Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Destroy All Humans! 2: Make War Not Love

    Vom einsamen Kampf eines geklonten US-Präsidenten gegen Hippies, Ninjas und das KGB &

    Trotz ähnlicher Hobbys werden Crypto und Kojira keine Freunde. 
BILD: PLAYZONE Trotz ähnlicher Hobbys werden Crypto und Kojira keine Freunde. BILD: PLAYZONE Das erste Destroy All Humans! endete damit, dass der Außerirdische Cryptosporidium 137 neuer US-Präsident wurde. Doch währte seine Amtszeit nicht lange: Die Einleitung zum Nachfolger erzählt von seinem Tod und einem verheerenden Angriff der Russen, bei dem Cryptos Mutterschiff zerstört wird. Doch so leicht geben sich die Furonen nicht geschlagen: In der Rolle des frisch geklonten Crypto 138 nehmen Sie praktisch im Alleingang den Kampf mit dem KGB auf.

    Eine internationale Bedrohung

    Das neue Werk von Pandemics australischem Studio führt Sie nach einem kurzen Aufenthalt in Bay City (San Francisco) in die ebenso fiktiven Städte Albion (London) und Takoshima (Tokyo) sowie nach Sibirien. Da die Handlung Ende der 60er-Jahre spielt, nehmen die Entwickler ständig die Hippie-Kultur dieser Zeit aufs Korn, doch auch unzählige Filmklischees bekommen ihr Fett weg. Da kriegt es der Spieler mit KGB-Agenten und dem britischen Geheimdienst zu tun und im Japan-Level dürfen Kämpfe gegen Ninjas ebenso wenig fehlen wie eine Riesenechse, die eine Stadt dem Erdboden gleichmacht.

    Gespickt wird all dies mit gewohnt sarkastischen Dialogen, in denen Menschenfeind Crypto eine bemerkenswerte Beherrschung der "Affen"-Sprache an den Tag legt. Unsere englische Testversion bietet mit Anthony Stewart Head (Giles aus Buffy) als britischem Geheimagenten sogar einen Gaststar, die Verkaufsversion wird noch komplett deutsch synchronisiert.

    Zu Lande und in der Luft

    Diese KGB-Limousine verwandeln wir in Munition. BILD: PLAYZONE Diese KGB-Limousine verwandeln wir in Munition. BILD: PLAYZONE Auch wenn es diesmal nicht mehr darum geht, menschliche DNA zu ernten, sondern um das Auffinden von Energiezellen, spielt sich Destroy All Humans! 2 ganz ähnlich wie der Vorgänger: Mit seinem beachtlichen Waffenarsenal vernichtet Crypto von Holzkisten bis hin zu Hochhäusern alles, was ihm im Weg steht. Menschen können ebenso leicht beseitigt werden, doch oft empfiehlt es sich eher, Cryptos PSI-Kräfte einzusetzen, um deren Gedanken zu lesen oder sie gar zu kontrollieren.

    Verbreiten Sie zum Beispiel den Gedanken "Freie Liebe", so fangen alle an zu tanzen und vergessen die Welt um sich herum. Eine gute Gelegenheit, um buchstäblich in die Haut eines Menschen zu schlüpfen und sich so unauffällig unter die Massen zu mischen - falls Sie sich beim Körperklau erwischen lassen oder ungetarnt herumlaufen, rückt nämlich gleich das Militär an!

    Für schnellere Fortbewegung und größere Schlachten steht Crypto eine fliegende Untertasse zur Verfügung, die sich nicht nur zur flotten Vernichtung von Feinden und der Umgebung eignet, sondern auch zum Entführen von Erdlingen. Haben Sie die richtige Kombination an Opfern für den Genmixer gefunden, so verbessern sich Cryptos Fähigkeiten oder es werden Bonusmaterialien freigeschaltet.

    Der missionsbasierte Spielablauf bietet dem Spieler jede Menge Freiheiten und allerlei Nebenaufträge sowie versteckte Gegenstände machen die genaue Untersuchung der Umgebung lohnenswert. Auch ist es empfehlenswert, grundsätzlich abgeschlossene Levels nochmals zu besuchen, um beispielsweise noch fehlende DNA für neu entdeckte Genmixer-"Rezepte" aufzutreiben.

    Destroy All Humans! 2 (PS2)

    Spielspaß
    83 %
    Grafik
    7/10
    Sound
    8/10
    Multiplayer
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Witzige Dialoge
    Es gibt vieles zu entdecken!
    Zweispieler-Koop-Modus
    Auf Dauer etwas eintönig
    Fazit
    Witziges Actionspektakel mit unzähligen Gags
    und auf Dauer etwas eintönigem Spielablauf.
  • Destroy All Humans! 2
    Destroy All Humans! 2
    Publisher
    THQ
    Developer
    Pandemic Studios
    Release
    15.10.2006
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
520982
Destroy All Humans! 2
Destroy All Humans! 2: Make War Not Love
http://www.videogameszone.de/Destroy-All-Humans-2-Spiel-21311/Tests/Destroy-All-Humans-2-Make-War-Not-Love-520982/
06.11.2006
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2006/11/PSZone_12_06_Destroy_All_Humans_2_01.jpg
tests