Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • FIFA 09 im direkten Vergleich mit PES 2009

    Im Jahr 2002 erblickte Konamis Pro Evolution Soccer-Reihe das Licht der Spielewelt und lehrte seitdem Jahr für Jahr EAs FIFA-Serie das Fürchten - zumindest, was das realistischere Gameplay betraf. FIFA punktete dafür bei den Fußballfans schon immer mit einer beeindruckenden Vielfalt an Ligen-, Vereins- und Spielerlizenzen. In diesem Jahr schlugen die Testfassungen der neuesten Versio­nen FIFA 09 und PES 2009 gleichzeitig bei uns in der Redaktion auf, daher nahmen wir beide im direkten Vergleich für alle Fußball-Fans unter die Lupe.

    FIFA 09 - PES 2009 1:0

    In puncto Umfang hat FIFA 09 insgesamt 53 nationale Liga- und Pokalwettbewerbe zu bieten, deutschsprachige Fans dürfen sich auf die 1. und 2. Bundesliga aus Deutschland freuen, aber auch die Pendants aus Österreich und der Schweiz sind mit dabei. Konami hält da lediglich mit jeweils sechs Ligen und Pokalwettbewerben dagegen. Immerhin könnt ihr in beiden Spielen aber auch eigene Turniere erstellen. Außerdem verfügen beide Titel über einen Manager-Modus, in dem ihr auch die finanziellen Geschicke eurer Teams leitet und Spieler ein- und verkaufen dürft. Darüber hinaus warten beide Kontrahenten mit einem brandneuen Karriere-Modus auf, in dem ihr lediglich einen einzigen Spieler einer Mannschaft steuern dürft. Diesen Spielmodi haben wir sogar einen Extrakasten in diesem Artikel gewidmet. Wer möglichst viel Abwechslung in einem Fußballspiel erwartet, wird aber definitiv von FIFA 09 besser bedient.

    FIFA 09 - PES 2009 2:0

    Seit Jahr und Tag hat FIFA klar die Nase vorne, wenn man sich die Anzahl der lizenzierten Ligen, Mannschaften und Spieler ansieht. Das ist auch in diesem Jahr nicht anders. Alle deutschen, österreichischen und Schweizer Vereine gibt es auch in diesem Jahr nur in der FIFA-Serie. War immerhin der FC Bayern München in den letzten beiden Jahren als einziges deutsches Team in der PES-Serie mit Lizenz vertreten, gucken Fans des Rekordmeisters in diesem Jahr erstmalig ebenfalls in die Röhre. PES 2009 hat zwar insgesamt mehr Lizenzen zu bieten als im Vorjahr, das Manko der fehlenden deutschsprachigen Teams macht dies aber nicht wett. Lediglich der FC Basel aus dem Land der Eidgenossen mischt in dieser Hinsicht mit. Immerhin verblüffte Konami aber im September mit der Ankündigung, dass man sich die offizielle Lizenz der UEFA Champions League (UCL) für PES 2009 gesichert hat. Allerdings entpuppte sich diese Lizenz während unseres Tests sofort als Mogelpackung, denn sie beschränkt sich lediglich auf die Verwendung des Namens, des Logos und der Musik der UCL. Wer auf alle 32 Teilnehmer der Hauptrunde der Königsklasse des europäischen Fußballs gehofft hatte, schaut in die Röhre, denn insgesamt sind nur 13 Teams der aktuellen UCL-Saison mit von der Partie. Die lizenzierten Nationalteams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt es ebenfalls nur beim Produkt von Electronic Arts. Der Lizenz-Vorteil bleibt also fest in der Hand der FIFA-Reihe.

    FIFA 09 - PES 2009 2:2

    Mit einem Gameplay-Doppelschlag macht die PES-Reihe aber diese beiden Vorteile des Rivalen wieder wett. Zum einen wäre da die schlauer agierende künstliche Intelligenz (KI) der Mit- und Gegenspieler auf dem virtuellen Rasen und zum anderen die immer noch realistischere Ballphysik. Vor allem Letztere sorgt auch im jüngsten Pro Evo dafür, dass regelmäßig Tore fallen, die man so noch nicht erzielt hat. Natürlich kann man in beiden Titeln immer wieder nach dem gleichen Schema Treffer erzielen, das ist schließlich beim realen Fußball auch nicht anders, dennoch bietet PES 2009 mehr Überraschungsmomente. Immerhin hat FIFA 09 aber im Bereich der KI deutlich aufgeholt. Beispielsweise bieten sich eure Mitspieler in der Offensive jetzt viel geschickter für Steilpässe an, lediglich die Kollegen aus dem Mittelfeld verhalten sich für unseren Geschmack immer noch zu passiv und die Recken der Abwehr stellen sich wie unüberwindbare Roboter in den Weg. Zudem wirken die FIFA-Profis immer noch etwas träge bei der Ballannahme. Auch in PES 2009 brauchen die Kicker nun einen Tick länger, um das Leder unter Kontrolle zu bringen, was den Spielfluss im Vergleich zum Vorgänger etwas hemmt. Die PES-Macher um Shingo "Seabass" Takatsuka reduzierten noch dazu in PES 2009 auch das Tempo. Die Matches laufen somit nun wieder realistischer ab und nicht mehr so arcadig-rasant wie in PES 2008. Doch auch bei PES ist in puncto KI nicht alles Gold, was glänzt. Beispielsweise stehen eure Mitspieler bei Einwürfen nun völlig teilnahmslos herum und bieten sich nicht mehr an. Alles in allem liefert der Konami-Kick aber weiterhin die realistischere Fußballerfahrung, allerdings hat FIFA in diesem Jahr eindeutig aufgeholt.

    FIFA 09 - PES 2009 2:2

    Bleibt zu guter Letzt ein Vergleich der technischen Aspekte des Spiels. Die grafische Umsetzung wirkt bei FIFA 09 etwas pompöser als in PES 2009, vor allem die Stadien sehen besser aus. Dafür gefallen uns die Spielermodelle in Konamis Fußballtitel besser. Der Wiedererkennungswert der Stars ist zwar in beiden Spielen immens, aber in FIFA 09 sind einige Gesichtszüge sogar zu markant ausgefallen. Bestes Beispiel: Michael Ballack. Er sieht in FIFA 09 wie im Vorgänger fast schon aus wie eine Comic-Figur. In einer Sache sind sich beide Titel dafür ebenbürtig: Die Animationen der Kicker sind hervorragend. Gleichstand herrscht auch bei den Kommentaren während der Matches. Für FIFA 09 sind wieder die beiden Premiere-Sprecher Tom Bayer und Sebastian Hellmann am Ball, für PES 2009 deren Kollegen Wolff Fuss und Hansi Küpper. Beide Duos klingen motiviert wie eh und je, insgesamt wurden in beiden Spielen aber zu viele Kommentare der Vorjahresver­sion recycelt. Bei der Sounduntermalung in den Menüs ist FIFA mit seinem umfangreicheren Soundtrack leicht im Vorteil. Im Großen und Ganzen schenken sich beide Titel im Bereich der audiovisuellen Präsentation allerdings kaum etwas.

  • FIFA 09
    FIFA 09
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    14.05.2009
    Es gibt 7 Kommentare zum Artikel
    Von Mr-Simpson
    Das ist nicht asi, sondern PES hat in dieser Hinsicht halt zwei Tore geschossen.  Spaß beiseite: Dabei handelt es…
    Von HaiScore
    Das ist nicht asi, sondern PES hat in dieser Hinsicht halt zwei Tore geschossen.   Spaß beiseite: Dabei handelt…
    Von undergrounderX
    Fifa bleibt bei den Lizensen klar vor Pro Evolution Soccer, ist grafisch vielleicht ein Tick besser, und spielerisch…

    Aktuelle Sportspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Steep Release: Steep
    Cover Packshot von FIFA 17 Release: FIFA 17 Electronic Arts , EA Canada
    Cover Packshot von EA Sports UFC 2 Release: EA Sports UFC 2 Electronic Arts
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
663358
FIFA 09
FIFA 09 im direkten Vergleich mit PES 2009
http://www.videogameszone.de/FIFA-09-Spiel-23282/Tests/FIFA-09-im-direkten-Vergleich-mit-PES-2009-663358/
16.10.2008
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2008/10/X3_Xbox_360_Test_FIFA_09_vs_PES_2009_01.jpg
tests