Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Der goldene Kompass

    Die Matrix-Macher bescheren uns das Spiel zum großen Weihnachts-Kinohit.

    Gleich im ersten Level dürfen Sie als Panzerbär Iorek fleißig Backpfeifen verteilen. Gleich im ersten Level dürfen Sie als Panzerbär Iorek fleißig Backpfeifen verteilen. Quelle: Computec Kein Jahr vergeht ohne großen Weihnachts-Blockbuster in den Kinos. In diesem Jahr soll es Der goldene Kompass richten. Das offizielle Spiel zum Film kommt von Shiny Entertainment. Dieses Entwickler-Studio hat sich mit den beiden Matrix-Spielen zuletzt allerdings nicht gerade mit Ruhm bekleckert.
    Film und Spiel basieren auf dem ersten Buch einer dreiteiligen Roman-Serie von Autor Philip Pullman. Der zweite Teil Das magische Messer und der dritte Teil Das Bernsteinteleskop werden ihren Weg in die Kinos und auf die Spielkonsolen daher sicherlich ebenfalls finden. Die Handlung bietet allerfeinsten Fantasy-Stoff, denn sie spielt in einer Parallelwelt, in der den Menschen so genannte Dæmonen zur Seite stehen. Dabei handelt es sich überwiegend um Tiere, die die Seele ihres "Herrchens" oder "Frauchens" repräsentieren und außerdem den Freund und Beschützer für es spielen. In Der goldene Kompass stehen das Waisenmädchen Lyra Belacqua und ihr Dæmon Pantalaimon (kurz Pan) im Mittelpunkt.

    Vier gewinnt
    Auch etliche Szenen aus dem Film gibt es im Laufe des Spiels zu sehen. Auch etliche Szenen aus dem Film gibt es im Laufe des Spiels zu sehen. Quelle: Computec Letzterer besitzt die Fähigkeit, vier verschiedene Gestalten anzunehmen, die allesamt unterschiedliche Fähigkeiten mit sich bringen. Als Wildkatze kann Pan beispielsweise klettern, als Hermelin Objekte untersuchen, als Faultier wie ein Affe von Baum zu Baum schwingen und als Falke für einige Meter schweben. Im Laufe des Spiels müssen Sie daher häufig die Gestalt Ihres Begleiters wechseln, für Abwechslung ist somit gesorgt.
    Im Laufe der Story verschlägt es Lyra und Pan auch in den hohen Norden, wo sie den Panzerbären (ein riesiger, sprechender Eisbär) Iorek kennenlernen. Auch diesen dürfen Sie im Spiel steuern. Auf seinem Rücken sitzend reiten Sie durch vereiste Levels und legend sich mit allerlei Feinden wie Wölfen an.
    Es verschlägt sie allerdings auch noch an zahlreiche andere Schauplätze aus den Filmen und Büchern, beispielsweise auch an das Jordan College in Oxford. An jedem Schauplatz muss Lyra in bester Action-Adventure-Manier kleine Rätsel lösen indem Sie Gegenstände finden und miteinander kombinieren oder Ereignisse auslösen muss. Eine wichtige Rolle spielt dabei auch das Dialogsystem. Lyra muss ihre meisten Gesprächspartner nämlich anflunkern, um ihr Ziel zu erreichen. Damit Lyra anderen Personen erfolgreich etwas vor macht, müssen Sie in simplen und nur wenig herausfordernden Mini-Spielen innerhalb eines Zeitlimits eine Anzeige auffüllen. Bedauerlicherweise zieht dieses Dialog-System das Spiel nur künstlich in die Länge und wirkt auf Dauer ermüdend, da sie immer wieder in den gleichen Minispielen bestehen müssen.

    Hellseherin
    In Geschicklichkeitspassagen muss man sich schon arg doof anstellen, um das Gleichgewicht zu verlieren. In Geschicklichkeitspassagen muss man sich schon arg doof anstellen, um das Gleichgewicht zu verlieren. Quelle: Computec Je weiter Lyra im Spiel voranschreitet, desto mehr Geheimnissen kommt sie auf die Schliche. Diese werfen allerdings stets weitere Fragen auf. Bei deren Beantwortung spielt das Alethiometer eine wichtige Rolle. Dabei handelt es sich um den goldenen Kompass, mit dem man die Antworten zu Fragen quasi wie ein Hellseher herausfinden kann. Im Spiel funktioniert die Bedienung des Alethiometers so, dass Sie Begriffen passende Bilder zuordnen und anschließend ein Minispiel bestehen müssen. Auch dieses Prozedere wirkt auf Dauer aber ein wenig ermüdend.
    In technischer Hinsicht sehen Sie das Geschehen aus der Beobachterperspektive, wenn Sie durch die Levels steuern und die Kamera kann leider nicht frei justiert werden. Hin und wieder führt dies leider ein wenig zu Problemen mit der Übersichtlichkeit. Die meiste Zeit sind die Spielfiguren aber gut zu erkennen.
    Leider bewegt sich Der goldene Kompass auf leicht unterdurchschnittlichem Xbox-360-Niveau, wenn man seine Grafik betrachtet. Der Panzerbär Iorek ist zwar ganz nett animiert und in einigen Levels gibt es auch einige wenige schicke Texturen zu bewundern, größtenteils wird das Potential der Konsole aber nicht ausgenutzt. Etwas professioneller mutet die Sounduntermalung an. Der Soundtrack hört sich gut an und die deutschen Synchronstimmen machen ebenfalls größtenteils einen ordentlichen Job.

    Der Goldene Kompass (X360)

    Spielspaß
    65 %
    Grafik
    6/10
    Sound
    7/10
    Multiplayer
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Offizielles Spiel zum Film
    Abwechslungsreiche Schauplätze
    Uninspirierte Mini-Spiele
    Langatmiges Dialogsystem
    Grafisch unterdurchschnittlich
    Fazit
    Nette, aber wenig herausfordernde und grafisch unterdurchschnittliche Filmumsetzung.
  • Der Goldene Kompass
    Der Goldene Kompass
    Developer
    Shiny Entertainment
    Release
    30.11.2007

    Aktuelles zu Der Goldene Kompass

    Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von DarkDemon13
    brrr filmumsetzung 
    Von vhartman
    Dies ist das schlechteste Spiel das ich je auf einer Xbox resp Xbox360:er gespielt habe. Schlechte Grafik, schlechte…
    • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel

      • Von DarkDemon13 Erfahrener Benutzer
        Zitat von vhartman am 13.12.2007 00:36
        Dies ist das schlechteste Spiel das ich je auf einer Xbox resp Xbox360:er gespielt habe. Schlechte Grafik, schlechte Steuerung,
        Kann nur raten, Leute kauft dieses Spiel nicht.

        Gruss aus Schweden

        brrr filmumsetzung 
      • Von vhartman Neuer Benutzer
        Dies ist das schlechteste Spiel das ich je auf einer Xbox resp Xbox360:er gespielt habe. Schlechte Grafik, schlechte Steuerung,
        Kann nur raten, Leute kauft dieses Spiel nicht.

        Gruss aus Schweden
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
624553
Der Goldene Kompass
Der goldene Kompass
http://www.videogameszone.de/Der-Goldene-Kompass-Spiel-21204/Tests/Der-goldene-Kompass-624553/
12.12.2007
tests