Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • HdR: Die Rückkehr des Königs

    „Den Uruk-Hai hau ich glatt entzwei.“ „Den Uruk-Hai hau ich glatt entzwei.“ Neulich in Minas Tirith: Gandalf wetzt durch den Innenhof, um ihn herum Feuer, Qualm, Explosionen und vor allem ein nicht versiegender Strom von Orks, Uruk-Hais und Trollen. Bis zu 25 Gegner gleichzeitig müssen bekämpft werden - und das so lange, bis sich 200 Flüchtlinge in Sicherheit gebracht haben. Mit beherzten Stab-Prügel-Kombos waffeln wir im Akkord die Monster fachmännisch nieder. Doch um gegen die Übermacht eine Überlebenschance zu haben, müssen wir auch ein paar Zaubersprüche auspacken: Gandalfs magischer Schild schützt ihn vorübergehend vor Attacken, während er sich fröhlich ins Getümmel stürzt. Ihr dachtet, dass schon im Herr der Ringe-Begleitspiel Die zwei Türme die Post so richtig abging? Dann wartet mal ab, was Electronic Arts sich zur Umsetzung von Die Rückkehr des Königs einfallen lässt.

    Aller guten Ringe sind drei
    Regisseur Peter Jackson verspricht für den finalen Teil der Trilogie den besten Kinofilm und nach unseren Eindrücken sind ähnliche Superlative für das Begleitspiel zu erwarten. Das Motto der Stunde lautet "mehr, mehr, mehr": mehr Charaktere, Kombos, Spielmodi, Umfang, Extras und Replay-Wert. Die verbesserte Grafik-Engine wuchtet mehr Spezialeffekte und Spielfiguren als im bereits sehr schnuckeligen Vorgänger. Steuerung und spielerischer Rohbau aus Die zwei Türme werden im Wesentlichen übernommen: Action-Fundament mit Rollenspiel-Dekor und Beat-'em-Up-Einflüssen. Das Vertrimmen von Feinden mit Nahkampf- oder Fernwaffen bringt Erfahrungspunkte, mit denen ihr zwischen den Levels neue Kombo-Attacken oder bessere Ausrüstung kauft. Neben dem Trio aus dem Vorgängerspiel (Aragorn, Gimli, Legolas) steuert ihr jetzt auch Mittelerdes berühmtesten Pfeifenraucher Gandalf sowie das Hobbit-Pärchen Sam und Frodo. Beim ersten Durchspielen wird die Helden-Auswahl der Filmstory gemäß eingeschränkt sein, aber später könnt ihr alle Schauplätze mit beliebigen Charakteren erneut besuchen. Zu Spielbeginn seid ihr in der Rolle von Gandalf unterwegs und erlebt zunächst einige Szenen vom Ende des zweiten Films. Nachdem Helms Klamm verteidigt wurde und man den Ents beim Bewässern von Sarumans Basis geholfen hat, geht es mit der neuen Filmhandlung weiter. Gandalf lernt einige Zaubersprüche, spielt sich über weite Strecken aber recht nahkampflastig.

    Hobbits: Bloss nicht blicken lassen
    Ganz anders sind die Hobbits drauf, deren Geschicke ihr in der Spielmitte steuert. Mit Sam und Frodo sollte man sich Frontalangriffe auf ein Dutzend Uruk-Hais verkneifen. Lang lebe dagegen der Unsichtbarkeits-Umhang, mit dem man unerkannt an ahnungslosen Gegnern vorbeitappt. Beliebte Taktik: Von hinten anschleichen und dann blitzschnell zuschlagen. Damit's nicht zu leicht wird, geht die Tarnung beim Angriff flöten und es dauert 20 Sekunden, bis man wieder die Verschwindibus-Karte ziehen kann. Unterstützt wird die "Keiner hat's gesehen"-Natur des Hobbit-Gameplays von dem Schwert Sting ("Stich"), das in seiner Eigenschaft als Ork-Frühwarnsystem zuverlässig glüht, sobald sich ein Feind in der Nähe befindet. Die Hobbits profitieren auch stark von einem neuen Spielelement, den benutzbaren Objekten in der Umgebung. Durch Betätigung spezieller Schalter lasst ihr beispielsweise einen Kronleuchter auf eine Ork-Ansammlung rasseln oder schaltet die Übermacht durch die Zündung von Explosivfässern aus. Im letzten Drittel der Handlung geht's dann mit der Steuerung von Aragorn, Gimli und Legolas wieder etwas direkter zur Sache. So erleben wir Aragorn, wie er sich auf den Weg zum gruseligen Rendezvous mit dem König der Toten macht und dabei allerlei geisterhafte Gegner zerlegt.

    Viele Extras
    In Sachen Online-Unterstützung rührt sich auf dem GameCube nichts, aber ein neuer Zwei-Spieler-Kooperationsmodus sorgt für ganz neue Gefolgschaftsgefühle. Ganz ohne Splitscreen tummelt ihr euch zusammen mit einem Kumpel in Gauntlet-mäßigen Massenschlachten. Einigkeit ist gefragt, um Marschrichtung und Gegner-Prioritäten zu klären. Die Zweisamkeit hilft euch auch, zusätzliches Video-Material und Bonus-Spielfiguren freizuschalten, denn ihr könnt Charaktere zwischen Story- und Co-Op-Modus transferieren.

    Bildergalerie: Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
    Bild 1-3
    Klicken Sie auf ein Bild, um die Bilderstrecke zu starten! (4 Bilder)
  • Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
    Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    14.11.2003
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!

    Aktuelles zu Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

    Test GBA PS2 GC XB Film Die Rückkehr des Königs 0

    Die Rückkehr des Königs

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Castlevania Double Pack Release: Castlevania Double Pack Konami
    Cover Packshot von Polarium Advance Release: Polarium Advance Nintendo
    Cover Packshot von Avatar: Der Herr der Elemente Release: Avatar: Der Herr der Elemente THQ
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
246960
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
HdR: Die Rückkehr des Königs
http://www.videogameszone.de/Der-Herr-der-Ringe-Die-Rueckkehr-des-Koenigs-Classic-21214/News/HdR-Die-Rueckkehr-des-Koenigs-246960/
11.11.2003
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2003/11/LOTR_GC05.jpg
news