Call of Duty: Modern Warfare 3 (X360)

Release:
08.11.2011
Genre:
Action
Publisher:
Activision Blizzard

Modern Warfare 3 im Test für PS3 und Xbox 360: Großartig inszenierter Singleplayer-Modus mit emotionaler Story

08.11.2011 18:01 Uhr
|
Neu
|
Call of Duty: Modern Warfare 3 im Test: Der von Infinity Ward entwickelte Ego-Shooter punktet mit einer grandiosen Inszenierung sowie emotionaler Einzelspieler-Story und befördert die nette Dreingabe Spec-Ops zum echten Stundengrab. In unserem Test lest ihr, wie gut Modern Warfare 3 für PS3 und Xbox 360 schließlich geworden ist.


Die Inszenierung ist in Modern Warfare 3 wie immer mustergültig und lässt dem Spieler kaum Zeit, Luft zu holen. Die Inszenierung ist in Modern Warfare 3 wie immer mustergültig und lässt dem Spieler kaum Zeit, Luft zu holen. [Quelle: Activision] Während unseres Tests von Modern Warfare 3 stellten wir schnell fest: Entwicklerstudio Infinty Ward hat einmal mehr einen grandiosen Ego-Shooter entwickelt. Call of Duty: Modern Warfare 3 wirft alte Unsitten wie eine wirre Story und den unerträglich überzogenen Patriotismus über Bord und bietet ein gewohnt flottes Gameplay. Die Inszenierung und Action sind ebenfalls wieder umwerfend! Darüber hinaus schickt Modern Warfare 3 euch nicht zu gewohnten Schauplätzen wie Afghanistan oder den USA. Vielmehr seid ihr im Spiel in aller Welt unterwegs, darunter Berlin, London und Paris. Auch der Spec-Ops-Modus von Modern Warfare 3 wurde um sinnvolle Neuerungen ergänzt.

Wichtiges Instrument dabei: Ein separater Rangaufstieg. Ihr bekommt weiterhin bis zu drei Sterne pro abgeschlossener Mission, erhaltet zusätzlich aber wie im Mehrspielermodus Erfahrungspunkte und krabbelt die Karriereleiter hoch. Negativ ins Gewicht fällt bei Modern Warfare 3 die KI, die teils sehr merkwürdig agiert. Was uns im Test von Modern Warfare 3 besonders gut gefallen hat - und was weniger -, das lest ihr im Folgenden. Hinweis: Beim nachfolgenden Test behandeln wir ausschließlich den Einzelspieler- und Spec-Ops-Modus. Einen Test zum Multiplayer-Modus von Modern Warfare 3 liefern wir in Kürze nach.

Das hat uns an Modern Warfare 3 gut gefallen:

Die Story von Modern Warfare 3 ist deutlich weniger verzweigt als noch in den Vorgängern. Das macht es dem Spieler leichter, der Handlung zu folgen. Die Story von Modern Warfare 3 ist deutlich weniger verzweigt als noch in den Vorgängern. Das macht es dem Spieler leichter, der Handlung zu folgen. [Quelle: Activision] Großartige Inszenierung
Wer denkt, er habe in Ego-Shootern schon alles gesehen, den belehrt MW 3 eines Besseren. In Mission 4 beschützen wir im russischen Pendant zur Air Force One den Präsidenten vor Entführern; als die Maschine zum Sturzflug übergeht, verlaufen die Feuergefechte in temporärer Schwerelosigkeit weiter. Action à la Inception - wow! Später kämpfen wir uns durch eine afrikanische Stadt, während am Horizont ein Sandsturm heraufzieht. Die Uhr tickt gnadenlos, wir müssen unseren Heli erreichen, bevor der Sturm es tut. Hochspannung! In Sachen Inszenierung mag ein Battlefield 3 Musterschüler sein - bleibt aber Schüler, wo Modern Warfare den Meistergürtel trägt. Egal ob leise Schleicheinlage in Prag oder krachender Häuserkampf durchs zerstörte Berlin, so packend und eindringlich inszeniert sonst niemand. Wo sich Modern Warfare 2 zudem noch auf zutiefst amerikanische Befindlichkeiten konzentrierte, macht Modern Warfare 3 unmissverständlich klar: Die Tage der Supermacht USA sind gezählt, die neue Weltordnung geht uns alle was an!

Fantastisches Missions- und Leveldesign
Den Wechsel zwischen lauten und leisen Tönen, Vollgas und kurzem Durchschnaufen beherrschen die Modern Warfare-Schöpfer, wann immer ein Schauplatz oder Spielelement zu langweilen droht, folgt bereits das nächste auf den Fuß. Doch nicht nur inhaltlich, auch optisch bieten afrikanische Sümpfe und Slums, die europäischen Hauptstädte und der sibirische Schnee eine nette Variation. Wer sich zudem mit den Entwicklern unterhält, der merkt: Hinter den Missionsverläufen stecken eine Menge Überlegungen und Konzepte, der Wechsel zwischen weiten, offenen Arealen und Gefechten auf engstem Raum ist genau durchdacht.

Hier seht ihr weitere Screenshots aus Modern Warfare 3. (1) Hier seht ihr weitere Screenshots aus Modern Warfare 3. (1) [Quelle: Activison] Entschlackte Story, mehr Emotion
Sledgehammer räumte auf in Infinity Wards Handlungschaos. Die Serien-Markenzeichen bleiben dabei erhalten, der Spieler kann der Handlung aber angenehmer folgen, die Ideen dahinter sind nachvollziehbarer. Klar gewinnt Modern Warfare 3 keinen Oscar fürs beste Drehbuch, aber davon ist ein Tom Clancy mindestens ebenso weit entfernt. Die Entwickler schneiden also erfolgreich alte Zöpfe ab, um nach der gruseligen Geschichte von MW2 zu einem versöhnlichen Ende der Trilogie zu kommen. Und im Nachhinein betrachtet endet Modern Warfare 3 auch auf die einzige Art, auf die diese Trilogie enden konnte. Dementsprechend werdet ihr euch zum Schluss wohl zurücklehnen und zufrieden lächeln.

Starker Sound
Zu den herausragendsten Punkten der Battlefield-Präsentation zählt seit Jahren der superbe Sound. Endlich kam diese Botschaft an der US-Westküste an und drängte Sledgehammer und Infinity Ward zu einer neuen Klang-Offensive. Die Waffen haben mehr Wumms; Schüsse und Explosionen krachen mit deutlich mehr Druck aus den Boxen - dank neuer Sound-Engine können selbst audiophile Naturen den Pixelkrieg in Hollywood-Qualität erleben. Geräuschkulissen klingen ebenfalls vielschichtiger, die Symphonie der Destruktion unterstreicht das Geschehen perfekt. Ebenso die Musik: Wo sich im Vorgänger noch Hans Zimmers typische Pathos-Klatsche in den Vordergrund drängte, wirken die neuen Kompositionen geschickter ins Gesamtbild integriert.

Werbung:
Call of Duty: Modern Warfare 3 jetzt ab 26,88 € bei Amazon bestellen

03:12
Modern Warfare 3: Test der Singleplayer-Kampagne


Moderation
08.11.2011 18:01 Uhr
Jetzt ist eure Meinung gefragt: Hier könnt ihr euren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
Dein Kommentar
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
15.11.2011 13:01 Uhr
Es gibt halt relativ viele unreife Leute in solchen Foren, denen so Begriffe wie "Objektivität" fremd sind.

Die Kampagne ist grafisch und von der Inszenierung wirklich gelungen. Den Multiplayer lasse ich bis jetzt leider gänzlich links liegen und spiele BF3. Obwohl ich BVBC2 so absolut gar nicht mochte und ein absoluter Befürworter von MW2 war.
Senior Community Officer
Bewertung: 0
14.11.2011 13:04 Uhr
Mich würde jetzt interessieren wie viele von den Postern hier überhaupt den SP von MW3 gezockt haben. Und alle die es gezockt haben und meckern, würde ich gerne fragen warum sie es gekauft haben.

Langsam ist es echt nicht mehr feierlich wie hier auf CoD rumgeritten wird. Wenn euch die Serie nicht mehr interessiert, ignoriert sie. Aber dieses Rumgeheule bzgl. Neuerungen, alter Grafik etc. ist langsam ausgelutscht.
Erfahrener Benutzer
Bewertung: 0
14.11.2011 12:57 Uhr
Das der SP ne 90+ hat finde ich auch etwas viel, obwohl ich lieber 5 Stunden bombastisch unterhalten werde, als 20 Stunden Quälerei erlebe 
Ich fand den MW3-SP sehr bombastisch. Bin sehr zufrieden damit. Hauptaugenmerk liegt eh auf dem genialen MP. Und wer da andauernd von "keine Neuerungen" schwafelt sollte mal stillschweigend in die Ecke gehen und einsehen, das man sich vorher informieren sollte, bevor man ein Spiel schlecht redet 

Verwandte Artikel

Neu
 - 
Sledgehammer Games arbeitete einige Zeit an einem eigenen Call of Duty-Projekt. Glen Schofield, General Manager von Sledgehammer Games, verriet in einem Interview nun, dass das Projekt aufgrund der Arbeiten an Modern Warfare 3 auf Eis gelegt wurde. Möglicherweise werde das Projekt gänzlich über den Haufen geworfen. mehr... [3 Kommentare]
Neu
 - 
Dass die Beta von Battlefield 3 nicht dem finalen Produkt entspricht und in der Test-Version noch diverse Fehler enthalten waren, hatte das Entwicklerstudio DICE bereits kommentiert. In Modern Warfare 3 jedoch gäbe es derartige Fehler allerdings nicht, sagt Glen Schofield, Entwickler von Modern Warfare 3. mehr... [11 Kommentare]
Neu
 - 
Mit dem GT5 Spec 2.0-Update bringt Polyphony Digital das Rennspiel Gran Turismo 5 auf den Stand, wie viele Fans ihn sich bereits zum Release gewünscht hätten. Unter anderem mit dabei: Cockpit-Ansichten für Standard-Autos, elf neue NASCAR-Fahrzeuge und neue Features. Auch der erneute Sony-Hack und neue Infos zu Modern Warfare 3 sorgten in den vergangenen Tagen für reichlich Diskussion. Videogameszone.de stellt die heißesten Community-Themen der Woche vor. mehr... [1 Kommentar]
Neu
 - 
Pünktlich zum Marktstart von Modern Warfare 3 erscheint mit Call of Duty Elite ein teilweise kostenpflichtiges Community-Tool. Das neue System hilft den Entwicklern dabei, Cheater aufzuspüren und zu bestrafen, wie Robert Bowling von Infinity Ward in einem aktuellen Interview verrät. mehr... [7 Kommentare]
Neu
 - 
Der Redemption-Trailer, der bereits kürzlich auf englisch erschien, ist nun auch mit deutscher Sprachausgabe veröffentlicht worden. Allerdings fehlen im Vergleich zum englischen Trailer einigen Szenen. Warum diese von Activision aus dem Video genommen wurden, ist noch unklar. mehr... [0 Kommentare]