Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Brink im Hands-on-Test: Gute Mischung aus Einzel- und Mehrspieler-Modus

    Hands-On-Test zu Brink: Entwickler Bethesda hatte nach London eingeladen und wir waren vor Ort. In einer kleinen Veranstaltung durften wir Brink antesten und verraten euch unsere Spieleindrücke. Neue Bilder und Videos zum sehnlichst erwarteten The Elder Scrolls V: Skyrim gab es indes nicht. Dafür entschädigten aber die Multiplayer-Gefechte in Brink!

    Die Geschichte von Brink spielt auf einer gigantischen, von Menschen gebauten Stadt namens The Ark. Nach dem Anstieg des Meeresspiegels treibt The Ark nun auf den Wellen des Ozeans. Ursprünglich wurde die Stadt als autarke, grüne Oase und Rückszugsort geplant. Nach einem Bürgerkriegschaos entwickelte sich The Ark allerdings immer mehr zum Schutzhafen für Flüchtlinge. Das Bild der Stadt wandelte sich in der vergangenen Jahren stark und vom geplanten Charme der Öko-Oase in Brink ist nichts mehr übrig. Ein Kampf um die Stadt selbst ist entbrannt.

    Hier greift nun der Spieler ins Geschehen ein und wählt eine von zwei Parteien. Eine stereotypischen Einteilung in Gut und Böse gibt es dabei nicht. Die Security Forces stehen auf der Seite des Erbauers der Stadt, denn sie sind dessen direkte Nachfahren. Sie ließen Flüchtlinge in die Stadt und wollen einfach Überleben. Die Resistance wehrt sich gegen die unterdrückende Obrigkeit und kämpft für Freiheit. Weder die Security Forces noch die Resistance haben dabei irgendetwas zu verlieren.

    Nicht nur das Aussehen der Charaktere ist anpassbar, auch Fähigkeiten, Kleidung und Waffenanpassungen kann der Spieler einzeln vornehmen. Nicht nur das Aussehen der Charaktere ist anpassbar, auch Fähigkeiten, Kleidung und Waffenanpassungen kann der Spieler einzeln vornehmen. Quelle: Bethesda Jeder Held ist anders
    Eines der Kernelemente von Brink ist der wirklich mächtige Charaktereditor. Denn nicht nur das Aussehen der Spielcharaktere ist anpassbar, auch Fähigkeiten, Kleidung und Waffenanpassungen kann der Spieler einzeln manuell vornehmen, ähnlich wie in einem RPG. Zu Beginn werden einem gleich die abstrusen Protagonisten ins Auge stechen. Sie sind zwar realistisch geraten, haben aber etwas comichaftes, was vor allem in den überzeichneten Gesichtszügen offensichtlich wird. Generell kann man zwischen drei Köperformen wählen: schlank, normal und supermuskulös. Je nachdem was man wählt, kann man unterschiedliche Waffentypen mit sich tragen und entsprechend besser Parcours laufen.

    Im Prinzip ist das aber alles Eye-Candy und aus der Ecke "Nice to have". Viel wichtiger sind Fähigkeiten und Waffenmodifikationen, die es selbstredend nicht umsonst gibt. In jeder Runde verdient man durch Teamaktionen und Abschüsse XP, mit denen man im Level aufsteigt. Wer sich bei den Fähigkeiten schon auf eine Klasse (Engineer, Medic, Soldier und Assassin) spezialisiert hat, kann dann spezielle Attribute freischalten. Engineers etwa können Geschütztürme und Minen auslegen, die dann selbstständig Gegner über den Jordan bringen.

    Dass Brink teamorientiert ist, merkt man schon allein daran, dass alle Klassen Möglichkeiten zur Gruppeninteraktion haben. Während in vergleichbaren Spielen meist nur der Medic Punkte absahnen kann, indem er seine Kameraden heilt, kann der Soldier Munition verteilen und der Engineer Waffen buffen. Außerdem hat jede Klasse eine Aufgabe, denn Missionen haben meist dynamisch mehrere Ziele. In der ersten Runde etwa übernehmen wir die Rolle der Security und müssen eine rollende Drohne auf ihrem Weg ins Feindgebiet beschützen. Wenn die Gegner sie beschädigen muss sie repariert werden, wenn Hindernisse im Weg stehen kann ein Assassin diese mit C4 wegblasen, aber immer wird auf den Klassenmix gesetzt. Cool, denn dadurch und die Tatsache, dass man durch das zentralisierte Schlachtfeld zum "Nahkampf" aufgefordert wird, vermeidet man langweilige Sniperfights.

  • Brink
    Brink
    Publisher
    Bethesda Softworks
    Developer
    Splash Damage
    Release
    13.05.2011
    Leserwertung
     
    Meine Wertung

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Outlast 2 Release: Outlast 2
    Cover Packshot von Inner Chains Release: Inner Chains
    Cover Packshot von Mr. Shifty Release: Mr. Shifty tinyBuild Games , Team Shifty
    Cover Packshot von Yooka-Laylee Release: Yooka-Laylee
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 05/2017 PC Games Hardware 05/2017 PC Games MMore 05/2017 play³ 05/2017 Games Aktuell 05/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 05/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 05/2017 PCGH Magazin 05/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
813888
Brink
Brink im Hands-on-Test: Gute Mischung aus Einzel- und Mehrspieler-Modus
Hands-On-Test zu Brink: Entwickler Bethesda hatte nach London eingeladen und wir waren vor Ort. In einer kleinen Veranstaltung durften wir Brink antesten und verraten euch unsere Spieleindrücke. Neue Bilder und Videos zum sehnlichst erwarteten The Elder Scrolls V: Skyrim gab es indes nicht. Dafür entschädigten aber die Multiplayer-Gefechte in Brink!
http://www.videogameszone.de/Brink-Spiel-19380/News/Brink-im-Hands-on-Test-Gute-Mischung-aus-Einzel-und-Mehrspieler-Modus-813888/
28.02.2011
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2011/02/brink_001.jpg
brink,ego-shooter,bethesda
news