Dragon Quest IX: Hüter des Himmels (NDS)

Release:
23.07.2010
Genre:
Rollenspiel
Publisher:
Square Enix

Dragon Quest IX: Hüter des Himmels - Lösung, Tipps und Boss-Kämpfe [Update]

20.08.2010 12:50 Uhr
|
Neu
|
Unsere Komplettlösung zu Dragon Quest IX: Hüter des Himmels versorgt euch mit allen Tipps zu den einzelnen Gebieten. Dazu helfen wir euch mit Tipps und Tricks durch die Boss-Kämpfe. Los geht es mit dem Dorf Engelsfälle und seiner Umgebung.

Wir helfen euch durchs Rollenspiel Dragon Quest IX: Hüter des Himmels für Nintendo DS! In unserer Lösung lotsen wir euch durch die Gebiete des Spiels, stehen euch mit Tipps und Tricks in den Kämpfen gegen die Bosse zur Seite und werden euch mit allgemeinen Tipps beim Erkunden der Spielwelt helfen. Wir beginnen mit allgemeinen Tipps zu Kämpfen, Medaillen, Gegnern und Plündern. Am Ende dieser Seite findet ihr das Inhaltsverzeichnis, mit dem ihr direkt die einzelnen Abschmnitte anwählen könnt. Los geht die Komplettlösung mit dem Dorf Engelsfälle samt Umgebung.

Allgemeine Tipps

Sucht euch eure Gegner selbst

Erscheint ein Ausrufezeichen über einem Gegner, hat er euch entdeckt und nimmt die Verfolgung auf, sofern er sich stark genug fühlt. Erscheint ein Ausrufezeichen über einem Gegner, hat er euch entdeckt und nimmt die Verfolgung auf, sofern er sich stark genug fühlt. [Quelle: Videogameszone] Das Schöne am neusten Spross der Dragonquest-Reihe ist die Abschaffung der Zufallskämpfe. Monster wandern nun auf der Weltkarte, sowie in Dungeons frei umher. Erst wenn ihr eines berührt, kommt es zum Kampf. Ihr könnt daher jederzeit selbst entscheiden, ob ihr einem Kampf lieber ausweicht oder frontal darauf zu rennt. Doch ganz so einfach ist es auch nicht, denn manche von ihnen können auf euch aufmerksam werden und stürmen auf euch zu oder rennen vor euch davon, je nachdem wie stark ihr seid. Erscheint ein Ausrufezeichen über ihnen, haben sie euch entdeckt (siehe Bild).

Combos, Konzentration und Todesstöße

Einfach stur drauf prügeln klappt zwar, ist aber ineffizient. Besonders bei starken Monstern und Bossen bedarf es da schon mehr. Ihr könnt die Angriffe eurer Helden beispielsweise zu Combos verbinden. Folgen gewöhnliche Angriffe (also ohne Fähigkeiten zu nutzen) direkt hintereinander, ohne dass ein Gegner derweil agiert, erhalten die Attacken einen Schadensmultiplikator. Der zweite Treffer verursacht dann 20 Prozent mehr, der dritte 50 Prozent mehr und der vierte Angriff ist sogar doppelt so stark!
Mit Combos erzielt ihr wesentlich stärkere Treffer. Mit Combos erzielt ihr wesentlich stärkere Treffer. [Quelle: Videogameszone] Eine andere Möglichkeit hohe Schadenswerte zu erreichen ist die Konzentration. Schon sehr früh lernt eure Hauptfigur die Fähigkeit „Aufputscher“. Damit könnt ihr den Konzentrationslevel eines Gefährten um eine Stufe steigern. Diese Konzentration wird in der nächsten aktiven Aktion entladen und gibt dieser Aktion einen Bonus. Ihr könnt damit beispielsweise einen Heilungszauber verstärken, aber auch eure nächste Angriffsfähigkeit. Die Konzentration kann bis zu vier Mal erhöht werden, wobei der Sprung auf Stufe Vier nicht immer auf Anhieb klappt. Manche Charaktere verfügen zudem auch über konzentrationssteigernde Skills.
Hin und wieder erhalten eure Helden die Chance auf einen „Todesstoß“ im Kampf. Das sind besondere Super-Fähigkeiten, die abhängig von der Klasse des Helden sind und nach dem Kampf verfallen. Ein gutes Timing dieser Fähigkeiten kann über ganze Gefechte entscheiden. Doch Vorsicht: Nutzt ihr sie fünf Kampfrunden lange nicht, verfallen sie wieder. Solltet ihr in der gleichen Runde mit allen vier Recken gleichzeitig einen Todesstoß ausführen, kombinieren sie diesen sogar zu einem „Team-Todesstoß“, der noch mächtiger ist und den ihr aus einer Liste von Möglichkeiten auswählen könnt.

Plündern bis der Rucksack platzt

Durchsucht grundsätzlich jede Stadt und jeden Dungeon nach Brauchbarem. Rote Schatztruhen enthalten ganz bestimmte, wertvolle Gegenstände, sind nach der Plünderung jedoch für immer leer. Nicht so blaue Schatzkisten, Töpfe, Schränke, Schubladen und Fässer. Diese bergen zwar Zufallsitems von geringerem Wert, werden nach dem Neustart des Nintendo DS dafür aber neu befüllt! Das gilt auch für etwaige Minimedaillen. Es lohnt sich also durchaus, Orte mit einer hohen Dichte solcher Behältnisse mehrfach zu besuchen, besonders bei der Jagd nach Minimedaillen.

Gute Ausrüstung ist das A und O

Neue Ausrüstung ist zwar teuer, aber ein absolutes Muss. Vernachlässigt ihr die Verbesserung eurer Rüstungen und Waffen, nehmt ihr viel mehr Schaden in den Kämpfen und teilt selbst deutlich weniger aus. Ein Blick bei den örtlichen Händlern gehört daher zum Pflichtprogramm, sobald ihr eine neue Stadt erreicht. Selbiges gilt auch für Gebrauchsgegenstände, denn nichts ist ärgerlicher, als einen Kampf aufgrund von Mangel an Heilkräutern zu verlieren. Bei Verkauf von ausgedienter Ausrüstung solltet ihr nicht so vorschnell sein. Checkt zuerst, ob sich die Stücke vielleicht mit dem Alchemie-Kessel verbessern lassen. Es schadet nie sich zumindest ein Exemplar jedes Gegenstandes für den Fall der Fälle aufzubewahren. Spezielle Dinge, die es nicht zu kaufen gibt.

Die Macht der Alchemie

Am Glitzern auf dem Boden erkennt ihr herumliegende Alchemie-Zutaten. Am Glitzern auf dem Boden erkennt ihr herumliegende Alchemie-Zutaten. [Quelle: Videogameszone] Mit Leopott, dem Alchemie-Kessel habt ihr eine super Möglichkeit kostengünstig gute Gegenstände herzustellen oder sogar eure bestehende Ausrüstung deutlich aufzupeppen. Ihr könnt mit dem Kessel entweder mit Hilfe von Rezepten etwas herstellen, oder einfach mal selbst ein paar Kombinationen ausprobieren. Die nötigen Rezepte findet ihr entweder in Bücherregalen auf der ganzen Welt oder ihr erhaltet sie als Belohnung für gelöste Nebenaufgaben. Zutaten hingegen gibt es auf dreierlei Arten: manche natürlich vorkommende Güter findet ihr an festen Stellen auf der Weltkarte. Ihr erkennt solche Orte an den funkelnden Punkten auf dem Boden (abgebildet). Andere Materialen könnt ihr in Behältnissen und Truhen finden. Und die meisten Zutaten stehlt oder erobert ihr von Monstern. Wollt ihr wissen, welcher Gegner welche Zutat mit sich führt, lohnt ein Blick ins Kampfarchiv. Allerdings werden dort nur die Quellen aufgezeichnet, bei denen ihr bereits ein Exemplar erbeutet habt.

Erfahrung durch Metallschleim-Jagd

Ihr könnt die Kämpfe zwar jederzeit umgehen, doch übertreibt ihr es damit, rächt sich das in Form von unerfahrenen Helden. Fühlt ihr euch in vielen Kämpfen stark gefordert oder gar unterlegen, solltet ihr unbedingt ausgiebig Erfahrung sammeln.
Besonders super geeignet zur Erfahrungsgewinnung sind Metallschleimmonster. Diese Gegner sind selten, enorm scheu und massiv gepanzert, sodass ihr pro Treffer nur ein bis drei Schadenspunkte ausrichten könnt. Falls überhaupt! Schafft ihr es jedoch eines davon zu erlegen, bevor es flüchten kann, winken enorme Erfahrungspunktemengen für den Aufwand! Nutzt im Kampf gegen diese Monster Angriffe, die mehrere Treffer verursachen. Damit maximiert ihr die Chancen sie zu erledigen, bevor sie sich verkrümeln. Der „Metallhieb“ der Schwertklasse ist ebenfalls hilfreich, da er garantiert 1-2 Schadenspunkte an Metallschleimmonstern verursacht. Auch Angriffe, die eine hohe kritische Chance haben sind super, da sie den Schleim mit nur einem Treffer vernichten.
Metallschleime findet ihr in den Quarantomben westlich Bühltaus. Stahl-Staffeln verbergen sich in der Gaunerhöhle nördlich von Blümlingen. Flüssigmetallschleime hausen in der Ollen Kuhle westlich von Wurmwald. Alle drei Sorten gibt es auf dem Plateau neben Engelsfälle (nur per Sternenexpress nach Beendigung des Spiels zu erreichen). Metallkönigsschleime findet ihr im Turm des Schläfers (ebenfalls nur mit dem Express). Letztere laufen dort jedoch nicht einfach so herum, sondern können nur als Kumpanen bei den gewöhnlichen Monstern im dritten Stockwerk dieser Gegend dabei sein. Metallkönigsschleim-Juwelen – die besten der Metallschleime - sind sogar ausschließlich in hochstufigen Schatzgrotten zu finden.

Nebenquests

Die insgesamt 120 Nebenaufträge erhaltet ihr bei NPCs auf der ganzen Welt von Dragon Quest. Redet einfach mit jedem Charakter, den ihr trefft, um herauszufinden, ob sie eine parat haben. Annehmen dürft ihr jedoch stets nur acht Stück gleichzeitig. Diese Aufgaben führen euch zwar nicht in der Story weiter, gewähren aber Alchemie-Rezepte, starke Ausrüstungsgegenstände, neue Fähigkeiten, Zauber für eure Helden und schalten sogar sechs neue Klassen frei. Um sie zu erfüllen, müsst ihr dem Auftragssteller meist nur bestimmte Gegenstände bringen oder ihm beweisen, dass ihr bestimmte Fähigkeiten richtig einzusetzen wisst.

Goldmünzen leicht gemacht

Euch fehlt mal wieder das nötige Kleingeld für neue Ausrüstung? Kein Problem, denn es gibt einfache Lösungen dafür. Habt ihr bereits das Schiff frei gespielt, könnt ihr in der Wennichsnur-Wüste Goldgolems jagen. Sie sind nicht schwer zu besiegen und geben euch 505 Goldstücke pro Exemplar. Noch schneller Geld scheffeln könnt ihr mit dem Alchemie-Pott, vorausgesetzt ihr habt ein kleines Startkapital. Stellt damit einfach Ohrenwärmer her und verkauft sie danach. Ihr braucht dafür je eine Pelzmütze, einen Häschenschwanz und eine Lammwolle. Die Zutaten bekommt ihr bei den Händlern in Altpier, Labskausen und Batsureg. Sie kosten euch insgesamt 970 Golstücke, während der Verkauf von Pelzmützen je 1.200 Golmünzen einbringt. Somit macht ihr einen Gewinn von 230 Goldmünzen pro Kopfbedeckung. Da ihr bis zu 99 Mützen gleichzeitig alchemisieren könnt, stehen eurem Reichtum nur wenige Minuten im Weg.
Noch schneller geht es mit goldenen Panzern. Diese benötigen einen silbernen Panzer, einen Goldring und eine goldene Armschiene. Den Kram findet ihr bei den Händlern in Blümlingen und Labskausen und jeder Panzer bringt euch einen Gewinn von 330 Goldstücken.

Sammelt Minimedaillen

Bei Käpt'n Klaubär könnt ihr Minimedaillen gegen seltene Gegenstände eintauschen. Bei Käpt'n Klaubär könnt ihr Minimedaillen gegen seltene Gegenstände eintauschen. [Quelle: Videogameszone] Minimedaillen könnt ihr in Truhen und sonstigen Behältnissen finden. Bis auf einige fixe Medaillen in roten Schatzkisten sind diese zufällig verteilt. Das heißt, je länger ihr danach in blauen Truhen, Schränken, Fässern, etc. sucht, desto mehr findet ihr auch. Auch in Schatzgrotten sind diese Goldscheiben aufzufinden. Die Medaillen könnt ihr dann bei Käpt’n Klaubär im Nordosten von Welkham gegen seltene Gegenstände eintauschen. Folgende einmalige Items könnt ihr euch schnappen:

Diebesschlüssel für 4 Minimedaillen

Merkur-Kopftuch für 8 Minimedaillen

Häschenkostüm für 13 Minimedaillen

Piratenpulli für 18 Minimedaillen

Feinstrumpfhose für 25 Minimedaillen

Wunderschwert für 32 Minimedaillen

Heilige Rüstung für 40 Minimedaillen

Meteoriten-Armschiene für 50 Minimedaillen

Rostiger Helm für 62 Minimedaillen

Drachenrobe für 80 Minimedaillen

Sobald ihr alle zehn Gegenstände abgeholt habt, verkauft er euch zukünftig unbegrenzt weitere Items frei nach Wahl. Diese sind:

Gebetsring für 3 Minimedaillen

Elfenelixier für 5 Minimedaillen

Heiligenasche für 8 Minimedaillen

Rücksetz-Stein für 10 Minimedaillen

Orichalcum für 15 Minimedaillen

Koboldschuhe für 20 Minimedaillen

Geht auf Schatzsuche

Die zur Karte gehörende Grotte erscheint nur dann auf der Weltoberfläche, wenn ihr die Schatzkarte ausgewählt habt. Die zur Karte gehörende Grotte erscheint nur dann auf der Weltoberfläche, wenn ihr die Schatzkarte ausgewählt habt. [Quelle: Videogameszone] Die Schatzsuche ist eine der umfangreichsten Nebenbeschäftigungen in Dragonquest IX. Sobald ihr über Schatzkarten verfügt, könnt ihr die darauf angezeigte Stelle suchen und dort dann eine spezielle Schatzgrotte erkunden. Darin verbergen sich nicht nur Schatzkisten, es tauchen auch viele Monster auf – mitunter sogar spezielle Monster, die es nur in den Grotten gibt. Obendrein besteht auch die Chance auf legendäre Bossmonster zu stoßen, die sehr mächtige Gegenstände mit sich bringen. Diese Bossmonster könnt ihr durch wiederholtes Kämpfen aufleveln, um weitere Schatzkarten, bessere Gegenstände und mehr Erfahrung und Goldmünzen von ihnen zu erhalten. Eure ersten Schatzkarten erhaltet ihr in den Nebenquests 15, 58 und 62 oder wenn ihr den König von Stinsbruck nach dem Sieg gegen den Endgegner ansprecht. Die Schatzgrotten sind die perfekte Möglichkeit, um High-End-Ausrüstung zu ergattern, eure Helden aufzustufen und Geld zu sammeln.

Werbung:
Dragon Quest IX: Hüter des Himmels jetzt ab 26,95 € bei Amazon bestellen

Moderation
20.08.2010 12:50 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Neuer Benutzer
Bewertung: 0
19.08.2013 19:00 Uhr
Zitat: (Original von Stuven;9463367)
Das Spiel ist echt gut !!!
Eine Frage? Ich habe Seine Pestilens besigt und weis nicht wie ich eine andere Stadt kommen kann. Können sie mir nicht sagen wie ich weiter komme "Bitte" ?


Gehe zum Sternenexpress auf der Lichtung von Engelsfälle nach stinsbruck
Neuer Benutzer
Bewertung: 0
19.08.2013 18:58 Uhr
man kann es in einer anhöhe mit hilfe das Sternenexpresseserreichen oder es von Stahlstaffel bekommen.Wobei ich empfehele Kleptomane zu benutzen%-)
Neuer Benutzer
Bewertung: 0
19.08.2013 18:53 Uhr
Zitat: (Original von Lutzous;8912363)
problem: dass sind die gägenstände für denn boss nach demm Endboss
Schwallstab: Stolosstab + 3x Muschelschale + 3x Karminkoralle
Fließendes Kleid: Verzauberte Robe + 3x Himmelsgebinde
Silberschild: Ritterschild + 3x Spiegelstein + 2x Mythrilerz

leider hab ich kein Ritterschild mehr und keine Verzauberte Robe.
wo bekomm ich die herr.
und wo kann ich die rezete finden habe sie noch nicht.

danke

:-D:-D

Verwandte Artikel

Neu
 - 
Zumindest zwischen Juli und September 2009 darf sich - das bislang ausschließlich in Japan erhältliche - Dragon Quest IX mit dem Titel "das weltweit am meisten verkaufte Videospiel" schmücken. mehr... [12 Kommentare]
Neu
 - 
Wir haben uns die japanische Version von Dragon Quest IX importiert und fühlen dem neuen DS-Rollenspiel aus dem Square Enix auf den Zahn. Nachfolgend unser Test zu DQ IX! mehr... [8 Kommentare]
Neu
 - 
Dragon Quest IX für den DS ist ein riesiger Erfolg - bisher nur in Japan. mehr... [3 Kommentare]
Neu
 - 
Wir haben den Square-Enix-DS-Knaller schon jetzt gezockt. Hier kommen die besten Bilder! mehr... [1 Kommentar]
Neu
 - 
Das Nintendo-DS-RPG von Square Enix besticht nicht nur durch innere Werte. Wir packen aus! mehr... [11 Kommentare]
article
765724
Dragon Quest IX: Hüter des Himmels
Dragon Quest IX: Hüter des Himmels - Lösung, Tipps und Boss-Kämpfe [Update]
Unsere Komplettlösung zu Dragon Quest IX: Hüter des Himmels versorgt euch mit allen Tipps zu den einzelnen Gebieten. Dazu helfen wir euch mit Tipps und Tricks durch die Boss-Kämpfe. Los geht es mit dem Dorf Engelsfälle und seiner Umgebung.
http://www.videogameszone.de/Dragon-Quest-IX-Hueter-des-Himmels-NDS-200573/Tipps/Dragon-Quest-IX-Hueter-des-Himmels-Loesung-Tipps-und-Boss-Kaempfe-Update-765724/
20.08.2010
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2010/05/Dragon_Quest_IX_Screenshots_7.jpg
dragon quest ix
tipps