Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Redemption: Crytek-Shooter wegen nerviger Göre eingestellt

    Dass Crytek an einem Third-Person-Shooter namens Redemption gearbeitet hat, wurde vor knapp einem Jahr bekannt. Das geleakte Bildmaterial vermittelte dabei einen ausgesprochen positiven Eindruck, deshalb wurde lange über die möglichen Gründe für das Aus des Projekts gerätselt. Nun hat sich Studiochef Cevat Yerli erstmals dazu geäußert. Demnach sei eine "nervige" Mädchen-Figur im Spiel der Anlass für die Einstellung gewesen.

    Mit Redemption hatte Crytek vor einigen Jahren einen interessanten Third-Person-Shooter in der Pipeline. Dass das viel versprechende Projekt auf Basis der CryEngine 3 nie das Tageslicht erblickt hat, sorgte angesichts des eindrucksvollen Bildmaterials für Kopfschütteln bei den Fans. Studiochef Cevat Yerli hat sich im Gespräch mit dem Online-Magazin Polygon nun zu den Hintergründen geäußert und den Produktionsstopp begründet. In Redemption solltet ihr wie in The Last of Us und Bioshock Infinite eine emotionale Bindung mit einem Charakter eingehen.

    Durch die Handlung begleitete euch ein zehnjähriges Mädchen namens Jelena, der ihr auch Anweisungen geben konntet. Der Clou: Anhand der Gesichtszüge konntet ihr den Gefühlszustand von Jelena ablesen. Viele Tester empfanden das Mädchen allerdings als ausgesprochen nervig. Sie betrachteten sie als Ablenkung von der eigentlichen Action, sie wollten sie nicht vor Gefahren schützen, erklärt Yerli. Weil dadurch das Spielkonzept in Frage gestellt wurde, hat Crytek Redemption kurzerhand eingestellt. Yerli bedauert diese Entscheidung offenbar.

    Seinerzeit hätte das Studio jedoch nicht über die Technologie und Mittel verfügt, um diesen Aspekt wertiger umzusetzen. Dabei spricht Yerli nicht nur Crytek selbst, sondern von der gesamten Branche. Am Ende dieser Meldung seht ihr eine frühe Tech-Demo mit Spielszenen aus Redemption. In der Bildergalerie haben wir außerdem bisher veröffentlichte Konzeptgrafiken verewigt. Weitere Einzelheiten zum Aus von Redemption könnt ihr dem ausführlichen Originalbericht von Polygon entnehmen.

  • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel
    Von MryOsHi
    Das ist eine sehr traurige Entwicklung und leider denkt nicht nur Crytek so. Aber was ist das denn? Da will man ein…
    Von KOLWE
    Tja Crytek von Games habt Ihr sowieso keine Ahnung! Entwickelt weiter Engines, aber lasst lieber andere Spiele…
    Von RatedRMike
    Die können sowas einfach nicht. Natürlich wirkt so ein Charakter nervig, wenn das Konzept auf rasante Schusswechsel…
    • Es gibt 4 Kommentare zum Artikel

      • Von MryOsHi Erfahrener Benutzer
        Das ist eine sehr traurige Entwicklung und leider denkt nicht nur Crytek so. Aber was ist das denn? Da will man ein Spiel mit einer emotionalen Geschichte entwickeln und dann achtet man anscheinend doch nur auf das Gameplay. *Sigh*
      • Von KOLWE Erfahrener Benutzer
        Tja Crytek von Games habt Ihr sowieso keine Ahnung! Entwickelt weiter Engines, aber lasst lieber andere Spiele entwickeln 
      • Von RatedRMike
        Zitat von Darkseico
        Nervig? Sorry aber statt sowas tolles kommen stupide Shootergames die mich einfach nicht fesseln. Dann produziert mal weiter eure bum bum Games.
        Die können sowas einfach nicht. Natürlich wirkt so ein Charakter nervig, wenn das Konzept auf rasante Schusswechsel ausgelegt ist…
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1078426
Crytek
Redemption: Crytek-Shooter wegen nerviger Göre eingestellt
Dass Crytek an einem Third-Person-Shooter namens Redemption gearbeitet hat, wurde vor knapp einem Jahr bekannt. Das geleakte Bildmaterial vermittelte dabei einen ausgesprochen positiven Eindruck, deshalb wurde lange über die möglichen Gründe für das Aus des Projekts gerätselt. Nun hat sich Studiochef Cevat Yerli erstmals dazu geäußert. Demnach sei eine "nervige" Mädchen-Figur im Spiel der Anlass für die Einstellung gewesen.
http://www.videogameszone.de/Crytek-Firma-20818/News/Redemption-Crytek-Shooter-wegen-nerviger-Goere-eingestellt-1078426/
12.07.2013
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2012/08/Redemption_Crytek__26_.jpg
crytek,ego-shooter
news