Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Champions of Norrath: Realms of Everquest

    Kein Action-RPG kommt ohne 
widerliche Spinnentiere aus. Kein Action-RPG kommt ohne widerliche Spinnentiere aus. Kein anderes MMORPG hat eine derart große Fangemeinde wie das von Sony entwickelte EverQuest, das in Deutschland bislang PC-Spielern vorbehalten war. In Kürze wird in Deutschland nun auch der mit Spannung erwartete PS2-Ableger erscheinen. Wie gut es den Entwicklern gelungen ist, die umfangreiche Steuerung auf den Controller zu portieren, werden wir in der nächsten PLAYZONE klären. Neben dem ersten reinen Online-RPG für die PS2 haben die EQ-Macher aber auch noch ein zweites, mindestens ebenso heißes Eisen im Feuer. Die Rede ist natürlich vom Action-RPG Champions of Norrath. Für dessen Entwicklung wurde kurzerhand Entwickler Snowblind Studios verpflichtet, der schon mit Baldur's Gate: Dark Alliance bewiesen hat, dass man aus der PS2 technisch enorm viel herausholen kann.

    Unverändertes Spielprinzip
    Wer jetzt erwartet, dass die Leute von Snowblind mit ihrem zweiten PS2-Spiel komplett neue Wege beschreiten, der hat sich gewaltig getäuscht. Gemäß dem Motto "Never change a working system" hat sich am bewährten Gameplay des Hack&Slay-Rollenspiels nicht allzu viel geändert. Wie bei Dark Alliance kämpft man sich als Held durch fünf Kapitel mit umfangreichen Levels und erledigt allerlei Gegnerarten durch wildes Drücken auf den Aktionsknopf. Wie das im Einzelnen aussieht, hängt davon ab, welche Charakterklasse man wählt. Ein magischer Charakter kann beispielsweise keine schwere Rüstung tragen und hat daher im Nahkampf gegen mehrere Feinde ziemlich schnell das Nachsehen. Dafür kann er hervorra- gend Feinde aus dem Hintergrund mit Feuerbällen rösten. Champions of Norrath bietet insgesamt fünf EQ-typische Charakterklassen, die es jeweils in männlicher und in weiblicher Ausführung gibt: Barbarenkrieger, Hochelfenkleriker, Eruditenzauberer, elfischer Waldläufer und dunkelelfischer Schattenkrieger. Jede Spielfigur verfügt über 13 verschiedene Fertigkeiten oder Zaubersprüche, die bis auf Level 20 aufgebessert werden können, und vier Charakterwerte. Die erforderlichen Punkte hierfür erhält man automatisch, wenn der eigene Charakter eine höhere Stufe erreicht. Erfahrungspunkte gibt es natürlich wie gewohnt für das Töten von Monstern und das Erfüllen der Hauptaufgaben und der optionalen, nicht linearen Nebenaufgaben. Die Levelobergrenze bei CON ist 50. Um diese zu erreichen, ist es jedoch auf jeden Fall erforderlich, das Spiel auf allen drei Schwierigkeitsgraden durchzuspielen. Um die höheren Spielstufen überhaupt anwählen zu können, muss man aber einen gewissen Grundlevel erreicht haben.

    Kaufrausch im Fantasyland
    Ebenso wichtig wie das Aufleveln der eigenen Spielfigur ist die Ausrüstung des Helden. Langfristig ist es nämlich nicht möglich, mit einem alten Lederwams und einem rostigen Kurzschwert gegen immer stärker werdende Monster zu bestehen. Der einfachste Weg, sich besseres Equipment zu verschaffen, ist, dieses getöteten Feinden abzunehmen. Meist findet man so einfache Waffen, Standardrüstungen und verschiedene Tränke, die Magie oder Gesundheit wiederherstellen. Wer auf der Suche nach etwas Besonderem ist, der muss sich schon mit den zahlreichen End- und Zwischengegnern darum balgen oder die einschlägigen Händler abklappern. Es ist auf jeden Fall sinnvoll, jeden gefundenen Gegenstand mitgehen zu lassen. Falls man ihn nicht tragen kann, dann bringt er wenigstens ein wenig Geld in die ständig leere Abenteurerkasse. Verschiedene Modifikatoren wie Erhöhung der Trefferwahrscheinlichkeit oder zusätzlicher Feuerschaden sorgen dafür, dass es im fertigen Spiel mehrere tausend Gegenstände geben wird. Tragen kann jeder Charakter fünf verschiedene Rüstungsteile, ein oder zwei Waffen, einen Schild und drei Schmuckstücke.

    Vier (Online-) Freunde solt Ihr sein
    Der wohl größte Unterschied zum Konkurrenztitel aus dem gleichen Hause wird im Mehrspielermodus liegen. Während man bei Dark Alliance die Dungeons nur zu zweit säubern durfte, ist es bei CON möglich, per Multitap zu viert an einer Konsole zu spielen. Noch interessanter ist es natürlich, den Titel online mit bis zu drei Freunden zu meistern. Wer will, darf sogar seinen Einzelspielercharakter beim Network Gaming verwenden. Das Ganze funktioniert natürlich auch andersherum. Die sowieso schon sehr lange Spieldauer erhöht sich dank dieser Extramotivation locker auf über 100 Stunden. So lange wird man schon brauchen, bis man einen perfekten Level-50-Charakter mit der bestmöglichen Ausrüstung sein Eigen nennen kann. Glücklicherweise plant Publisher Ubisoft, für den Online-Service keine besonderen Gebühren zu erheben. Leider war es in der uns vorliegenden Version, die gerade mal einen fertigen Level enthielt, noch nicht möglich, das Online-Feature auszuprobieren. Wir erwarten jedoch in Kürze eine Version, mit der dies möglich sein wird. Daher ist es auch jetzt noch ein bisschen zu früh, um sich ein endgültiges Urteil über die Grafik des Titels zu bilden, der spielbare Level machte jedoch einen erstklassigen Eindruck und definitiv Lust auf mehr.

  • Aktuelles zu Champions of Norrath: Realms of EverQuest

    Aktuelle Rollenspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Winx Club Release: Winx Club Konami
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
244520
Champions of Norrath: Realms of EverQuest
Champions of Norrath: Realms of Everquest
http://www.videogameszone.de/Champions-of-Norrath-Realms-of-EverQuest-Spiel-19914/News/Champions-of-Norrath-Realms-of-Everquest-244520/
05.11.2003
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2003/11/117.jpg
news