Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
  • Burnout 2

    Kurz vor dem Tunnel sind noch alle vier Opponenten dicht zusammen. Kurz vor dem Tunnel sind noch alle vier Opponenten dicht zusammen. Als das erste Burnout vor knapp einem Jahr auf der Playstation-2 erschien, schauten die Spiele-Freaks in der ganzen Welt nicht schlecht. Der Rennspielfreunden bis dato eher unbekannte Entwickler Criterion zauberte ein reinrassiges Arcade-Rennspiel auf den Bildschirm, welches zu überzeugen wusste. Leider vermiesten einige technische Defizite und vereinzelte Designschwächen das vollkommene Spielvergnügen.
    ALLES BLEIBT BESSER
    Mit Burnout 2 schicken die Programmierer jetzt den rundum verbesserten Nachfolger ins Rennen. Am eigentlichen Spielprinzip hat sich erstmal nichts verändert: Noch immer fahren Sie mit ihrem Boliden gegen drei CPU-gesteuerte Gegner Straßenrennen. Wie für diese Art Rennen üblich wimmelt es geradezu von anderen Autofahrern, die ihren ganz normalen Alltag nachgehen und sich als äußerst unangenehme "Hindernisse" entpuppen. Dennoch wird ohne Rücksicht auf Verluste durch Großstädte, über Autobahnen und Landstraßen geheizt. Auf die Spitze getrieben wird die Raserei durch den Einsatz des Turbos, durch den ihr Auto für kurze Zeit einen Extra-Schub bekommt und Geschwindigkeiten jenseits von Gut und Böse erreicht. Verlieren Sie dabei einmal die Kontrolle über den Wagen oder einer der anderen Verkehrsteilnehmer kommt Ihnen in die Quere, gibt's einen schön in Szene gesetzten Crash, bei dem die Fetzen fliegen und Sie wertvolle Sekunden verlieren. Im Vergleich zum Vorgänger ist die Kollisionsabfrage dabei wesentlich benutzerfreundlicher gestaltet und die beim ersten Teil zu häufig vorkommenden Unfälle wurden deutlich reduziert. Um die Rennen spannend zu gestalten hat man den CPU-Gegnern eine K.I. spendiert, die sich an Ihre eigenen Fahrleistungen anpasst: Fahren Sie fehlerlos über die Straßen und legen eine neue Topzeit nach der anderen hin, heften sich die Gegner an ihr Heck und lauern geradezu auf einen Fehler Ihrerseits; fahren Sie dagegen weniger gut und sind in einen Unfall nach dem anderen verwickelt, so leisten sich auch die Gegner ab und an gröbere Patzer.
    DRIFTEN, DRIFTEN, DRIFTEN
    Steuerungstechnisch hat sich im Vergleich zum Vorgänger ebenfalls nichts verändert. Auf den Geraden weichen sie mithilfe der präzisen Steuerung den anderen Fahrzeugen aus und in den Kurven gibt es dabei nur eine Devise: Driften bis der Arzt kommt! Dabei haben Sie zu jeder Zeit und bei jeder Geschwindigkeit die vollkommene Kontrolle über Ihren Boliden. Bereits nach kurzer Einarbeitungsphase haben Sie die Steuerung verinnerlicht und werden von Minute zu Minute sicherer. Schon bald ertappen Sie sich dabei, wie Sie auch die schärfsten S-Kurven mit aktiviertem Turbo anvisieren und zum großen Erstaunen auch perfekt meistern. Diese exzellente Steuerung ist auch ein absolutes Muss, denn Burnout 2 ist - das "richtige" Auto vorausgesetzt - ein unglaublich schnelles Rennspiel. Wenn Sie mit einem der später zu erhaltenden PS-Monster im Turbo-Mode durch die Städte heizen, wirkt selbst ein Ridge Racer aus dem Hause Namco wie ein Rennspiel für Senioren.
    GRAFISCHER VOLLTREFFER
    Doch was bringt einem bei einem Arcade-Racer das beste Geschwindigkeitsgefühl, wenn nicht auch die Grafik überzeugt und den visuellen Eindruck komplettiert? Richtig, gar nichts! Deswegen hat sich Criterion nicht lumpen lassen und ihre bekannte Grafikengine "RenderWare" richtig aufgebohrt. Was dadurch auf dem Bildschirm dargestellt wird, ist der helle Wahnsinn. Bei der ohnehin schon irrsinnig hohen Geschwindigkeit wird eine Detailtreue geboten, die Ihresgleichen sucht. Egal ob komplex ausmodellierte Hintergrundgebäude, fantastisch gestaltete (hochaufgelöste!) Texturen oder umwerfend schöne Lichteffekte, Burnout 2 hat dies alles und noch viel mehr. Dank dem integrierten 60 Hz-Modus wird das gesamte Spiel dabei mit einer konstant hohen Framerate von 60 fps dargestellt, die nie, aber auch wirklich nie in die Knie geht. Außerdem kann die Frage, die die Besitzer des Vorgängers wohl als erstes stellen werden, mit "Ja" beantwortet werden: "Ja, das fast schon augenschädigende Flimmern aus Teil 1 wurde komplett eliminiert! Und die jetzt gebotene Bild- und Grafikqualität kann sich selbst mit einem GT3: A-Spec messen. Neben der grafischen Brillanz weiß auch der Sound zu gefallen.
    Sowohl die stimmige Hintergrundmusik, die je nach Strecke die verschiedensten Musiksparten abdeckt, als auch die passenden Soundeffekte überzeugen auf ganzer Linie und können dank "Dolby Surround Pro Logic II" auch in opulentem Surround-Sound ausgegeben werden.

    Burnout 2: Point of Impact (PS2)

    Spielspaß
    91 %
    Grafik
    9/10
    Sound
    9/10
    Multiplayer
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
  • Burnout 2: Point of Impact
    Burnout 2: Point of Impact
    Publisher
    Acclaim Entertainment
    Developer
    Criterion Games
    Release
    08.10.2002
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
85450
Burnout 2: Point of Impact
Burnout 2
http://www.videogameszone.de/Burnout-2-Point-of-Impact-Spiel-19520/Tests/Burnout-2-85450/
09.10.2002
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2002/10/verfolgung.jpg
tests