EA Sports MMA (PS3)

Release:
21.10.2010
Genre:
Action
Publisher:
Electronic Arts

EA Sports MMA im Test für PS3 und Xbox 360: Besser als UFC Undisputed?

20.10.2010 16:36 Uhr
|
Neu
|
Test zu EA Sports MMA für PlayStation 3 und Xbox 360: Electronic Arts will auch ein Stück vom Mixed-Martial-Arts-Kuchen abhaben und setzt UFC Undisputed 2010 mächtig unter Druck.

Rhythmus: Bei Arm- und Beinhebeln ist rhythmisches Knopfdrücken angesagt. Rhythmus: Bei Arm- und Beinhebeln ist rhythmisches Knopfdrücken angesagt. [Quelle: EA]
EA Sports MMA im Test: In einem Sportspiel von EA auf eine wichtige Lizenz verzichten zu müssen, ist eine Seltenheit. In EA Sports MMA ist das aber der Fall, denn in dieser Mixed-Martial-Arts-Simulation müsst ihr auf die Kämpfer der UFC, des wichtigsten Kampfsportverbands der USA, verzichten. Mit Strikeforce ist aber immerhin eine andere wichtige MMA-Liga mit von der Partie. Auch die wichtigsten Strikeforce- Kämpfer haben es ins Spiel geschafft. Allen voran seien der lange Zeit unbesiegte russische Schwergewichtler Fedor Emelianenko sowie Randy Couture genannt. Letzterer tritt derzeit aber für die UFC an.

Wenig Spielmodi
Training: Für die Karriere müsst ihr abwechslungsreiche Übungen bestehen. Training: Für die Karriere müsst ihr abwechslungsreiche Übungen bestehen. [Quelle: EA] EAs erster Ausflug in den MMASport kommt mit einer übersichtlichen Anzahl an Spielmodi daher. Das Tutorial ist sehr lieblos ausgefallen. Im unterhaltsam inszenierten Karriere-Modus wird euch die Steuerung wesentlich ausführlicher erklärt. Die Spielmechanik von EA Sports MMA ist einsteigerfreundlicher als die der UFC-Spiele, bietet aber auch jede Menge Spieltiefe. Nur das Durchführen und die Verteidigung von Aufgabegriffen setzt auf langweiliges, rhythmisches Knöpfchendrücken. Zudem fehlt den Schlägen und Kicks, die ihr in den Standardeinstellungen allesamt mit dem rechten Stick austeilt, die Wucht. Online könnt ihr Kampfabende (Fightcards) veranstalten. Ausgewählte Kämpfe versieht EA sogar mit einem Live-Kommentar. Die Bewegungen der Fighter sind sehr schön animiert und das Spieltempo ist langsamer und realistischer als in UFC Undisputed 2010. Einige Kämpfer sehen grandios aus, andere nicht ganz so spektakulär.

Werbung:
EA Sports MMA jetzt ab 19,99 € bei Amazon bestellen

EA Sports MMA (PS3)
Spielspaß-Wertung

80 %
Leserwertung
(0 Votes):
-
Grafik
Sound
Multiplayer
8/10
8/10
8/10
Einsteigerfreundlichere Steuerung als der Rivale UFC Undisputed von THQ
Schlägen und Tritten fehlt die Wucht. Die Ausführung mit dem Stick ist ermüdend.
Hervorragend inszenierter Karriere-Modus mit abwechslungsreichen Übungseinheiten
Aufgabegriffe ansetzen und verteidigen läuft auf Dauer sehr eintönig ab.
Wirklichkeitsnahes Spieltempo und realistische Animationen der Kämpfer
Die Anzahl der Spielmodi ist gering und das Tutorial sehr lieblos.
   
Manfred Patrick Reichl
Als langjähriger MMA-Fan, der die letzten beiden UFC-Spiele intensiv gespielt hat, war ich gespannt, wie schwer mir die Umstellung auf eine andere Spielmechanik fallen würde. Diese war ganz leicht, zunächst fand ich die Steuerung von EA Sports MMA sogar viel zu anspruchslos und langweilig. Nach etlichen Lektionen im Karriere-Modus lernte ich aber immer mehr dazu und merkte, dass das Spiel der komplexen Sportart doch gerecht wird. Trotzdem ist MMA einsteigerfreundlicher als UFC Undisputed. Nur das Austeilen von Schlägen und Tritten über den rechten Ministick fand ich auf Dauer ermüdend. Ein Aspekt des Spiels gefiel mir aber definitiv besser als im UFC-Pendant: der Karriere-Modus. Dieser ist im EA-Titel viel unterhaltsamer inszeniert als in UFC Undisputed und durch die zahlreichen Trainingseinheiten auch wesentlich abwechslungsreicher. Jetzt fehlt EA eigentlich nur noch die UFC-Lizenz.
   
Erfahrener Benutzer
Moderation
20.10.2010 16:36 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Neuer Benutzer
Bewertung: 0
20.10.2010 18:07 Uhr
hab die demo gezockt und muss sagen, dass ich persönlich auch ufc bevorzuge. was mich am meisten stört sind die schläge und dritte mit dem stick, das nervt auf dauer echt.
und außerdem hat EA keinerlei erfolg mit einem MMA-spiel verdient!

Verwandte Artikel

Neu
 - 
Electronic Arts hat ein neues Video zum kommenden Kampfsport-Spiel EA SPORTS MMA veröffentlicht. Mit dabei: aktuelle Gameplay-Szenen. mehr... [2 Kommentare]
Neu
 - 
Nachdem THQ mit der Smackdown vs. Raw-Serie und dem erst kürzlich erschienenen UFC Undisputed 2009 in aller Kämpfer Munde ist, will Electronic Arts mit einem eigenen MMA-Titel für Furore sorgen. Heute wurde via Facebook der erste "echte" Screenshot veröffentlicht. mehr... [0 Kommentare]
Neu
 - 
Electronic Arts wagt sich in neues Terrain: Mit EA SPORTS MMA erscheint ein neues Mixed Martial Arts-Spiel für die PS3 und Xbox 360. mehr... [0 Kommentare]
article
794861
EA Sports MMA
EA Sports MMA im Test für PS3 und Xbox 360: Besser als UFC Undisputed?
Test zu EA Sports MMA für PlayStation 3 und Xbox 360: Electronic Arts will auch ein Stück vom Mixed-Martial-Arts-Kuchen abhaben und setzt UFC Undisputed 2010 mächtig unter Druck.
http://www.videogameszone.de/EA-Sports-MMA-PS3-232077/Tests/EA-Sports-MMA-im-Test-fuer-PS3-und-Xbox-360-Besser-als-UFC-Undisputed-794861/
20.10.2010
http://www.videogameszone.de/screenshots/thumb/2010/04/ea_sports_mma_ng_scrn_js-dh-rnc_bmp_jpgcopy.jpg
mma
tests