Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Evolve DLC angespielt: Behemoth und vier neue Jäger in der Vorschau

    Das neue Monster Behemoth kann nicht springen oder fliegen, dafür rollen. Quelle: 2K Games

    Am 31. März erscheint der erste DLC für den Multiplayer-Shooter Evolve. In dem Update-Paket sind ein neues Monster, vier neue Jäger sowie zwei Karten enthalten. Kontrovers ist vor allem der Preis: Wer alle Figuren einzeln kauft, legt nochmal fast den Einkaufspreis des Hauptspiels auf den Tisch.

    Am 31. März erscheint das erste Content-Update für den Multiplayer-Shooter Evolve. Das DLC-Paket besteht aus drei separaten Teilen: Einem Monster, das Vorbesteller bestimmter Einzelhändler gratis erhalten, vier Jägern, die Teil des Season Passes sind, sowie zwei Karten, die für jeden Spieler gratis bleiben.

    Behemoth kann nicht springen

    Das neue Monster Behemoth kann nicht springen oder fliegen, dafür rollen. Das neue Monster Behemoth kann nicht springen oder fliegen, dafür rollen. Quelle: 2K Games Das Monster Behemoth ist vermutlich der sonderlichste Charakter der Erweiterung. Anders als die anderen kann er weder springen noch fliegen. Der Behemoth ist schwer wie ein Panzer und kann sich zusammenrollen. So kann er sehr schnell über die Karte kugeln und vor den Jägern davonrollen. Hindernisse kann er durch Klettern überwinden, jedoch nicht so schnell wie die anderen Monster. Flinke Jäger, die um ihn herumhüpfen und -schweben, sind also ein Problem. Dennoch gewöhnt man sich schnell an die Umstellung. Viele Karten sind schon jetzt sehr gut für die Kugelrolle des Behemoth ausgestattet. Enge Gänge und Flure sind sozusagen perfekt für ihn. Nur Vertiefungen in Gebäudestrukturen stellen eine richtige Herausforderung dar.

    Am meisten Schaden macht der Behemoth im Nahkampf. Nur eine seiner Attacken ist wirklich fernkampftauglich – eine Lavabombe, die wie ein Mörser fungiert und einen großen Splash Damage anrichtet. Seine anderen Attacken klingen zwar sehr passiv, helfen ihm aber dabei, Gegner in den Nahkampf zu zwingen. So kann er sich mit einem "Zungengreifer" Jäger schnappen und zu sich heranziehen. Ja, genau wie ein Frosch… Steinwälle benötigt der Behemoth in seinem bevorzugten Terrain: In Höhlen, die niedrige Decken haben, können Jäger nicht weit mit ihren Jetpacks fliegen. Mit seiner Attacke kann das neue Monster eine Steinmauer aus dem Boden hervorheben. Damit lassen sich zum Beispiel die Fluchtrouten der Jäger blockieren, um sie in einer Höhle mit dem Monster einzusperren. Natürlich ist auch das Gegenteil ganz praktisch. Will man sich auf Stufe 1 noch keinem Kampf stellen, kann man die Jäger aussperren und fliehen.

    Die vierte Attacke, ein kleines Erdbeben, sorgt für Risse im Boden, die Jäger kurzzeitig betäuben und dadurch Schaden anrichten. Vor allem aber die Betäubung ist wichtig. In der Zeit kann Behemoth nah herankommen und seine tödlichen, tonnenschweren Pranken zum Schlag ausholen.

    06:35
    Evolve: Behemoth und Co.: Trailer zu den kommenden Zusatzinhalten

    Vier neue Jäger

    Am gleichen Tag wie der Behemoth veröffentlicht Turtle Rock zusammen mit 2K Games auch vier neue Jäger. Pro Klasse gibt es einen. In den kommenden Zeilen stellen wir sie euch vor

    Torvald macht viel Nahkampfschaden. Torvald macht viel Nahkampfschaden. Quelle: 2K Games Torvald, der neue Assault, ist eine richtige Frontsau. Halb Wikinger, halb Roboter trägt er eine automatische Pumpgun mit sich herum, die besonders schnell viel Schaden anrichtet. Unterbrochen wird sein Angriff nur von den recht langen Nachladezeiten, weil man jede Kugel einzeln in den Lauf schieben muss. Die Zeit lässt sich gut von seiner Mörser-Kanone überbrücken. Anders als der Hanks Orbitalschlag feuert Torvald seinen Mörser von einem Geschütz auf seinem Rücken ab. Die Granaten machen also weniger Schaden, können aber auch in geschlossenen Räumen abgefeuert werden. Eine Schrapnell-Granate, die weiteren Splash Damage anrichtet, rundet das Paket ab.

    Crow schickt seine Fledermaus voraus, um das Monster zu suchen. Crow schickt seine Fledermaus voraus, um das Monster zu suchen. Quelle: 2K Games Crow, der Trapper, bringt ein neues Haustier mit. Seine Fledermaus Gobi durchkämmt die nähere Umgebung nach dem Monster und deckt Spuren auf. Anders als Daisy fliegt Gobi aber nichts ständig umher, sondern muss manuell vom Spieler aktiviert werden. Diesen Nachteil macht Crow durch seine starken Schusswaffen wieder wett. Seine Kinetic Long Rifle macht ordentlich Schaden. Schießt man im Schnellfeuermodus, richtet das Snipergewehr am meisten direkten Schaden an. Lädt man das Gewehr jedoch erst auf, geht der Schuss direkt durch die Panzerung durch. Das ist hilfreich, wenn ein Monster wenig Energie hat, aber einen vollen Panzer. Zwei Feuermodi bietet auch die Stasis Gun. Sie verlangsamt das Monster. Ein normaler Schuss für kurze Zeit, ein aufgeladener sogar richtig lang. Wer damit getroffen wird, kann so gut wie gar nicht mehr vor den Jägern fliehen – das kann matchentscheidend sein!

    Slim ist der perfekte Profi-Heiler - er kann sonst auch nicht viel Schaden anrichten. Slim ist der perfekte Profi-Heiler - er kann sonst auch nicht viel Schaden anrichten. Quelle: 2K Games Slim, ein Medic, ist der erste Alien-Charakter in Evolve. Sein Aussehen erinnert an Insekten und an seinem Rücken flattern kleine, durchsichtige Flügel. Unendlich lang schweben kann Slim aber trotzdem nicht. Er ist wie alle anderen auch auf Jetpack-Refuels angewiesen. Seine Bewaffnung ist minimal: Seine Leach Gun macht nur wenig Schaden, lädt aber mit jedem Treffer seine Heilfähigkeit wieder auf. Die alternative Waffe, ein Sporen-Granatwerfer schaltet den Geruchssinn des Monsters aus. Im besten Fall kann es die Jäger also nicht mehr von weitem erkennen. Als Klassenfähigkeit hat Slim eine Heildrohne, die es ihm erlaubt, Kollegen zu heilen ohne dass der Gegner einen sichtbaren Heilstrahl zu ihm zurückverfolgen kann. Für Freizeitspieler ist Slim vermutlich dennoch uninteressant. Er ist ein reiner Teamspieler, der gut in kompetitive Clans und eSport-Teams passt, die sich auch tatsächlich absprechen. Von allen Medics ist er der schwächste.

    Sunny trägt die mächtigste Waffe von Evolve: Einen Mininuke Werfer! Sunny trägt die mächtigste Waffe von Evolve: Einen Mininuke Werfer! Quelle: 2K Games Sunny, eine Supporterin, bekommt die stärkste Waffe von Evolve in die Hand. Mit einem Granatwerfer, der so schwer ist, dass sie ihn mit einem Exo-Skelett heben muss, kann sie kleine Atombomben verschießen. Der Mininuke Grenade Launcher macht wirklich eine Menge Schaden, wenn man damit trifft. Beim Test ging ein spürbarer Anteil des Lebensbalkens verloren, das Geschoss ist jedoch träge und kann deshalb bei flotten Gefechten leicht daneben gehen. Vor allem der fliegende Wraith ist ein undankbares Ziel für Sunny – er kann sich teleportieren und lange Zeit in der Luft schweben. Bodenziele wie der schwere Behemoth oder Goliath sind einfacher zu treffen. Sunnys Schilddrohne ist außerdem eine willkommene Abwechslung zum aktiven Schild geben. Der Strahl weist das Monster oft auf den Supporter hin. Dank der frei platzierbaren Drohne kann man seine Teamkameraden unterstützen und gleichzeitig selbst auf das Ziel feuern. Falls das mal nicht klappt, kann Sunny mit einem Jetpack-Booster Kollegen anschieben. Der Strahl füllt den Jetpack sofort auf und lässt Jäger weiter und schneller fliegen als sonst üblich. Damit lässt sich beispielsweise der Trapper nach vorne katapultieren, um das Monster einzusperren oder ein Verletzter vom Monster wegschaffen.

    Neue Karten und absurder Preis

    Mit dem Update am 31. März führt Turtle Rock außerdem einen Zuschauer-Modus ein. Dieser Modus soll Streamer und eSport-Kommentatoren anlocken. Pro Server ist jedoch nur ein (sechster) Platz frei. Der Zuschauer kann zwischen den HUDs aller Jäger und des Monster wechseln und das Spiel aus der Perspektive aller Charaktere parallel verfolgen.

    Zwei neue Karten runden das Update-Paket ab. Auf Broken Hill Foundry trifft man auf industrielle Anlagen, die man von außen und innen bespielt. Im Hintergrund der Karte kann man den Eingang zur Broken Hill Mine erkennen, sie ist die zweite Karte, die unter der Erde stattfindet. Dort ist beispielsweise der Orbitalschlag sinnlos, weil er fast nirgendwo auf der Karte beordert werden kann. Auf Broken Hill Foundry haben die Macher Bohrium-Kisten verteilt. Sie dienen Monstern als wuchtige Mahlzeit und geben einem ziemlich viel Energie. Doch um da dranzukommen, muss man sie als Monster lautstark zerstören. Das wird den Jägern auf der ganzen Karte sichtbar gemacht.

    Während die zwei Karten und der Zuschauer-Modus gratis sind, kosten die Spielfiguren Geld. Der Behemoth ist zwar in vielen Vorverkaufs-Paketen als Code enthalten gewesen. Wer Evolve jedoch nicht vorbestellt hat, muss nun vermutlich 14,99€ dafür berappen. Die Jäger gibt es für jeweils 7,99€ - außer man hat den Hunting Season Pass für 20 bis 25 Euro (je nach Plattform). In dem ist jedoch wiederum nicht das Monster enthalten – und auch zukünftige Jäger könnten nicht mehr Teil des Passes sein. Aus der Verkaufsbeschreibung gehen nur vier Jäger hervor. Sollte Turtle Rock weitere planen, müsste man für die erneut bezahlen – unerhört, wie wir finden! Will man am 31. März alle erscheinenden Inhalte kaufen, legt man nochmal 40 Euro auf den Tresen, beziehungsweise sogar 47 Euro, wenn man (aus welchem Grund auch immer) die vier Jäger separat kauft. Die fünf Figuren kosten also schon fast so viel, wie das gesamte Hauptspiel zum Start vor gerade mal einem Monat kostete.

    07:51
    Evolve: Gameplay-Video stellt neuen Zuschauer-Modus vor
  • Evolve
    Evolve
    Publisher
    2K Games
    Developer
    Turtle Rock Studios
    Release
    10.02.2015

    Aktuelle Online-Spiele Releases

    Cover Packshot von Otherland Release: Otherland gamigo AG (DE) , Drago Entertainment
    Cover Packshot von Overwatch Release: Overwatch Blizzard , Blizzard
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1154986
Evolve
Behemoth DLC angespielt: Monster-Zuwachs und vier neue Jäger in der Vorschau
Am 31. März erscheint der erste DLC für den Multiplayer-Shooter Evolve. In dem Update-Paket sind ein neues Monster, vier neue Jäger sowie zwei Karten enthalten. Kontrovers ist vor allem der Preis: Wer alle Figuren einzeln kauft, legt nochmal fast den Einkaufspreis des Hauptspiels auf den Tisch.
http://www.videogameszone.de/Evolve-Spiel-15599/Specials/Behemoth-DLC-angespielt-Monster-Zuwachs-und-vier-neue-Jaeger-in-der-Vorschau-1154986/
30.03.2015
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2015/03/Evolve_DLC_Behemoth-gamezone_b2teaser_169.jpg
evolve,dlc,2k games
specials