Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Blacksite: Area 51

    Eben noch im Irak, jetzt schon daheim in Nevada.

    Wir bekommen tatkräftige Unterstützung von der Armee. BILD: MIDWAY Wir bekommen tatkräftige Unterstützung von der Armee. BILD: MIDWAY Was geschah 1947 in der nordamerikanischen Wüstenstadt Roswell wirklich? Versteckte das US-Militär in der geheimen Area 51 ein abgestürztes UFO? Und haben vielleicht sogar ein paar Außerirdische den Absturz überlebt? Die Spekulationen über den Roswell-Vorfall sind in den USA so populär wie Verschwörungstheorien über den Mord an John F. Kennedy oder den 11. September 2001. Midways inzwischen indiziertes Action-Duo Area 51 vertrat stattdessen die Position "Erst schießen, dann fragen" - doch mit BlackSite: Area 51 soll alles anders werden.

    "BlackSite: Area 51 ist keine bloße Fortsetzung, sondern eher von den früheren Teilen inspiriert", erklärt uns Producer Zach Wood. "Wir fragen darin stattdessen: Wovor haben die Menschen heute Angst? Hängen Dinge wie Terrorismus und Klimawechsel vielleicht mit Außerirdischen zusammen?" Interessant. Ebenso interessant ist, dass Sie die ersten Szenen im heutigen Irak spielen und erst danach der Schauplatz in die USA wechselt. Doch sind Ihre Gegner tatsächlich Außerirdische?

    Wenn Sie sich die Überraschung nicht verderben wollen, lesen Sie besser erst nach der nächsten Überschrift weiter - wir haben Sie gewarnt. Noch da? Also gut: Hinter den Entführungen durch Außerirdische steckt seit dem UFO-Absturz in Roswell vor 60 Jahren die US-Regierung. Sie führt allerhand Experimente durch, um einen Supersoldaten zu züchten, der es allen Feinden der Demokratie so richtig zeigt. Doch wirklich geheimhalten lässt sich auf Dauer nichts: Die Entführten brechen aus dem Labor aus und wollen sich für die erlittenen Qualen an ihren Peinigern rächen.

    Was tankt ein Alien?

    BILD: MIDWAY BILD: MIDWAY Der Level von BlackStite: Area 51, den wir anspielen konnten, nimmt uns mit nach Rachel, ein verregnetes Dorf im US-Bundesstaat Nevada. Dort schleichen wir uns mit zwei Gefährten zum Hintereingang einer Tankstelle, an der einige nicht ganz irdische Kunden ein paar Faxen machen. Natürlich ist die Tür verschlossen, doch auf Tastendruck bringen unsere Kollegen dort eine Sprengladung an und zünden sie - der Weg ist frei. Wir hätten uns aber auch vom Vordereingang nähern können: "Das wäre zwar etwas schwieriger, aber nicht unmöglich gewesen", sagt Zach Wood. "Wir wollen schließlich kein Spiel für Hardcore-Taktiker entwickeln, schnelle Action steht bei uns nach wie vor im Mittelpunkt."

    Die schnelle Action lässt nicht lange auf sich warten: An einer Zapfsäule wird ein Zivilist von merkwürdigen Alien-Mensch-Hybriden angegriffen. Wir eröffnen das Feuer, doch die Burschen sind zäh: eben noch erledigt geglaubt, flitzen ihre Oberkörper mit wahnsinniger Geschwindigkeit auf uns zu. Kurz darauf machen uns humanoide Gestalten zu schaffen, doch kein Problem für unser Dreierteam: Ein paar Schüsse auf eine Gasflasche, schon stehen Aliens und ein Auto in hellen Flammen. Durch einen betonierten Abwasserkanal geht es weiter zum Stadtkern von Rachel.

    Dort erwarten uns erst einige insektoide Monster, bevor eine Art haushoher Wurm uns den Weg versperrt. Gut, dass unsere Männer nicht sterben können: Sie sind nur eine Zeitlang k. o., danach stehen sie mit neuer Kraft wieder ihren Mann. So ähnlich regeneriert sich auch unsere eigene Lebenskraft, wenn wir uns rechtzeitig in Deckung begeben - die Betonung liegt auf "rechtzeitig".

    Unreale Fahrzeugflut

    BILD: MIDWAY BILD: MIDWAY Für BlackSite: Area 51s schmucke Optik ist einmal mehr die Unreal Engine 3 verantwortlich, aufgebohrt mit zahlreichen Erweiterungen wie etwa der Massive-D-Technik von Stranglehold, mit der Sie Ihre Umgebung in kleine Stücke zerlegen können. "Für unser letztes Spiel arbeiteten wir eineinhalb Jahre lang nur an unserer eigenen Grafik-Engine", berichtet Zach Wood. "Die Zeit sparen wir jetzt, was unseren Designern, ihren Levels und damit auch den Spielern zugute kommt."

    Das zeigt sich auch in der Multiplayer-Unterstützung: "Neben Mehrspielermodi wie Deathmatch und Capture the Flag planen wir definitiv einen Online-Koop-Modus", verkündet Wood. "Wir wissen nur noch nicht, ob nur für zwei oder vielleicht sogar für drei Spieler, da experimentieren wir gerade noch etwas herum."

    Sie dürfen sich in BlackSite: Area 51 auch hinter das Steuer zahlreicher Militär-, Zivil- und sogar außerirdischer Vehikel klemmen. Geht's damit eventuell auch in die Luft? "Gut möglich", grinst Zach Wood und fügt hinzu: "Wenn ihr ein Fahrzeug seht, könnt ihr es auch fahren." Recht kühne Pläne - schließlich konnten wir uns weder hinter das Steuer eines Tankwagens noch eines normalen PKWs setzen. Vielleicht fehlten uns aber auch nur die richtigen Schlüssel.

  • BlackSite
    BlackSite
    Developer
    Midway Games
    Release
    20.11.2007

    Aktuelles zu BlackSite

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    Cover Packshot von Conan Exiles Release: Conan Exiles
    Cover Packshot von Dead Rising 4 Release: Dead Rising 4 Capcom , Capcom
    Cover Packshot von Eagle Flight Release: Eagle Flight Ubisoft , Ubisoft
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 03/2017 play³ 03/2017 Games Aktuell 03/2017 buffed 12/2016 XBG Games 01/2017 N-Zone 03/2017 WideScreen 03/2017 SpieleFilmeTechnik 02/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
563964
BlackSite
Blacksite: Area 51
http://www.videogameszone.de/BlackSite-Spiel-19036/News/Blacksite-Area-51-563964/
05.03.2007
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2007/03/PSZone_0307_PS3_Blacksite_Area_51_01.jpg
news