Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Conan - The Dark Axe

    Zurück zu den Toten, Skelett-Krieger! Zurück zu den Toten, Skelett-Krieger! Brennende Wut steigt im Körper des Kriegers Conan auf, als er in sein einstiges Heimatdorf zurückkehrt. Kein herzlicher Empfang seines Stammes erwartet ihn, nur noch rauchende Trümmer und zahllose Leichen sind von seiner Gemeinde übrig geblieben. Mit seinen letzten Atemzügen erzählt der einzige Überlebende eine mysteriöse Geschichte: Soldaten eines Geier-Kultes forderten die Herausgabe eines Pilgers, der kurz zuvor um ein Bett für die Nacht gebeten hatte. Die Weigerung der Bewohner, den Gast und sein geheimnisvolles Gepäck auszuliefern, kostete sie schließlich das Leben.

    Tritt, Schwertstreich oder Axtattacke?
    Kampf ist von jetzt an Conans Hauptbeschäftigung auf seinem Rachefeldzug. Zu Beginn verfügen Sie lediglich über ein Standardrepertoire an Angriffstechniken sowie die Möglichkeit zu blocken. Erfahrungspunkte, die Sie durch erschlagene Feinde bekommen, können Sie aber in den Erwerb neuer Attacken investieren. Aus unterschiedlichen Kombinationen der Buttons Ihres PS2-Controllers resultieren dann Angriffe, die tatsächlich anders aussehen und wirken. Je nach Ihren Vorlieben beherrscht Ihr Krieger schließlich saftige Fußattacken oder ist Meister der Doppelaxt. Eine beschränkte Ausdauerleiste lässt Sie furiose Fußfeger und Konsorten aber nicht jedes Mal mit der gleichen Härte ausführen. Abseits der Offensiv-Talente sollten Sie außerdem Basisfähigkeiten wie die Heilungsfähigkeit Ihres Recken steigern, um nicht zu fix zu Boden zu gehen.

    Jedem Gegner seine Keule
    Für weitere Kurzweil sorgen die drei Waffengattungen Schwert, Axt und Keule, die sich vor allem in puncto Geschwindigkeit und Schaden unterscheiden. Gegen Riesenskorpione wehren Sie sich am besten mit dem durchschlagskräftigen Kolben, flinkere Soldaten lassen Sie dagegen das Schwert spüren. Bis zum Schluss des Spiels kämpfen Sie sich durch eine variantenreiche Feindesarmee. Zerfallende Leichen, schau-rige Skelette oder auch tumbe Steinzeitmenschen wechseln mit Widersachern tierischer Natur - entweder rücken Ihnen diese alleine oder gleich zu mehreren auf die Pelle. Mit Glück treffen sich die Gegenspieler Conans sogar gegenseitig, was für zusätzlichen Spielspaß sorgt. Sollte Conan einmal tatsächlich selber das Zeitliche segnen, kämpfen Sie in einer Art göttlichen Zwischenwelt um ein Continue. Im Erfolgsfall dürfen Sie dann noch einmal in den Kampf einsteigen, der Sie das Leben gekostet hat. Mit Pazifisten hat Conans Gottheit Crom kein Erbarmen. Wenn Sie während einer Hüpfeinlage oder inmitten eines Schalterrätsels sterben, müssen Sie Ihren letzten Speicherstand laden. Mithilfe von im Level versteckten Speichersteinen können Sie selber bestimmen, wann Sie Ihren Fortschritt sichern.

    Präsentation gelungen, Fehler im Detail
    Das Spiel gibt die Buchvorlage von Conan-Autor Robert E. Howards (siehe Extrakasten) überzeugend wieder. Die grafische Präsentation ist gelungen, wenn auch ab und zu matschige Texturen und hakelige Animationen für Missmut sorgen. Zahlreiche unterschiedliche und sehr detaillierte Spielwelten entschädigen aber dafür, ebenso wie die geniale musikalische Untermalung. Zusätzlich für Filmatmosphäre sorgt, dass Conan auch jene Stimme hat, die ihm Sprecher Thomas Danneberg in den Conan-Filmen verlieh. Neben den oben genannten Grafikschnitzern weist Conan leider weitere Minuspunkte auf. Der barbarische Muskelprotz reagiert beispielsweise relativ träge auf Richtungswechsel - eine genauere Positionierung bereitet daher Probleme. Besonders wenn Sie bestimmte Vorsprünge erreichen wollen, zerrt dies am Nervenkostüm. Schuld daran ist auch die Kamera, die häufig unglücklich wechselt oder stur in ein und derselben Position verharrt. Im Zweispielermodus fällt das kaum ins Gewicht. Mit unterschiedlichen Charakteren und diversen Waffen tauschen Sie hier in mehreren Arenen Freundschaftsbekundungen aus. Solide Kost, die aber nicht an den Einzelspieler-Spaß herankommt.

    Conan - The Dark Axe (PS2)

    Spielspaß
    78 %
    Grafik
    7/10
    Sound
    8/10
    Multiplayer
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Conan - The Dark Axe
    Conan - The Dark Axe
    Developer
    Cauldron
    Release
    29.04.2004
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
299261
Conan - The Dark Axe
Conan - The Dark Axe
http://www.videogameszone.de/Conan-The-Dark-Axe-Spiel-20329/Tests/Conan-The-Dark-Axe-299261/
26.03.2004
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2004/03/12_111113.jpg
tests