Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Duke Nukem Forever: George Broussard verlor 20 bis 30 Millionen US-Dollar Privatvermögen

    Während einer Pressekonferenz in London plauderte Gearbox-CEO Randy Pitchford aus dem Nähkästchen und erklärte, unter welchen Umständen Duke Nukem Forever von 3D Realms zu seinem Studio gelangte. Und dass das Mammut-Projekt George Broussard 20 bis 30 Millionen US-Dollar kostete.


    Duke Nukem Forever findet doch ein Happy End: Nach mehr als zehn Jahren Entwicklungszeit soll der Shooter im kommenden Jahr auf den Markt kommen - für PS3, Xbox 360 und PC. Nach der Ankündigung im vergangenen Jahrtausend gab es einige Stolpersteine und Hürden zu meistern, bis der Duke sich einem Release-Termin nähern konnte. Auf einer Pressekonferenz heute Morgen in London wurden etliche Details darüber bekannt gegeben, unter welchen Umständen die Entwicklung über 3D Realms zu Gearbox Software gelangte. So hat Randy Pitchford, CEO von Gearbox Software, angegeben, dass George Broussard – ehemaliger Chef von 3D Realms – aufgrund des Dukes 20 bis 30 Millionen US-Dollar Privatvermögen verlor. Randy Pitchford dazu"Ich habe mit George Broussard [nach der 3D Realms-Schließung, Anm. d. Red.] gesprochen und er sagte, es sei der schlimmste Tag in seinem Leben. Man hörte in seiner Stimme, dass mehr dahinter war. Es ging um 12 Jahre seines Lebens."

    Und weiter: Überlegen Sie sich, was Sie in 12 Jahren auf die Beine stellen – wir haben beispielsweise 5 Spiele produziert. Broussard war kein armer Mann, aber ich denke, dass er 20 bis 30 Millionen US-Dollar Eigenkapital in den Duke investiert hat und plötzlich stand die Entwicklung still und der Duke war tot. Er wollte lieber alles verbrennen, als ein schlechtes Spiel auf den Markt zu bringen“, ließ Pitchford laut CVG verlauten.


  • Duke Nukem Forever
    Duke Nukem Forever
    Publisher
    2K Games
    Developer
    3D Realms
    Release
    10.06.2011
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Outlast 2 Release: Outlast 2
    Cover Packshot von Inner Chains Release: Inner Chains
    Cover Packshot von Mr. Shifty Release: Mr. Shifty tinyBuild Games , Team Shifty
    Cover Packshot von Yooka-Laylee Release: Yooka-Laylee
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 04/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
793402
Duke Nukem Forever
Duke Nukem Forever: George Broussard verlor 20 bis 30 Millionen US-Dollar Privatvermögen
Während einer Pressekonferenz in London plauderte Gearbox-CEO Randy Pitchford aus dem Nähkästchen und erklärte, unter welchen Umständen Duke Nukem Forever von 3D Realms zu seinem Studio gelangte. Und dass das Mammut-Projekt George Broussard 20 bis 30 Millionen US-Dollar kostete.
http://www.videogameszone.de/Duke-Nukem-Forever-Spiel-22269/News/Duke-Nukem-Forever-George-Broussard-verlor-20-bis-30-Millionen-US-Dollar-Privatvermoegen-793402/
07.10.2010
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2010/09/duke-nukem-forever.jpg
duke nukem forever,entwickler
news