Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • FIFA 12: "Uns wurde empfohlen, einfach PES zu kopieren" - EA-Sports-Chef Wilson im Interview

    EA-Sports-Chef Wilson verrät interessante Details über die Entwicklung der FIFA-Serie vom Underdog zum Klassenprimus. Warum hat man nicht einfach Pro Evolution Soccer kopiert? Wie kam EA eigentlich die Idee auf, 22 reale Spieler aufs virtuelle Grün zu bringen?

    Wenn man den Aufstieg der FIFA-Reihe in den Vergangenen Jahren betrachtet, darf man zurecht fragen, was das Erfolgsrezept des ehemaligen Underdogs ist. In einem Gespräch mit GamesIndustry verrät uns das der EA-Sports-Chef Wilson zwar nicht direkt, dafür aber viel Erstaunlicheres. Seiner Aussage nach hätte es einen ganz einfachen Weg gegeben, Pro Evolution Soccer zu schlagen. Man hätte es nur kopieren müssen: "Das Einfachste wäre gewesen, was uns auch viele Leute sagten. Pro Evolution Soccer ist ein so gutes Spiel, kopiert es einfach und ihr werdet mit eurem Marketing gewinnen. Das wäre der sicherste Weg zum Sieg." Trotz dieser Vorschläge aber entschied man sich dagegen, es wäre nicht die erhoffte Herausforderung für den Erfolg von FIFA 12 oder FIFA 11 gewesen.

    Außerdem erzählt Wilson, als er den Job im FIFA-Team angeboten bekam, es um den Ruf der Fußball-Serie nicht unbedingt gut bestellt war. Als er eines Nachts vor einem fehlerbehafteten FIFA saß und sich fragte, wie die Serie je erfolgreich werden könnte, begann er zuerst damit das FIFA-Studio in Canada umzustrukturieren, in dem inzwischen Mitarbeiter aus 19 verschiedenen Ländern arbeiten. Dieser erste Schritt sei aber nur durch die Leidenschaft aller Beteiligten für den Fußball möglich gewesen. Der nächste schwere Schritt dann war es die Chefetage zu überzeugen, auch weiterhin an den Online-Mode zu glauben, auch wenn der in der Vergangenheit nicht überzeugte. "Wir träumten diesen Traum, wie fantastisch es wäre, wenn wir bis zur WM 2010 einen Online Mode für 22 Spieler 11vs11 bieten könnten. Wäre das nicht fantastisch? Ich weiß noch genau wie unsere erste Präsentation ablief, die Firma glaubte wir wären verrückt geworden", so Wilson im FIFA-Interview mit GamesIndustry.biz.

    Wie wir inzwischen wissen, fing EA Sports zunächst kleiner an, nämlich mit 5-gegen-5, wozu natürlich einige Änderungen am Gameplay nötig waren. Mit den so gewonnenen Erfahrungen arbeitete man sich zu einer 10-gegen-10- und schließlich 11-gegen-11-Version hoch. Die dabei gesammelte Erfahrung war nötig, um das nun so beliebte Gameplay bieten zu können. Gleichzeitig sei es recht schwierig gewesen FIFA immer weiter zu entwickeln, ohne es aber kontinuierlich komplizierter zu machen. Sehr dabei helfen ihnen die vielen Daten, welche man durch die Online-Partien erhalte. "Vor drei oder vier Jahren hatten wir einfach noch keine fünf Millionen Online-Spiele pro Tag. Zudem sind alle Offline-Modi verbunden und so erhalten wir Milliarden von Datensätzen für die Statistik. Das sind Terabytes."

    Dazu werte man das Feedback der Spieler aus, um so feststellen zu können, was man erhalten sollte und was die Spieler eher frustriert und überarbeitet gehört. Wilson ist ein Verfechter des Online-Gamings, weswegen er fest an die Zukunft dieser Sparte glaubt. Die guten Wertungen für FIFA 12 würden auch wegen dem Support zustande kommen, den EA den FIFA-Spielern bietet. Als Beispiel nennt er den UEFA Euro 2012-DLC, der eben veröffentlicht wurde.


    13:46
    Real Madrid gegen Bayern München: Prognose aus FIFA 12
  • FIFA 12
    FIFA 12
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Electronic Arts
    Release
    29.09.2011

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Steep Release: Steep
    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von EA Sports UFC 2 Release: EA Sports UFC 2 Electronic Arts
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
879899
FIFA 12
FIFA 12: "Uns wurde empfohlen, einfach PES zu kopieren" - EA-Sports-Chef Wilson im Interview
EA-Sports-Chef Wilson verrät interessante Details über die Entwicklung der FIFA-Serie vom Underdog zum Klassenprimus. Warum hat man nicht einfach Pro Evolution Soccer kopiert? Wie kam EA eigentlich die Idee auf, 22 reale Spieler aufs virtuelle Grün zu bringen?
http://www.videogameszone.de/FIFA-12-Spiel-23267/News/FIFA-12-Uns-wurde-empfohlen-einfach-PES-zu-kopieren-EA-Sports-Chef-Wilson-im-Interview-879899/
25.04.2012
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2012/01/Messi_dribble_in_the_box.jpg
fifa 12,pes 2012
news