Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Deep Down auf der TGS 2013 gespielt: Vorschau zum neuen PS4-Rollenspiel von Capcom

    Capcoms Rollenspiel Deep Down nimmt endlich Gestalt an. Wir haben den Mix aus Monster Hunter und Dark Souls auf der Tokio Game Show gespielt und verraten euch unsere Erkenntnisse zu Kampfsystem, Grafik und den Dungeons. Den aktuellen TGS 2013-Trailer zu Deep Down findet ihr in unserer Vorschau ebenfalls.

    Als Capcom Deep Down im Februar auf Sonys Pressekonferenz zur PS4-Enthüllung erstmals an die Öffentlichkeit trug, war der Infostand zu dem PS4-Rollenspiel noch arg dünn. Erste Vermutungen ließen auf einen Nachfolger zu Dragon's Dogma schließen. Doch weit gefehlt, Deep Down ist eine eigenständige Marke mit ihrem eigenen Spieluniversum. Auf der Tokio Game Show hat Capcom endlich einen ordentlich Schwung an Infos rausgehauen und auf Sonys Messestand sogar eine spielbare Demo angeboten. Die war zwar ziemlich kurz, vermittelte uns aber zumindest einen Ersteindruck darüber, wie sich Deep Down spielt und wohin die Reise gehen soll.

    Abenteuer im Zufallsdungeon

    Grundsätzlich kann man Deep Down grob als Mix aus Monster Hunter und Dark Souls beschreiben. Gleichzeitig hebt es sich aber auch mit eigenen Ideen von den beiden genannten Titeln ab. Im Kern ist Deep Down ein Dungeon-Crawler, in dem ihr zufällig generierte Dungeonlabyrinthe durchstreift, gegen Monster und Fabelwesen verschiedenster Größen kämpft und euch Beute schnappt. Zu Beginn der Demo hatten wir zwei Charaktere zur Wahl: einen schwergepanzerten, eher behäbigen Ritter oder einen Kettenhemd tragenden Soldaten.

    Wir entschieden uns für den Ritter und durften anschließend in einem Menübildschirm einige Fähigkeiten aus einer Auswahl picken. Unsere Wahl fiel unter anderem auf einen Rundumschlag sowie einen sehr mächtigen Sturmangriff, bei dem unser Held mit seiner Lanze voran losstürmt und allen getroffenen Gegnern eine dicke Portion Lebenspunkte abzieht. Leider hat die Demo keinerlei Aufschluss darüber gegeben, ob es eine Rollenspiel-typische Charakterentwicklung mit Stufenaufstiegen und Erfahrungspunkten geben wird und wie man neue Fähigkeiten erhält. Wählt man diese jedes Mal vor dem Betreten eines Dungeons aus? Oder lag das nur an der TGS-Demo und im fertigen Spiel läuft das ganz anders? Klar ist jedenfalls, dass die Nutzung der Skills begrenzt ist, was sie besonders wertvoll macht.

    Gezielt kämpfen

    Das Kampfsystem von Deep Down ist im ersten Moment ungewohnt. Das Kampfsystem von Deep Down ist im ersten Moment ungewohnt. Quelle: Capcom Im ersten Moment ungewohnt ist das grundlegende Kampfsystem. Unser Ritter war mit einem Speer bewaffnet, den man für verschiedene Manöver nutzen konnte. Bei gedrückter L1-Taste geht der Charakter in eine Kampfhaltung und eine Art Fadenkreuz erscheint, das man mit dem rechten Analogstick steuert. Ein Druck auf R1 in dieser Kampfhaltung resultiert in einem schnellen Speerstoß, mit dem man binnen Sekunden eine Schlagserie bilden kann. Genau richtig, um den Gegnern mehrere kleine Wunden zuzufügen und sich dann wieder kurz zurück zu ziehen. Per R2-Taste holt unser Alter Ego hingegen zu einem langsamen, sehr wuchtvollen Speerstoß aus, der getroffene Gegner hin und wieder kurz zum Taumeln brachte. Die Skills aktiviert man mittels der vier Actionbuttons.

    Für das Genre ungewohnt ist die Möglichkeit, dank des zuvor erwähnten Fadenkreuzes die Schläge exakt platzieren zu können. Ein Treffer auf den Kopf sorgte beispielsweise für Extraschadenspunkte. Wer sich die Zeit zum Zielen nimmt, geht jedoch das Risiko ein, in der Zwischenzeit einen Gegentreffer zu kassieren. Da unser Streiter keinen Schild besaß, stand uns zur Verteidigung nur ein rückwärtiger Ausweichschritt zur Verfügung. Außerdem hatten wir ein paar magische Phiolen in verschiedenen Ausführungen dabei, die wir aus sicherer Entfernung wie Granaten auf Feinde werfen konnten. Doch nicht nur Monster haben unsere Dungeontour erschwert, sondern auch diverse Fallen.

    Praktisch: Zur besseren Navigation durch den Zufallsdungeon kann man jederzeit per Druck auf den Touchpad-Button eine Karte einblenden, die das bisher erkundete Gebiet aufzeigt. Viel Freiheit zur Erkundung ließ uns Deep Down in der Demo jedoch nicht. Die meiste Zeit stapften wir nur durch enge Gänge und kletterten oft Leitern rauf oder runter. Letztere boten nämlich die einzige Möglichkeit, von einer höher gelegenen Position in einen tiefer gelegenen Dungeonabschnitt zu gelangen. Wer würde auch auf die Idee kommen, an einem Vorsprung runter springen zu wollen? Stattdessen wird der Spieler mit unsichtbaren Wänden "beglückt". Für ein Next-Gen-Spiel echt schwach.

    Starke Optik

    Ganz und gar nicht schwach ist Deep Down dagegen technisch. Von der Umgebung über die Charaktermodelle bis hin zu den Monstern und Effekten sah alles echt Bombe aus. In diesem Aspekt hat sich Deep Down seinen Next-Gen-Status wirklich verdient. Die Lichtstimmung in den düsteren Gemäuern war klasse und der Plattenpanzer unseres Ritters glänzte nicht nur dynamisch im Licht, er wies auch einen fantastischen Detailgrad auf. Das ist besonders deshalb beeindruckend, weil Capcom nun verriet, dass Deep Down ein Free2play-Titel wird! Wie man mit dem Titel Geld verdienen will, wollten die Japaner aber noch nicht verraten. Womöglich erfahren wir Februar nächsten Jahres mehr dazu, denn rund um die Japan-Veröffentlichung der PS4 am 22. Februar 2014 soll es eine Beta zu Deep Down geben. Und mit etwas Glück erhalten wir dann auch einen Eindruck davon, wie sich Deep Down kooperativ mit anderen Mitspielern gibt.

    03:38
    Deep Down: TGS-Trailer zum PS4-Rollenspiel
  • Deep Down
    Deep Down
    Publisher
    Capcom
    Developer
    Capcom

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Darksiders: Warmastered Edition Release: Darksiders: Warmastered Edition Nordic Games , Kaiko
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1091250
Deep Down
Deep Down auf der TGS 2013 gespielt: Vorschau zum neuen PS4-Rollenspiel von Capcom
Capcoms Rollenspiel Deep Down nimmt endlich Gestalt an. Wir haben den Mix aus Monster Hunter und Dark Souls auf der Tokio Game Show gespielt und verraten euch unsere Erkenntnisse zu Kampfsystem, Grafik und den Dungeons. Den aktuellen TGS 2013-Trailer zu Deep Down findet ihr in unserer Vorschau ebenfalls.
http://www.videogameszone.de/Deep-Down-Spiel-21085/News/Deep-Down-in-der-Vorschau-1091250/
04.10.2013
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2013/09/Deep-Down_2013_09-12-13_001-pc-games.jpg
capcom
news