Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dragon Age: Inquisition - Gruppen-Mitglieder - Herz und Seele des Dragon Age-Erlebnis

    Zu den großen Stärken von Bioware-Rollenspielen gehörten schon immer die Charaktere, die euren Helden auf seinen Reisen begleiten. Mit der Erschaffung der Gruppenmitglieder beschäftigt sich nun ein neuer Artikel des Magazins Gameinformer. Erfahrt mehr über die Entstehungsgeschichte geliebter Figuren und wieso es gar nicht beabsichtigt ist, dass wir alle Charaktere mögen.

    Auch Dragon Age: Inquisition wird wie die Vorgänger ein Party-Rollenspiel. Das bedeutet, euer Held ist niemals allein unterwegs und schart eine Gruppe treuer Gefährten um sich, die alle ihren eigenen Charakter haben und eigene Ziele verfolgen. In einem neuer Artikel beschäftigen sich die Redakteure des Gameinformer nun mit den Begleitern an eurer Seite. Egal ob Grauer Wächter oder Hawke, mit Morrigan, Alistair oder Varric hatten die Helden von Dragon Age schon immer bemerkenswerte Charaktere an ihrer Seite, welche die Gruppe zu einer zweiten Familie machten. Bevor der Artikel auf Dragon Age: Inquisition eingeht, sprechen die Autoren daher zunächst über die Entstehung dieser Figuren.

    Anders als man vielleicht annimmt, beginnt die Entstehung eines Charakters nicht in der Fantasy der Autoren, sondern am Zeichenbrett der Konzeptkünstler. Diese bekommen lediglich eine kurze Anweisung zum Charakter, wie zum Beispiel "Dexter trifft auf Madame Butterfly". Auf diese Weise soll eine gemeinschaftliche Entwicklung der Charaktere durch Künstler und Autoren entstehen, anstatt, dass die Zeichner versuchen müssen fertig geschriebenen Figuren ein Aussehen zu verleihen. Auf diese Weise können sich beide Kreativabteilungen gegenseitig inspirieren. Auf diese Weise verstecken die Entwickler immer wieder gern Hinweise auf die Vergangenheit eines Charakters in dessen Erscheinungsbild.

    "Gruppen-Mitglieder erlauben es uns, das Problem zu vermenschlichen, es auf eine Person zu konzentrieren, die es in einer emotionalen Weise repräsentieren kann", erklärt Chef-Autor David Gaider. Auf diese Weise sei zum Beispiel die Magierin Vivienne in die Riege der Begleiter von Dragon Age: Inquisition gekommen. Ursprünglich sollte sie die Nachfolge als erste Verzauberin des Zirkels der Magi von Orlais antretten, bevor sich die Magier für unabhängig erklärt haben. "Das ist ein Charakter, der eine ganz spezielle Sicht auf die Rolle des Zirkels und der Kirche hat. Als jemand der total für den Zirkel ist, was bleibt für diese Person übrig, wenn das gesamte System einstürzt?", so Senior Writer Luke Kristjanson.

    Aber nicht nur die persönlichen Ziele der einzelnen Charaktere spielen eine Rolle. Auch der Umgang untereinander zwischen euren Gefährten will wohl überlegt sein. Was denkt ein Charakter über die anderen? Über was schwatzen sie miteinander? Mögen sie sich überhaupt? Hier können die Autoren unter anderem für Überraschungen sorgen, wenn sich Charaktere verstehen, von denen es der Spieler nicht erwartet hätte. Wie gewohnt wird die Party in Dragon Age: Inquisition jedoch nicht nur aus völlig neuen Charakteren bestehen. Dabei müssen die Autoren jedoch darauf achten, dass es einen Sinn in der Story ergibt, wenn Charakter XY wieder auftaucht.

    Wie wir bisher wissen, kehren in Dragon Age: Inquisition Varric und Cassandra als Gruppenmitglieder zurück. "Wir müssen uns selbst fragen, 'Wie haben sie sich entwickelt?', 'Wie haben sie sich über die Jahre verändert?' und 'Warum reisen Varric und Cassandra nun zusammen, hassen sie nicht einander?'", beschreibt Producer Mike Laidlaw die Fragen, welche die Entwickler klären müssen. Allgemein sollten die Spieler nicht dem Irtum unterliegen, dass sie alle Gruppenmitgleider mögen sollen. Es soll gar nicht das Ziel sein, dass es möglich ist, sich mit allen Charakteren anzufreunden. Für Dragon Age: Inquistion wurden bisher Varric, Cassandra und Vivienne als Gefährten bestätigt. Den vollständigen Artikel zu Gruppenmitgliedern lest ihr bei Gameinformer. Dragon Age: Inquisition erscheint im Herbst 2014 für PC, PS4 und Xbox One.

    03:06
    Dragon Age: Inquisition - Eine Welt wird enthüllt - Dev-Diary zur Gamescom
    Spielecover zu Dragon Age: Inquisition
    Dragon Age: Inquisition
  • Dragon Age: Inquisition
    Dragon Age: Inquisition
    Publisher
    Electronic Arts
    Developer
    Bioware
    Release
    20.11.2014

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1085417
Dragon Age: Inquisition
Dragon Age: Inquisition - Gruppen-Mitglieder - Herz und Seele des Dragon Age-Erlebnis
Zu den großen Stärken von Bioware-Rollenspielen gehörten schon immer die Charaktere, die euren Helden auf seinen Reisen begleiten. Mit der Erschaffung der Gruppenmitglieder beschäftigt sich nun ein neuer Artikel des Magazins Gameinformer. Erfahrt mehr über die Entstehungsgeschichte geliebter Figuren und wieso es gar nicht beabsichtigt ist, dass wir alle Charaktere mögen.
http://www.videogameszone.de/Dragon-Age-Inquisition-Spiel-21976/News/Dragon-Age-Inquisition-Gruppen-Mitglieder-Herz-und-Seele-des-Dragon-Age-Erlebnis-1085417/
26.08.2013
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2013/06/dragon_age_inquisition_e3_trailer_0004.png
dragon age,rollenspiel,bioware
news