Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Dark Souls: Hands-On-Test zum düsteren Rollenspiel - Ist es wirklich so bockschwer? [News des Tages]

    Videogameszone.de konnte Dark Souls in einem ausführlichen Hands-On-Test erstmals selbst spielen und prüfen, ob das kommende Action-Rollenspiel tatsächlich so bockschwer wird wie von Namco Bandai angekündigt. Mit welchen Moves und Kampfskills wir uns durch das düstere Abenteuer schlugen, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Preview zu Dark Souls ebenfalls.

    Während eines Anspielevents konnten wir uns von Dark Souls erstmals selbst überzeugen - und checken, ob Dark Souls tatsächlich so bockschwer wird wie von Namco Bandai versprochen. In unserem Hands-On-Test von Dark Souls bekamen wir auch die neuen Moves und Kampfskills zu Gesicht, die der Protagonist beherrscht. Rasch stellten wir fest: Wer zu schnell durch die Welt läuft und Gegner auf sich aufmerksam macht, erleidet schnell den Bildschirmtod. Wer an den steilen Klippen zu weit hinunter sieht, ebenfalls. Doch Schritt für Schritt: Dark Souls knüpft in Sachen Hintergrundgeschichte direkt an seinen geistigen Vorgänger Demon's Souls an. Wer den Vorgänger nicht gespielt hat, schaut sich das Intro an, das die wichtigsten Eckdaten der Story noch einmal erzählt. Doch Vorsicht: Drachen und Dämonen gelten zwar als besiegt, doch stellen sie noch immer eine Gefahr für alle dar.

    Untote hingegen werden in den hohen Norden gekarrt, wo sie in einer Burg zusammengepfercht werden, um sie bis ans Ende der Zeit vom Rest der Welt fernzuhalten. Und hier beginnt das Spiel: Der Spieler übernimmt die Kontrolle eines solchen Eingesperrten. Der Charakter hockt allerdings nicht für immer in einem Kellerverlies, sondern ist zu Höherem berufen. Er soll in die südlichen Ländereien zurückkehren und ein dunkles Übel bekämpfen. Zuvor gilt es jedoch aus der Untoten-Burg zu entkommen. Nach der Charaktererstellung, bei der man zwischen männlichen und weiblichen Recken wählen kann und sein Aussehen und die Charakterklasse festlegt (wichtig für den Rest des Spiels!), geht es runter in den Kerker. Dort gelangt der Spieler an den Schlüssel zum eigenen Verlies und kann schließlich entkommen. Von da an geht es jedoch nur langsam voran: Anstatt direkt in die mörderische Welt von Dark Souls entlassen zu werden, beginnt ein etwa einstündiges Tutorial. Darin bekommt man grundlegende Moves und Kampfskills beigebracht.

    Knöcherne Aufpasser, fleischerne Tote - und ein riesiges Monster

    Hat man sein erstes Schwert aufgesammelt und Erfahrungen gemacht, geht es auf ins Gefecht. Hat man sein erstes Schwert aufgesammelt und Erfahrungen gemacht, geht es auf ins Gefecht. Quelle: Namco Bandai Hat man sein erstes Schwert aufgesammelt und Erfahrungen gemacht, wie man damit umgeht, geht es los auf die Bewohner der Burg - die sind komischerweise gar nicht mehr menschlich. Stattdessen warten knöcherne Skelettkrieger auf uns, die menschlichen Wachen sind überrannt und selbst auf dem besten Weg, zu Untoten zu werden. Zeit also, um abzuhauen. Wie aber schon aus dem Vorgänger bekannt, kann man nicht immer den offensichtlichsten Weg nehmen. Denn als wir zum Vordereingang raus wollen, taucht ein riesiges Monster auf, das uns den Weg versperrt. Und mit den mickrigen Skills, die wir bis dahin gelernt haben, kann man das Untier auch kaum plattkriegen. Weglaufen also heißt die Devise - und das nicht zum letzten Mal. In den Katakomben und Labyrinth-artigen Gängen kloppen wir also erst andere Monster tot, leveln langsam durch gewonnene Seelen auf und können dann, sind alle nötigen Schlüssel zum Öffnen einiger Türen gefunden, zum großen Killerviech am Haupttor zurückkehren. Nach dem ersten Angriff... laden wir den letzten Speicherpunkt neu.

    Kein Problem: Während man im Vorgänger meistens den kompletten Dungeon wiederholen musste, hat From Software nun kleine Feuerstellen in der Welt verteilt. Entfacht man dort ein Feuer, wird der Spielstand gespeichert. Wer im Kampf erledigt wird, wird dorthin zurückversetzt, aber alle Monster in der Nähe werden auch wiedererweckt. Außerdem sind nach einem Bildschirmtod alle gesammelten Seelen verloren, die für das Leveln benötigt werden. Hat man genügend zusammen, nutzt man sie lieber schnell, als das Risiko des Verlustes einzugehen. Und schlussendlich werden benutzte Tränke nicht wieder ins Inventar zurückgepackt. Hat man den dicken Boss nur mithilfe von Bomben oder Heiltränken aus dem Inventar plätten können und stirbt dann auf dem Weg zum nächsten Bonfire, muss man beim nächsten Versuch ohne diese Items auskommen. Insgesamt meint man also nur, das Spiel würde einfacher werden, durch solche Kniffe aber hält From den Schwierigkeitsgrad aber knackig.

    Wer sich nicht auf Speicherpunkte verlassen will, geht sowieso lieber vorsichtig vor. Die Möglichkeiten in Fallen zu tappen sind enorm. Da können aus Löchern in der Wand Pfeile auf einen zuschießen oder spitze Gitter herabstürzen. Wie in Indiana Jones rauschen riesige Steinkugeln durch enge Gänge. Tritt man auf den falschen Stein, kann einem schon mal die Decke entgegen kommen. Wichtig ist deshalb der Schild: Er schützt einen zumindest vor manchen Fallen, etwa aus Wandvertiefungen und abgeschossenen Pfeilen. Im Kampf erweist er sich außerdem als wichtiges Hilfsmittel - sogar fast wichtiger als das Schwert, denn es kommt eher auf Timing an als auf schnelles Tastengekloppe.

  • Dark Souls
    Dark Souls
    Publisher
    Namco Bandai
    Developer
    From Software
    Release
    08.11.2011
    Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
    Von Borky
    Ich freu mich tierisch auf dieses Spiel =)Der Vorgänger war schon eines meiner Lieblingsspiele.

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Die Zwerge Release: Die Zwerge EuroVideo Bildprogramm GmbH , King Art
    Cover Packshot von Candle Release: Candle Daedalic Entertainment
    • Es gibt 1 Kommentare zum Artikel

      • Von Borky Benutzer
        Ich freu mich tierisch auf dieses Spiel =)
        Der Vorgänger war schon eines meiner Lieblingsspiele.
    • Aktuelle Dark Souls Forum-Diskussionen

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
838748
Dark Souls
Dark Souls: Hands-On-Test zum düsteren Rollenspiel - Ist es wirklich so bockschwer? [News des Tages]
Videogameszone.de konnte Dark Souls in einem ausführlichen Hands-On-Test erstmals selbst spielen und prüfen, ob das kommende Action-Rollenspiel tatsächlich so bockschwer wird wie von Namco Bandai angekündigt. Mit welchen Moves und Kampfskills wir uns durch das düstere Abenteuer schlugen, erfahrt ihr in unserer ausführlichen Preview zu Dark Souls ebenfalls.
http://www.videogameszone.de/Dark-Souls-Spiel-20858/News/Dark-Souls-Hands-On-Test-zum-duesteren-Rollenspiel-Ist-es-wirklich-so-bockschwer-News-des-Tages-838748/
12.08.2011
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2011/08/Dark_Souls_PS3_Screenshots_26.jpg
dark souls,namco bandai,action-adventure
news