FIFA Street (X360)

Release:
15.03.2012
Genre:
Sportspiel
Publisher:
Electronic Arts

FIFA Street im Test für PS3 und Xbox 360: Gelungener Serienreboot mit realistischem Anstrich

15.03.2012 09:00 Uhr
|
Neu
|
FIFA Street im Test: Electronic Arts schickt den neuesten Ableger seiner auf beeindruckende Tricks ausgelegte Fußballreihe ins Rennen. EA verspricht jede Menge Original-Teams, fantastische Trick-Serien und eine überarbeitete Impact-Engine. Wie gut FIFA Street schließlich geworden ist, erfahrt ihr in unserem Test.


FIFA Street im Test für Xbox 360: Wie gut ist das neue Fußballspiel von Electronic Arts geworden? Erfahrt es in unserem Test! FIFA Street im Test für Xbox 360: Wie gut ist das neue Fußballspiel von Electronic Arts geworden? Erfahrt es in unserem Test! [Quelle: EA Sports] FIFA Street im Test für PS3 und Xbox 360: FIFA Street ist zurück und mit im Gepäck hat der neueste Teil der Straßenkick-Serie jede Menge Änderungen. Beim großen Bruder FIFA 12 etwa entlieh man sich Teile der Technik, darunter die Impact-Engine und Personality+. Dadurch spielt sich FIFA Street deutlich realistischer und bodenständiger als seine Vorgänger. Aber keine Angst: Der Fokus liegt immer noch auf übertriebenen Tricksereien, schnellen Spielzügen und jeder Menge Action.

Auch für Langzeitmotivation ist gesorgt, denn neben jeder Menge Original-Teams aus europäischen Ligen ist ein Karrieremodus mit an Bord, der eure selbst erstellte Straßenfußball-Mannschaft auf ihrem Weg vom lokalen Hobby-Team zur Weltelite begleitet. Hinzu kommen jede Menge unterschiedlicher Regelvariationen, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Machen wir es kurz: Der Serienneustart ist gelungen!

Das hat uns an FIFA Street gefallen:

Bei den einzelnen Spielmodi wird jede Vorliebe bedient. Bei den einzelnen Spielmodi wird jede Vorliebe bedient. [Quelle: Videogameszone.de] Die Regelvarianten:
Bei den einzelnen Spielmodi wird eigentlich jede Vorliebe bedient. In einem Spiel nach Panna-Regeln etwa kommt es darauf an, den Gegner möglichst oft auszutricksen, dadurch sein Punktekonto aufzuladen und sich die Punkte dann mit einem Tor im richtigen Moment zu sichern. Da gehört neben Ballfähigkeit auch jede Menge Taktik dazu. Für Hallen- bzw. Hinterhof-Fußballer gibt es gar zwei unterschiedliche Varianten. Zum einen spielt ihr auf Kleinfeldern mit Banden drumherum in einem Modus, der stark an die Hallenfußball-Turniere früherer Bundesliga-Winterpausen erinnert. Zum anderen tretet ihr im sogenannten Futsal an. Dies ist die von der FIFA anerkannte und vor allem in Südamerika beliebte Hallenfußball-Variante. Hier herrschen deutlich größere Regelähnlichkeiten zum normalen Fußball. Es gibt Eckbälle und Freistöße und auch die einzelnen Plätze sind deutlich größer. Besonders witzig: Last Man Standing. Der Name hält, was er verspricht, denn wer ein Tor schießt, ist raus. Die Mannschaft, die als erste keine Spieler mehr auf dem Feld hat, gewinnt. Zudem könnt ihr auch aus all diesen Regeln auch eigene Matchvarianten zusammenschustern.

Der Karrieremodus:
Hier fangt ihr als kleiner Hinterhofkicker mit einer selbst erstellten Mannschaft aus selbst erstellten Spielern auf lokaler Ebene an. Nach und nach arbeitet ihr euch dann in die nationale, kontinentale und weltweite Elite hoch. Für Langzeitmotivation sorgen gleich mehrere Faktoren. Beispielsweise erhalten eure Kicker für jede gelungene Aktion in den Matches Erfahrungspunkte, mit denen ihr Attribute wie Schussstärke oder Dribbling steigert und den Charakteren neue Tricks beibringt. Jede Begegnung lässt sich außerdem in mehreren Schwierigkeitsgraden bestreiten (Bronze, Silber, Gold). Je höher der Schwierigkeitsgrad, desto besser fallen die Belohnungen aus, die ihr freischaltet. Das sind meist optische Verschönerungen für eure Mannschaft, also etwa hübsche Sneakers oder Trikots. Mitunter werdet ihr aber auch mit neuen Stages für schnelle Matches belohnt.

Die Technik:
Für den Reboot der Reihe bediente man sich bei FIFA 12 und entlieh dem großen Bruder gleich mehrere Elemente. Für den Reboot der Reihe bediente man sich bei FIFA 12 und entlieh dem großen Bruder gleich mehrere Elemente. [Quelle: Videogameszone.de] Die Vorgänger des neuesten FIFA Street sahen ja eher comichaft übertrieben aus und kamen auch mit einem völlig übertriebenen Gameplay daher. Für den Reboot der Reihe bediente man sich allerdings bei FIFA 12 und entlieh dem großen Bruder gleich mehrere Elemente. Zum einen sorgt der allgemeine Grafikstil samt Personality+ für einen wesentlich realistischen Look. Stars wie Messi erkennt man sofort. Auch das allgemeine Spielgeschehen, die Ballphysik und die Implementierung der Impact Engine sorgen für einen deutlich realistischeren Anstrich. Die Tricks sind zwar immer noch völlig übertrieben, vor allem, da auch Rumpelfüßler wie Per Mertesacker (no offense!) lupfen, tunneln und jonglieren als gäbe es kein Morgen. Aber man hat trotzdem jederzeit das Gefühl, die Tricks nachvollziehen zu können. Dennoch liegt der Fokus natürlich nach wie vor auf schneller, actionreicher Trickserei - und das ist gut so!

Die Lizenzen:
Wer keine Lust hat sich im Karrieremodus eine eigene Mannschaft zu erstellen, greift auf vorgefertigte Mannschaften zurück. Und obwohl die Vielfalt nicht mit einem FIFA 12 mithalten kann, sind im Grunde alle wichtigen Vereinsmannschaften Europas mit dabei. Denn sowohl die deutsche Bundesliga, als auch die spanische Primera Division, die englische Premier League, die italienische Serie A und die französische Ligue 1 sind mit Original-Lizenzen versehen. Hinzu kommt mit der US-Amerikanische Major League Soccer ein Exot. Aber so könnt ihr immerhin auch Beckham und Henry aufs Feld führen. Wem Vereinsmannschaften nicht zusagen, kann zudem auf mehrere National- und diverse All-Star-Teams zurückgreifen. Und natürlich könnt ihr auch eigene Vereine erstellen beziehungsweise eure Karrieremodus-Mannschaft auswählen.

Die Spielorte:
Wie in FIFA Street üblich tretet ihr auf allerlei Hinterhöfen, Parkplätzen und in diversen Hallen gegen den Ball. Wie in FIFA Street üblich tretet ihr auf allerlei Hinterhöfen, Parkplätzen und in diversen Hallen gegen den Ball. [Quelle: Videogameszone.de] Wie in FIFA Street üblich tretet ihr auf allerlei Hinterhöfen, Parkplätzen und in diversen Hallen gegen den Ball. Löblich ist dabei der Abwechslungsreichtum mit dem diese Locations umgesetzt worden. So kickt ihr auch auf einem Hochhausdach in Asien, auf einem Platz im Herzen Londons oder vor dem Notre Dame in Paris herum. Mehr noch: Die Ansager und Zurufe der Zuschauer passen sich der jeweiligen Örtlichkeit an. In Dubai werdet ihr daher von einem arabischen Ansager begrüßt, in Paris hingegen kündigt man eure Mannschaften auf Französisch an. Auch eure eigenen Kicker rufen sich in ihrer jeweiligen Landessprache Kommandos zu.


00:42
FIFA Street - Der Bundesliga Trailer
Für die Verwendung in unseren Foren:
Redakteur
Moderation
15.03.2012 09:00 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
29.03.2012 14:04 Uhr
Gefällt mir garnicht. FS1 und FS2 waren stark, FS3 dagegen ganz schwach und der Reboot wie schon erwähnt, gefällt mir GARNICHT.
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
15.03.2012 20:28 Uhr
Ich krieg die Vollversion morgen nach Hause geliefert. Grundsätzlich wollte ich das Spiel ja nicht kaufen, aber die Demo hat mich echt überzeugt. Eine realistische Grafik (diese Comicgrafik in FS3 hat mir gar nicht gefallen) und die realistischen Bewegungen/Tricks plus einer Vielzahl an Spielmodi und satte…
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
15.03.2012 16:10 Uhr
Hm, die Vollversion habe ich noch nicht gespielt, aber speziell im Vergleich zu anderen Spielen finde ich die, ich sage bewusst Zahl, 83 ein wenig niedrig 

Verwandte Artikel

Neu
 - 
Electronic Arts hat zu FIFA Street ein neues Video veröffentlicht, das sich den Bundesliga-Mannschaften wie Borussia Dortmund und dem FC Bayern München sowie den deutschen Spielorten widmet. FIFA Street wird am 15. März 2012 für die Xbox 360 und die PlayStation 3 erscheinen. mehr... [0 Kommentare]
Neu
 - 
Ab sofort steht die Demo zu FIFA Street via Xbox Live zum Download bereit. Die Demo darf exklusiv von Xbox Live-Goldmitgliedern heruntergeladen werden und ist 1,89 Gigabyte groß. Die Test-Version für PS3 erscheint am morgigen Nachmittag im PlayStation Network. Update: Wir haben unsere Meldung um ein exklusives HD-Video und viele Screenshots erweitert - klickt euch rein! mehr... [0 Kommentare]
Neu
 - 
Ab sofort steht die Demo zu FIFA Street für Xbox 360 als Download bereit. Wir haben einen ersten Blick in die Test-Version geworfen und zeigen euch in diesem Video exklusive Gameplay-Szenen. mehr... [0 Kommentare]
Neu
 - 
Electronic Arts hat zu FIFA Street ein neues Tutorial-Video veröffentlicht, in der es um die Grundlagen der Trick-Steuerung geht. mehr... [0 Kommentare]
Neu
 - 
Electronic Arts hat ein neues Entwickler-Video zu FIFA Street veröffentlicht, in dem uns der Line Producer Sid Misra etwas über die verschiedenen Spielorte erzählt. mehr... [0 Kommentare]