Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Buffy the Vampire Slayer: Chaos Bleeds

    Buffy schlägt mit allem zu, was sie finden kann. Auch mit rostigen Schaufeln. Buffy schlägt mit allem zu, was sie finden kann. Auch mit rostigen Schaufeln. Egal ob man die TV Serie Buffy - Im Bann der Dämonen nun mag oder nicht, eines kann man nicht verleugnen: Das erste Videospiel zur gleichnamigen Serie, welches für die Xbox gegen Ende 2002 erschien, war ein gutes Action-Adventure und nicht nur Buffy-Fans zu empfehlen. So war es natürlich nur eine Frage der Zeit, bis ein Nachfolger das Licht der Welt erblicken würde. Für das im vierten Quartal erscheinende Sequel hat sich Vivendi Universal dafür die Entwickler von Eurocom geangelt, die schon für das sehr gute James Bond: Nightfire verantwortlich waren.

    Buffy-mäßige Story
    Im idyllischen Sunnydale sind mal wieder die Monster los. Was mit einer Überraschungsfeier im Magic Shop anfängt, endet in einer wilden Klopperei. Buffy und ihre Freunde werden nämlich urplötzlich von einer Horde von Vampiren angegriffen - und die stehen ganz bestimmt nicht auf der Gästeliste der Party. So beschließt die tapfere Truppe kurzerhand, den Vorfällen auf den Grund zu gehen und Nachforschungen anzustellen. Schon bald stellt sich heraus, dass altbekannte Bösewichte hinter den Ereignissen stecken und die Story nimmt ihren Lauf. Um sich im Spiel gegen die Scharen von Monstern zur Wehr zu setzen, können alle Spielfiguren ordentlich zupacken und sowohl Fußtritte als auch Schläge austeilen. Diese lassen sich zudem zu wirkungsvollen Kombos vereinen und so hat alleine die Figur Buffy mehr als 100 (!) verschiedene Angriffsmöglichkeiten. Natürlich muss man die nicht alle auswendig lernen, sondern kann sie komfortabel im so genannten "Slayer Handbuch" nachlesen. Zusätzlich kann man wieder unzählige Gegenstände aufnehmen und als Waffen missbrauchen. Ob eine rostige Schaufel, ein scharfes Schwert, ei- ne Armbrust oder der bekannte Holzpflock: Die Monster haben nichts zu lachen.

    Logisches Denken vonnöten
    Doch nicht nur die Monster stellen eine Herausforderung für den Spieler dar, auch die Adventure-Elemente wurden beim Nachfolger deutlich ausgebaut. Die Zeiten, in denen Sie einfach den Ausgang der jeweiligen Map finden mussten, sind vorbei. Sie müssen deutlich mehr Gegenstände finden und sinnvoll einsetzen, Geheimtüren suchen, Schalter umlegen und Ähnliches. Unterstützt werden Sie da-bei durch die umfangreichen Tipps, die Ihnen die Charaktere in Form von Selbstgesprächen geben. Wer zumindest für kurze Zeit überhaupt keine Lust auf Rätsellösen hat, der kann auch im neuen Mehrspielermodus die Fäuste fliegen lassen. In den vier Spielmodi geht es hauptsächlich um das Vermöbeln von Untoten und dabei können bis zu vier menschliche Spieler gleichzeitig vor dem heimischen TV eingreifen. Eine Xbox Live-Unterstützung gibt es unterdessen nicht.

    Anti-Monster-Team
    Erstmals können bei Chaos Bleeds auch die Freunde von Buffy gesteuert werden, wobei jede dieser Figuren ihre Vor- und Nachteile hat. Willow hat zum Beispiel einige eindrucksvolle Zauber auf Lager, während sie bei der Schlagkraft im Schatten der anderen Spieler steht. Xander dagegen setzt auf den intensiven Gebrauch von Waffen, um sich die Vampire vom Hals zu halten. Der Einsatz mit den Nebendarstellern wird laut Hersteller ungefähr 40 Prozent der Gesamtspielzeit ausmachen und somit für viel Abwechslung sorgen. Erstaunlich gut ist zudem die grafische Umsetzung der Spielfiguren gelungen. Die Helden ähneln den realen Vorbildern ungemein und vermitteln so perfekte TV-Atmosphäre. Bei der deutschen Version von Chaos Bleeds sollen außerdem alle Original-Synchronsprecher der Fernsehserie mit an Bord sein. Doch nicht nur die Charaktere sehen super aus, auch die restliche Grafik kann in der uns vorliegenden Version überzeugen. Dank der hochauflösenden Texturen sehen alle Räumlichkeiten sehr realistisch aus und zeigen, was die Xbox auf diesem Gebiet zu leisten vermag. Dabei läuft das Spiel durchgängig mit einer Framerate von 60 Bildern pro Sekunde. Einzig die Animationen der Figuren benötigen noch etwas Feinarbeit, da diese sich noch etwas zu träge bewegen. Doch Besserung ist in Sicht: In der neuesten Preview-Version, die uns kurz vor Redaktionsschluss erreichte, wurde in diesem Punkt schon nachgebessert. Hoffen wir, dass die Entwickler diese Optimierungen bis zum Verkaufstart fortsetzen.

  • Buffy the Vampire Slayer: Chaos Bleeds
    Buffy the Vampire Slayer: Chaos Bleeds
    Publisher
    Vivendi
    Developer
    Eurocom Entertainment
    Release
    14.10.2003

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Injustice: Götter unter uns Release: Injustice: Götter unter uns Warner Bros. Interactive , Netherrealm Studios
    Cover Packshot von Harry Potter für Kinect Release: Harry Potter für Kinect Warner Bros. Interactive , Eurocom Entertainment
    Cover Packshot von Eragon Release: Eragon Vivendi , Stormfront Studios
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 01/2017 SpieleFilmeTechnik 12/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
203560
Buffy the Vampire Slayer: Chaos Bleeds
Buffy the Vampire Slayer: Chaos Bleeds
http://www.videogameszone.de/Buffy-the-Vampire-Slayer-Chaos-Bleeds-Spiel-19457/News/Buffy-the-Vampire-Slayer-Chaos-Bleeds-203560/
01.08.2003
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2003/08/Schaufel.jpg
news