Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
  • Devil May Cry

    Wenn Dante in der Luft nach unten schießt, hält ihn der Rückschlag oben. Wenn Dante in der Luft nach unten schießt, hält ihn der Rückschlag oben. Multinationale Firmen sind ein Produkt des Teufels! Was Globalisierungsgegner und Kapitalismuskritiker schon immer wussten, bestätigt jetzt ausgerechnet ein Videospiel. Im zweiten Teil von Devil May Cry wird Dante von einer alten Dorfbewohnerin gebeten, ihr im Kampf gegen ein Wirtschaftsimperium zu helfen, das von dem Dämonen Arius übernommen wurde. Dieser versucht jetzt ihr mittelalterliches Heimatstädtchen zu zerstören, durch eine moderne Hochhausstadt zu ersetzen und sich die Menschen Untertan zu machen. Diese Hintergrundgeschichte mag abstrus klingen, doch sie gibt Dante Gelegenheit, vor zwei verschiedenen Kulissen auf actionreiche Dämonenjagd zu gehen: In einem gotisch anmutenden Kaff und einer hochaufgeschossenen Metropole. Wir konnten jetzt zumindest schon mal einen Blick auf die ersten Levels werfen, die sich allesamt noch im ersten Ort befinden.

    Tram in den Horror
    Nach grundlegenden Veränderungen haben wir dabei vergebens Ausschau gehalten. Am Anfang befindet sich Dante in einer mittelalterlichen Festung, von wo aus er sich einen Weg zum Hafen bahnen muss. Dieser Weg führt durch das verschlafene Städtchen, das wie aus dem frühen 20. Jahrhundert wirkt. Neben düsteren gotischen Fassaden verfügt es über eine elektrische Straßenbahn. Natürlich ist der Weg durch die engen Gässchen kein Spaziergang. Hunderte blutrünstiger Monster tummeln sich auf den Straßen und hindern den Protagonisten am Weiterkommen. Doch der wehrt sich nach Kräften, die zum Glück übernatürlich sind. Schon das Schwert ist eine mächtige Waffe, auch die Pistolen haben enorme Durchschlagskraft. Noch effektiver ist der Kampf aber, wenn Dante sich in einen Dämonen verwandelt. Dann kann er fliegen, schneller rennen, höher springen und brutaler zuschlagen. Wer den ersten Teil gespielt hat, bekommt mit der Steuerung des Nachfolgers keine Probleme, alle anderen werden sich schnell daran gewöhnen. Meistens ist man damit beschäftigt, pausenlos auf einen Knopf einzuhämmern, um stylish zu prügeln oder zu schießen. Die meisten Monster lassen sich auf diese Weise schnell beseitigen, nur manchmal treten Gegner auf, die eine Taktik erfordern. Dann gilt es, deren Schwachstelle zu finden und immer darauf einzudreschen. Das ist aber auch die größte Schwierigkeit des actionlastigen Spiels. Rätsel spielen kaum eine Rolle.
    Eine umso größere Rolle spielt dafür Dantes neue Freundin Lucia. Mit ihr kann der Spieler ein eigenständiges Abenteuer in den 18 Levels erleben. Dem liegt zwar die gleiche Geschichte zugrunde und es spielt sich auch in denselben Umgebungen ab, doch die Wege zum Ziel sind unterschiedlich. Mit ihren zwei Krummschwertern und einem unbegrenzten Vorrat an Wurfmessern ist Lucia aber genauso actionverliebt wie Dante. Und auch sie kann sich in einen fliegenden Dämon verwandeln. Schön dabei ist, dass Dante ihr helfen kann: Wenn man die Levels vorher mit dem männlichen Helden spielt und sie dann mit Lucia betritt, sind von ihm geöffnete Türen immer noch offen.

    Prädikat: Schwertvoll
    Devil May Cry 2 bleibt also das Actionfest, das der Vorgänger schon war, das aber in noch besserer Grafik. Die Monster sind allesamt neu gestaltet und wirken fast grotesker als im ersten Teil. Dante sieht sich zwar noch ziemlich ähnlich, doch er bewegt sich jetzt viel cooler. Er kann etwa in zwei Richtungen gleichzeitig schießen oder sich in der Luft halten, indem er kopfüber nach unten ballert. Lucia steht ihm in ihren Animationen in nichts nach. Sie benutzt beim Nahkampf außer ihren Schwertern auch ihre Füße und vermöbelt die Gegner mit Karatetritten. Als Dämonen können beide diesmal richtig fliegen, nicht nur schweben wie vorher. Mit kräftigen Flügelschlägen erheben sie sich weit in die Luft, was nicht nur gut aussieht, sondern auch sehr praktisch ist.
    Lediglich die etwas verwirrende Kameraführung stört den Gesamteindruck immer noch. Dafür wurde ein anderer großer Kritikpunkt ausgeräumt: Die PAL-Version wird diesmal eine 60-Hertz-Option haben, wodurch die hohe Geschwindigkeit auch hierzulande gewährleistet ist. Außerdem verspricht der Hersteller, dass die breiten PAL-Balken, die das Bild im Vorgänger zusammengedrückt haben, jetzt vermieden werden sollen.

  • Devil May Cry 2
    Devil May Cry 2
    Release
    26.03.2003
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
128020
Devil May Cry 2
Devil May Cry
http://www.videogameszone.de/Devil-May-Cry-2-Spiel-21351/News/Devil-May-Cry-128020/
07.02.2003
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2003/01/ACF6E7.jpg
news