Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
  • Def Jam Vendetta

    Insgesamt 120 Fotos mehr oder minder leicht bekleideter Damen können freigespielt werden. Insgesamt 120 Fotos mehr oder minder leicht bekleideter Damen können freigespielt werden. Für viele hat Hip Hop weniger mit Musik als mit einem unverständlichen Konflikt zwischen irgendeiner Ost- und West-Küste zu tun. Dass den tough guys deine coast aber am ass vorbeigeht, beweisen diese jetzt in Def Jam Vendetta, denn da wird an alle ausgeteilt. Wer aber ein konventionelles Prügelspiel erwartet, wird enttäuscht, denn Def Jam Vendetta hat mit irgendwelchen spektakulären Special Moves genauso wenig am Hut wie Volksmusiker mit Baggy-Klamotten - Def Jam ist hartes Wrestling. Ein gewagtes Konzept, denn für Wrestling-Fans werden weder lizenzierte Wrestler noch umfangreiche Spielmodi geboten, während Hip Hop Fans wohl wenig mit dieser Sportart anfangen können. Erstaunlicherweise funktioniert der Mix aber ausgezeichnet und bietet ein einfaches Wrestling-Spiel, das wenig simulationslastig ist und sich somit perfekt für Einsteiger eignet. Besonders der Story-Modus wird Neulinge fesseln, die auf Profi-Wrestler in knallbunten Latex-Kostümen verzichten können. Hier wird die Geschichte eines Nachwuchskämpfers an die Spitze von Def Jam Records erzählt. Dabei gewinnen Sie Respekt, die Herzen der Chicks und viel Bares, mit dem Sie Ihre Kampfwerte aufbessern können. Untermalt wird die Story von den frechen Kommentaren der Rapper, die zwar alle sehr klischeehaft, dafür aber auch sehr unterhaltsam sind.

    BRING THE PAIN
    Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ihren Gegnern den Garaus zu machen. Entweder pinnen Sie sie für drei Sekunden, malträtieren sie so lange, bis diese freiwillig aufgeben oder hauen ihnen mit einem Finishing Move so dermaßen auf das lose Rapper-Mundwerk, dass sie K.O. gehen. Solche K.O.s funktionieren aber nur unter zwei Bedingungen: Erstens muss die Lebensenergie ihres Gegners schon arg aufgebraucht sein und zweitens müssen Sie ein aufgeladenes Momentum haben. Dieses steigt mit jedem Treffer, den Sie austeilen. Ist die Momentum-Leiste voll, können Sie in den so genannten Blaze-Modus wechseln und eben genannte Finishings ausführen. Bis es aber so weit ist, müssen Sie den Hip-Hop-Kader erst einmal im klassischem Wrestling-Stil schwächen. Mit je einer Taste führen Sie gewöhnliche Schläge aus, steigen auf die Seile, um mit Schmackes auf den Gegner zu springen oder setzen einen Griff an, um verschiedenen Würfen oder Slams durchzuführen. Freuen Sie sich aber nicht zu früh ob der gut geleerten Energie-Anzeige ihres Gegners. Die lädt sich nämlich teilweise wieder auf, und so können Kämpfe eine ungeahnte Wendung nehmen. Oft genug passiert es, dass der Gegner es schafft, einem Ihrer Griffe zu entfleuchen, selbst einen anzusetzen und von da an das Blatt zu seinen Gunsten zu wenden. Dadurch erhalten die Kämpfe noch etwas mehr Tiefgang, der allerdings durch die anscheinend zufallsbedingten Konter wieder wettgemacht wird. Manchmal können Sie einen Reversal ansetzen, also eine Attacke umkehren und Ihrerseits selbst angreifen, manchmal funktioniert es aber auch nicht. Das drückt den Spaß an der allgemein eingängigen Steuerung doch sehr.

    KLEINE MÄNGEL
    Überhaupt liegt bei Def Jam Vendetta der Fehler im Detail. So können Sie zwar viele Kämpfer freispielen (insgesamt 39), aber nur mit vieren davon den Story-Modus bestreiten. Die dabei besiegten Gegner können Sie lediglich in den anderen Modi (Survival, Team, Eine-gegen-Alle und Free-For-All) aufeinander loslassen. Die Kämpfe laufen außerdem alle immer relativ ähnlich ab. Dadurch ist die Langzeitmotivation schnell dahin. Grafisch wurde das alles ordentlich umgesetzt, ist aber nicht überragend. Während die Spielermodelle und Animationen punkten können, nerven die häufigen Clipping-Fehler. Die fetten Hip Hop Beats, die das Kampfgeschehen untermalen, passen ebenfalls sehr gut, sind aber nichtsdestotrotz Geschmackssache.
    Trotz der vielen kleinen Mängel macht Def Jam Vendetta aber einfach Laune und wird aufgrund seiner lustigen Mehrspielergefechte, die bis zu vier Spieler untereinander austragen dürfen, auch garantiert nachdem Sie schon alles freigespielt haben nicht in Ihrem Regal verstauben. Vielleicht darf man ja mit einer Fortsetzung rechnen, in der all diese kleinen Fehler ausgemerzt werden und es gestandene Rock-Größen untereinander austragen?

    Def Jam Vendetta (PS2)

    Spielspaß
    78 %
    Grafik
    8/10
    Sound
    9/10
    Multiplayer
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Def Jam Vendetta
    Def Jam Vendetta
    Publisher
    Electronic Arts
    Release
    20.06.2003

    Aktuelles zu Def Jam Vendetta

    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 11/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 10/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 11/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
177221
Def Jam Vendetta
Def Jam Vendetta
http://www.videogameszone.de/Def-Jam-Vendetta-Spiel-21117/Tests/Def-Jam-Vendetta-177221/
02.06.2003
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2003/05/dj10-milan.jpg
tests