heli und die überlebenden Wachen, wobei wir unsere Spielfigur zwischendurch immer wieder verarzten. Das funktioniert wie im Vorgänger: kurz eine Taste gedrückt halten und der Held wickelt einen Verband um seinen Arm. In der Demo haben wir unendlich Medikits, im fertigen Spiel wird die Anzahl wieder begrenzt sein.

    Schließlich, nach einem mitreißenden Feuergefecht in bester Far Cry 3-Tradition schmiert der Hubschrauber ab. Er landet krachend im Inneren der Festung und hinterlässt brennende Kulissen - ein toller Anblick, auch wenn sich die PS4-Version grafisch nicht groß von der PC-Fassung von Far Cry 3 unterscheidet. Aus der Nähe fällt uns zudem ein subtiles Kantenflimmern auf, dass die Entwickler bis zur Veröffentlichung hoffentlich noch in den Griff kriegen. Dieser Release am 18. November 2014 ist jedoch noch Zukunftsmusik, auf der E3 endet die Demo aktuell mit der Befreiung des Außenpostens. Zeit für eine zweite Runde.

    C4 lässt sich natürlich auch wieder an Fahrzeugen, Gebäuden oder der Landschaft anbringen. C4 lässt sich natürlich auch wieder an Fahrzeugen, Gebäuden oder der Landschaft anbringen. Quelle: Ubisoft

    Schlachtross der anderen Art

    Diesmal wählen wir eine offensivere Spielvariante. Was in der Demo per Menü-Auswahl funktioniert, soll sich im fertigen Spiel so organisch ergeben wie in Far Cry 3: Ihr wählt euren eigenen Spielstil, stellt euch eure Bewaffnung dementsprechend zusammen und entscheidet euch unterwegs, wie ihr eine Situation angehen wollt, ob mit Köpfchen oder purer Gewalt. Wir wählen in diesem Fall die Option Sturmangriff. Und was würde sich besser dafür eignen, die dicken Holztore der Festung einzurammen als der Schädel eines Elefanten?

    Der alte Mann hilft euch zu Beginn und wird zum Dank gleich mal von dem Irren im rosa Anzug verschleppt. Der alte Mann hilft euch zu Beginn und wird zum Dank gleich mal von dem Irren im rosa Anzug verschleppt. Quelle: Ubisoft Mit doppelläufiger Schrotflinte und Maschinengewehr im Gepäck schwingen wir uns auf den Rücken eines Dickhäuters und sitzen anschließend zwischen seinen Ohren. Der Blick aus der Ego-Perspektive vom Rücken eines Elefanten hat was und lässt die eindrucksvolle Festung gleich ein wenig kleiner erscheinen. Bei gedrückter Renntaste galoppiert unser tierischer Freund in Richtung Tor, das sich bei Kontakt in wirbelnde Holzteile auflöst. Anschließend stampfen wir panisch umherrennende Soldaten mit den gigantischen Füßen unseres Reittiers in den Boden, während wir von hoch oben aus Salven aus unserem Maschinengewehr abfeuern und Granaten werfen. Was für ein Spaß! Wir können nur schwerlich aufhören, zu grinsen.

    07:07
    Far Cry 4: Kommentierte Gameplay-Szenen von der E3 2014
    Spielecover zu Far Cry 4
    Far Cry 4

    Wildtiere wie Affen und Elefanten tragen viel zur lebendigen Atmosphäre der offenen Spielwelt bei. Wildtiere wie Affen und Elefanten tragen viel zur lebendigen Atmosphäre der offenen Spielwelt bei. Quelle: Ubisoft Kaum sind wir abgestiegen, zerrt das Spiel unsere Mundwinkel erneut in eine aufrechte Sitzposition, denn auf sich gestellt kämpft der Elefant so leidenschaftlich, wie man es von den Wildtieren aus Far Cry 3 gewohnt ist, speziell den Tigern. Die dicke Haut des grauen Riesen schluckt eine Menge Kugeln und als die Soldaten das tobende Tier schließlich niedergestreckt haben, hat es einen großen Teil ihrer Kollegen zertrampelt und sogar einen Jeep in Richtung einer der herumstehenden Holzhütten gekickt, wo er sogleich explodiert ist. Das ausgebrannte Fahrzeug ist unbrauchbar. Wäre es nur leicht beschädigt, könnten wir es mit einem Reparaturtool übrigens wieder auf Vordermann bringen! Außerdem dürfen wir erstmals Köder auslegen, um Tiere anzulocken, was wohl für das aus Far Cry 3 bekannte Crafting eine wichtige Rolle spielen dürfte. Und zu guter Letzt gibt es auch noch einen Greifhaken, den wir an speziellen Klippen verwenden dürfen, um schnell höhere Ebenen im Gebirge zu erreichen. Einen brandneuen Koop-Modus gibt es außerdem noch: Ein zweiter Spieler tritt auf Anfrage eurer Partie bei. Zudem dürft ihr neuerdings aus fahrenden Autos schießen und sogar Takedown-Angriffe von einem Vehikel zum anderen ausführen. Die zu erklimmenden Funktürme aus Far Cry 3 hat Ubisoft durch Glockentürme ersetzt, die so lange Propaganda-Botschaften senden, bis ihr sie abschaltet und dadurch die Rebellen im Umland mobilisiert.

    Aber um all das auszuprobieren, ist auf der E3 natürlich keine Zeit, wir werden schnell wieder von der Konsole verscheucht und müssen zum nächsten Termin hetzen. Vorher schauen wir uns aber noch die dritte Spielvariante der Demo an: Am Steuerknüppel eines winzigen Helikopters, der glatt einem von John Connerys James-Bond-Filmen entsprungen sein könnte, ziehen wir unsere Kreise über die Basis und lassen von oben Tod auf die Feinde herabregnen. So sieht spielerische Freiheit in einem Ego-Shooter aus!

    05:42
    Far Cry 4: Cinematic-Trailer von der E3 2014
    Spielecover zu Far Cry 4
    Far Cry 4
  • Far Cry 4
    Far Cry 4
    Publisher
    Ubisoft
    Developer
    Ubisoft Montreal
    Release
    18.11.2014

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von I Expect You To Die Release: I Expect You To Die
    Cover Packshot von Watch Dogs 2 Release: Watch Dogs 2 Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1124567
Far Cry 4
Angespielt: E3-Vorschau auf Dumbos Schultern
Wir sind auf Elefanten geritten, haben uns an Soldaten angeschlichen, sind im Wingsuit durchs Gebirge geflogen und haben Helikopter vom Himmel geholt. Kurz gesagt: Wir haben Far Cry 4 auf der E3 2014 angespielt! Unsere Hands-on-Vorschau verrät euch, ob der Nachfolger zu Ubisofts Open-World-Sause ein würdiger Erbe von Far Cry 3 ist.
http://www.videogameszone.de/Far-Cry-4-Spiel-23145/News/Far-Cry-4-angespielt-E3-Vorschau-1124567/
11.06.2014
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2014/06/FC4_screen_tuktuk_e3_140609_8pmPST_1402224704-pc-games_b2teaser_169.jpg
far cry 4,e3 2014,e3,far cry,ubisoft,ego-shooter
news