Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Fallout: Brotherhood of Steel

    Dank Laser-Pistole ist 
dieser Roboter-Pulk schnell erledigt. Dank Laser-Pistole ist dieser Roboter-Pulk schnell erledigt. Ende des 20. Jahrhunderts erleben Bleischürzenhersteller in aller Welt den Boom ihres Lebens. Die komplette Erde liegt in Trümmern, nachdem die Großmächte in einem gemeinsamen großen, letzten Inferno ihre Atomwaffen-Lager übereinander ausgekippt haben. So jedenfalls ist das Szenario von Fallout: Brotherhood of Steel. Wie in den Vorgängern auf dem PC spielen Sie auch in der Fallout-Premiere auf der Xbox einen Helden, für den üble Strahlenschäden schon seit seiner Kindheit zum Alltag gehören. Dessen gefährliche Mission lautet, seine verschwundenen Kameraden der stählernen Bruderschaft aufzufinden. Bei diesen Kollegen handelt es sich um die vermeintlich letzte Hoffnung der Menschheit auf Weiterbestehen. Denn erneut hat sich ein großer, krawallwilliger Pulk von widerlichen Mutanten zusammengerottet - und diese haben nicht etwa vor, auf einem gemeinsamen Kaffeekränzchen zusammen mit den Nichtmutierten fried- und rücksichtsvoll die Aufteilung von Mutter Erde zu besprechen.

    Brust oder Keule
    Anfangs haben Sie die Wahl zwischen drei unterschiedlichen Charakteren. Neben einem männlichen und einem weiblichen Vertreter der Menschheit ist dies Ghul Cain. Je nachdem, welche Figur Sie wählen, erleben Sie in den zahlreichen Dialogen des Spiels kleine, aber feine Unterschiede. In ihrer Spielweise unterscheiden sich die drei allerdings kaum, lediglich ihre Fertigkeiten sehen bisweilen anders aus. Trotz des starken Action-Anteils beherbergt Fallout: Brotherhood of Steel nämlich auch Rollenspiel-Anteile, die aber noch geringer als bei Baldur’s Gate: Dark Alliance II ausfallen. Nach Gutdünken legen Sie etwa fest, ob Ihr verstrahlter Streiter besonders gut Fernwaffen beherrscht oder gar einen Hund als Kämpfgefährten wählen darf. Die Zeichen stehen nämlich vor allem auf Kampf. Um sich gegen Mutanten, Glüh-Skorpione und sonstiges Endzeit-Gezuppel zu wehren, schöpfen Sie aus einem großen Sortiment an Waffen. Anfangs müssen Ihnen eine selbst gebastelte Pistole und ein Mini-Messer genügen, später wandern Plasma-Kanone, Doppel-Laserpistole und Superhammer in Ihre Hände. Hilfreich sind auch die Granaten. Gerade bei größeren Ansammlungen von Widersachern verschaffen die explosiven Wurfgeschosse Ihrem Helden wieder ausreichend Atemluft. Rüstung ist der zweite Freund des Spielers: Wie bei den Waffen erhalten Sie je nach Geldbeutel oder Glück beim Durchstreifen der drei Kapitel unterschiedlich starke Versionen, die wie die Waffen das Aussehen des Helden verändern.

    Spielspaß ohne Magie-Effekte?
    Die zertrümmerte Welt des Fallout-Universums hat zwar Platz für Waffen, Menschen und Mutanten, Magie wie in Baldur’s Gate: Dark Alliance II werden Sie aber vergeblich suchen. Dies macht sich besonders optisch bemerkbar, da Zwischengegner und Ihr eigener Charakter nur auf "konventionelle" Waffen zugreifen können. Schöne Wasser- und Lichteffekte gibt es trotzdem. Schade nur, dass Sie anders als bei Genre-Kollegen auf einen festen Blickwinkel festgelegt sind und nicht an die detaillierte Umgebung und Ihren Helden heranzoomen dürfen. Gerade bei den abgefahrenen Gegnern wäre dies schön gewesen. Der Rest der Steuerungsmöglichkeiten über den Controller ist gelungen. So bestimmen Sie beispielsweise komfortabel per Klick drei Waffen zu Ihren bevorzugten Unruhestiftern, über Black- und Whitebutton können diese während des Kampfes fix gewechselt werden. In der uns vorliegenden Version ging die Framerate bei größeren Gegnermassen arg in die Knie, angesichts von Baldur’s Gate: Dark Alliance II ein unverständliches Phänomen. Denn das Spiel aus gleichem Hause läuft ruckelfrei. Musiktechnisch kann Fallout: Brotherhood of Steel überzeugen. Besonders witzig: Wenn Sie mit einem Zwischengegner kämpfen, hören Sie fetzige Hardcore-Tracks. Genießer drehen dann die Lautstärke auf. Ans Herz möchten wir Ihnen legen, nach Lösen des Einzelspielermodus unbedingt noch einmal mit einem Freund oder einer Freundin durch die verwüsteten Levels zu ziehen. Die Kontrolle von zwei Charakteren an einer Konsole hat Entwickler Interplay gut gelöst, so dass Sie sich auch im Doppel problemlos der Weltrettung widmen können.

    Stilvoller Xbox-Vertreter
    Die vergangenen Fallout-Titel auf dem PC besaßen besonders durch derben Humor, markige Sprüche und unterhaltsame Missionen einen ganz eigenen Stil. Spielerinnen und Spieler der deutschen Xbox-Version werden glücklicherweise nicht mit einer weich gespülten Version abgespeist. Die Alterseinstufung "Ab 16 Jahren" ist daher durchaus berechtigt. Flüche, anzügliche Gesprächsthemen, Splattereffekte - für erwachsene Zocker und gerade für Kenner der Serie bedeuten ebendiese Elemente das Salz in der Suppe. Rollenspielerinnen und -spieler, die genug von Elfen, Zwergen und gemeinen Drachen haben, sollten sich diesen Titel auf jeden Fall zulegen - nicht zuletzt der abgedrehten Missionen wegen. Suchen Sie für einen verfaulenden Ghul nach dessen Körperteilen, sammeln Sie Skorpionschwänze, um Geld zu verdienen, und führen Sie nebenbei Dialoge, dessen Folgen Ihren Eltern und jüngeren Geschwistern die Schamesröte ins Gesicht treiben werden! Oder kennen Sie ein anderes Action-Rollenspiel auf der Xbox, in dem Sie mit Nichtspieler-Charakteren nach dem üblichen Geplänkel auch noch ins Bett hüpfen können?

    Fallout: Brotherhood of Steel (XB)

    Spielspaß
    85 %
    Grafik
    8/10
    Sound
    8/10
    Multiplayer
    9/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Fallout: Brotherhood of Steel
    Fallout: Brotherhood of Steel
    Publisher
    Avalon
    Release
    13.04.2004

    Aktuelles zu Fallout: Brotherhood of Steel

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
267402
Fallout: Brotherhood of Steel
Fallout: Brotherhood of Steel
http://www.videogameszone.de/Fallout-Brotherhood-of-Steel-Spiel-23096/Tests/Fallout-Brotherhood-of-Steel-267402/
08.01.2004
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2004/01/5_139.jpg
tests