Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
  • Driver 3

    Da möchte man doch glatt die Sonnenbrille aufziehen. (Artwork) Da möchte man doch glatt die Sonnenbrille aufziehen. (Artwork) Viel Zeit ist vergangen, seit Reflections für den zweiten Teil seiner Blockbuster-Serie Driver teilweise herbe Kritik für ruckelnde Grafik und geringe Sichtweite einstecken musste. Die Rehabilitation in Form von Stuntman war zwar technisch immer noch nicht einwandfrei, aber spielerisch durchdacht und überzeugend, wenn auch - man verzeihe mir die Wortwahl - sackschwer. Der kommerzielle Erfolg hielt sich jedoch in Grenzen, was zu Teilen sicher am überzogenen Schwierigkeitsgrad des Spiels lag.

    VORHANG AUF
    Im industriell geprägten Städtchen Newcastle, der Heimat von Martin und Garreth Edmonsons Unternehmen, waren es dann die beiden Firmengründer selbst, die erste Entwürfe und Programmteile vorstellten. Richtige Driver-Freaks werden einige Ecken aus Newcastle bereits kennen. Im ersten Teil der Serie war es möglich, im Hafengebiet vom Ort ein paar Runden zu drehen. Vom neuen Firmengebäude aus kann man die markante grüne Brücke sehr gut sehen und eigentlich fehlt nur noch der Jaguar. Kommen wir aber wieder zum eigentlichen Thema zurück. Während man Ende 2000 noch recht allein auf weiter Flur war und ohne Konkurrenz auch ein so unfertiges Produkt wie Driver 2 auf den Markt bringen konnte, muss man sich beim neuen Projekt schon etwas einfallen lassen. GTA hat vorgemacht, wie eine lebendige 3D-Welt auszusehen hat, und mit The Getaway ist ganz aktuell ja auch schon der erste Herausforderer recht deutlich am Ziel vorbei geschrammt. Auch wenn es niemand bei Reflections so formuliert, man will das bessere Getaway machen - und hat sich dabei SEHR viel vorgenommen.

    MULITPLATTFORM
    Zunächst einmal wird das Spiel nicht mehr exklusiv auf der PS2 erscheinen. Xbox, Gamecube und PC werden ebenfalls mit einer Version bedacht. Man darf schon mal gespannt sein, welche Version sich hier am überzeugendsten präsentiert. Wie die jüngste Vergangenheit gezeigt hat, bekommt nicht automatisch die leistungsfähigste Konsole die beste Version eines Spiels. Im Gegensatz zu Rockstar plant Reflections ein lineares Gameplay. Zwar wird man wohl auch in den Driver-Metropolen Miami, Istanbul und Nizza früher oder später ohne Zeitdruck auf Sightseeing-Tour gehen können (so war es auch schon in den Vorgängern), ansonsten wird das Spiel aber einer fest vorgegebenen Missionsanordnung folgen. Technisch war auf der Präsentation noch nichts Endgültiges zu sehen. Erste Demos der PlayStation-2- und Xbox-Version zeigten lediglich kleine Ausschnitte von Miami und Nizza, die zudem noch ohne Zivilverkehr oder Fußgänger auskommen mussten. Hier ist es noch zu früh, wirklich fundierte Aussagen zu treffen.

    INGREDENZIEN
    Wenn man sich die bloßen Zahlen und Fakten so anhört, kommt man ins Schwärmen, aber auch ins Grübeln. Wie will Reflections das alles ins Spiel einbringen? Ist das überhaupt möglich? Bisher kann man da nur mutmaßen. Autos, die noch detaillierter sind als die in Stuntman, eine riesige, detaillierte Umgebung mit exzellenten Licht- und Schatten-Routinen, ein noch weiter entwickeltes Physiksystem, das auch in Stuntman schon für Staunen sorgte, und so vieles mehr. Wie da noch Platz für die zahlreichen Passanten mit Eigenleben und die vielen zerstörbaren Objekte sein soll, wird sich zeigen. Besonders stolz ist man in England auf das "Self-Shadowing". Objekte im Spiel werfen nicht nur Schatten auf die Umgebung, sondern auch auf sich selbst. In einer kurzen Vorführung demonstrierte Martin Edmonson dies anhand einer geöffnete Tür eines Autos, die dann auch wirklich einen Schatten auf den Rest das Fahrzeugs warf. Das mag sich unspektakulär anhören, erhöht aber deutlich den Realitätsgrad und sorgt speziell in Nizza für ein glaubwürdigeres Gesamtbild.
    Wie in The Getaway wird man auch in Driver 3 bestimmte Gebäude betreten können. Ohne Ladepause findet der Übergang statt, gleichzeitig speichert das Spiel automatisch bei solchen Szenenwechseln. In den Räumlichkeiten soll die Interaktivität mit der Umgebung gleichbleibend hoch sein. Herumstehendes Interieur soll vom Spieler Stück für Stück auseinander zu nehmen sein. Möglich soll das alles die Streaming-Technologie machen, die auch sehr hoch aufgelöste Texturen und den ebenfalls sehr hohen Grad an Detail bewerkstelligen soll. Als erleichternde Meldung sei erwähnt, dass es dann auch Martin war, der im anschließenden Small-Talk versicherte, dass man den Schwierigkeitsgrad diesmal einsteigerfreundlicher gestalten wolle.
    Nicht minder große Ziele hat man sich bei den Zwischensequenzen gesetzt. Technisch waren ja auch schon die kurzen Filmchen in Stuntman sehr gut, nur inhaltlich nicht immer ganz ausgereift. Driver 3 soll eine große, spannende und mitreißende Geschichte erzählen. Ein verhältnismäßig großes Team beschäftigt sich deswegen einzig und allein mit dieser Aufgabe. Sogar ein Scriptwriter befindet sich unter den Angestellten. Das macht deutlich, wie viel Aufwand man in diesen Part steckt.

    UNTER'M STRICH
    Driver 3 könnte der absolute Referenztitel werden. Genauso gut ist es aber auch möglich, dass man die geplanten Features nicht realisieren kann. Das wäre schade, nur angesichts der Möglichkeiten und bisherigen Top-Titel wäre es schon eine kleine Überraschung, wenn ausgerechnet Reflections solche Leistungen vollbringen würde. Während das erste Driver technisch noch sehr ordentlich war, konnten die nachfolgenden Reflections-Titel ihre technischen Unzulänglichkeiten nicht verbergen. Es wäre äußerst erfreulich, wenn uns Driver 3 bezüglich der technischen Finesse seiner Entwickler eines Besseren belehren würde.

  • Driver 3
    Driver 3
    Developer
    Reflections Interactive
    Release
    18.06.2004

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Bioshock: The Collection Release: Bioshock: The Collection 2K Games
    Cover Packshot von Eisenhorn: XENOS Release: Eisenhorn: XENOS
    Cover Packshot von Space Rift Release: Space Rift bitComposer Games
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
116720
Driver 3
Driver 3
http://www.videogameszone.de/Driver-3-Spiel-22177/News/Driver-3-116720/
09.01.2003
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2002/12/art01.jpg
news