Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • F1 2010 im Hands-On-Test: Codemasters und Rennspiele? Eine tolle Ehe!

    Schumi gibt immer noch keinen Gummi, dafür aber wir. Wir haben uns hinter das Steuer des Ferrari F10 geklemmt und die ersten Runden in F1 2010 gedreht. Im Hands-On-Test lest ihr alle Details zum vielversprechenden Rennspiel.


    Inzwischen konnten wir die Xbox-360-Version von F1 2010 ausgiebig anspielen. In unserer Vorschau erfahrt ihr alles, was ihr vor dem Release der neuen Formel-1-Simulation wissen müsst. Und schon geht's los: In der Vergangenheit liefen die Karriere-Modi in Formel-1-Spielen häufig sehr monoton ab. In der Regel durftet ihr nur ein Rennen nach dem anderen absolvieren. F1 2010 soll sich durch seine Inszenierung von allen bisherigen Formel-1-Spielen abheben. Ihr schlüpft nämlich in die Rolle eines Fahrers und seht aus seiner Perspektive das Drumherum des Formel-1-Zirkus. Im Fahrerlager beratet ihr euch beispielsweise mit eurer Agentin und vor dem Wohnwagen eures Rennstalls tummeln sich - je nachdem, wie erfolgreich ihr in den Rennen abschneidet - mehrere oder wenige Boxenluder. Diese Art der Präsentation haben die Macher bei Colin McRae Dirt 2 von einem anderen Codemasters-Rennspiel abgekupfert, aber auch in F1 2010 gefiel uns diese bereits sehr gut.

    Entscheidungen
    Ansichtssache: Das Drumherum seht ihr aus der Sicht des Fahrers, in den Rennen stehen euch aber verschiedene Perspektiven zur Verfügung. Ansichtssache: Das Drumherum seht ihr aus der Sicht des Fahrers, in den Rennen stehen euch aber verschiedene Perspektiven zur Verfügung. Zu Beginn des Karriere-Modus nehmt ihr als Neuling im Formel-1-Zirkus an einer Pressekonferenz teil. Durch die Beantwortung der Fragen legt ihr den Schwierigkeitsgrad fest oder bestimmt den Realitätsgrad der Spielmechanik. Außerdem gebt ihr an, ob ihr drei, fünf oder sieben virtuelle Jahre als Motorsportler absolvieren möchtet. Entscheidet ihr euch für den längsten Zeitraum, landet ihr zunächst bei einem unbedeutenden Rennstall und müsst euch erst einen Platz im Cockpit bei Ferrari oder Red Bull verdienen. Je nachdem, bei welchem Rennstall ihr unterkommt, unterscheiden sich auch die Ziele, die man euch auf gibt. Als Ferrari-Pilot lautet euer Auftrag natürlich von Anfang an, Weltmeister zu werden. Im Laufe des Geschehens sammelt ihr Erfahrungspunkte, die ihr in Verbesserungen für euren Formel-1-Boliden investiert. Mit der Spielmechanik von F1 2010 möchte Codemasters viele Zielgruppen ansprechen. Eingefleischte Formel-1-Fans dürfen das komplette Regelwerk berücksichtigen. Wer mit den Grundsätzen des Formel-1-Zirkus nicht vertraut ist, passt die Regeln an. An die Grundlagen müsst ihr euch aber auf jeden Fall halten. Wer beispielsweise überholt, wenn die gelbe Flagge angezeigt wird, wird bestraft. Fahrt ihr zudem zu rabiat und stoßt zu häufig mit euren Kontrahenten zusammen, werdet ihr disqualifiziert.

    Realismus muss sein
    Aktualität: Im Gegensatz zu den bisherigen Screenshots gibt es nun die Fahrzeuge der laufenden Saison zu bestaunen. Aktualität: Im Gegensatz zu den bisherigen Screenshots gibt es nun die Fahrzeuge der laufenden Saison zu bestaunen. Die Fahrphysik reagierte bei unserer Probefahrt sehr authentisch, selbst mit aktivierten Fahrhilfen. Wer sich verbremst, landet im Kiesbett oder dreht sich auf der Strecke. Solche Fehler könnt ihr mit einem Spielelement namens "Instant Replay" ungeschehen machen. Pausiert nach einem Patzer einfach das Spiel und spult wie bei einem DVD-Player bis zu einer Stelle vor dem Fehler zurück, um es anschließend besser zu machen. Sehr gut gefiel uns auch die grafische Qualität der gezeigten Pre-Beta-Version. Die Strecken überzeugten mit detaillierten Zuschauertribünen und auch alle aktuellen Formel-1-Fahrzeuge sahen ihren realen Vorbildern verblüffend ähnlich. Lediglich das Schadensmodell sah unspektakulär aus. Immerhin bleiben Trümmerteile aber auf der Fahrbahn liegen und können beim Darüberfahren Schäden verursachen. Auch die Lichteffekte sahen bereits prima aus. Obwohl beim Nachtrennen in Singapur noch Beleuchtungseffekte fehlten, spiegelten sich die Lichter realistisch auf dem Lack unseres McLaren. Am meisten beeindruckten uns die dynamischen Wettereffekte. Während unserer Rennen fing es auch an zu regnen und nach und nach bildeten sich immer größere Pfützen. Die Strecke trocknete dort am schnellsten, wo die Autos am häufigsten fuhren.

  • F1 2010
    F1 2010
    Publisher
    Codemasters
    Developer
    Codemasters
    Release
    23.09.2010

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Forza Horizon 3 Release: Forza Horizon 3 Microsoft
    Cover Packshot von F1 2016 Release: F1 2016 Koch Media , Codemasters
    Cover Packshot von Trials of the Blood Dragon Release: Trials of the Blood Dragon Ubisoft , RedLynx
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 04/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 04/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
770813
F1 2010
F1 2010 im Hands-On-Test: Codemasters und Rennspiele? Eine tolle Ehe!
Schumi gibt immer noch keinen Gummi, dafür aber wir. Wir haben uns hinter das Steuer des Ferrari F10 geklemmt und die ersten Runden in F1 2010 gedreht. Im Hands-On-Test lest ihr alle Details zum vielversprechenden Rennspiel.
http://www.videogameszone.de/F1-2010-Spiel-22956/News/F1-2010-im-Hands-On-Test-Codemasters-und-Rennspiele-Eine-tolle-Ehe-770813/
04.09.2010
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2010/09/F1_2010_1.jpg
f1 2010
news