Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Bioshock Infinite: "Warum nicht wieder Rapture?" - Ken Levine zum neuen Szenario

    Bioshock Infinite spielt bekanntermaßen nicht länger in der Unterwasserstadt Rapture, in der der Held mit ständigen Wassereinbrüchen zu kämpfen hatte, sondern in Columbia, einer Stadt in den Wolken. Ken Levine, Chef des Studios Irrational Games, erklärt, wie es zum Umdenken kam.

    In Bioshock Infinite sieht sich der einsame Protagonist nicht länger mit den schwerfälligen, aber brandgefährlichen Big Daddies in der Unterwasserstadt Rapture konfrontiert, sondern legt sich mit Gegnern hoch über dem Erdboden an. Columbia heißt der neue Schauplatz, der zwischen den Wolken verborgen liegt.

    Im Interview mit CVG erklärt Ken Levine, warum man das Szenario wechselte. "Wir stellten das erste Bioshock 2007 fertig und spielten einige Monate mit Ideen herum, bevor wir 2008 anfingen, über ein neues Bioshock-Spiel nachzudenken. Wir wollten aber nicht nach Rapture zurückkehren, denn als Studio merkten wir, dass wir über diese Welt nichts mehr zu erzählen hatten." Laut Levine musste das neue Szenario "unglaublich fantastisch, aber glaubwürdig" sein, weshalb die Idee zu Columbia und der Ansiedlung der Story zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts entstand.

    "Wir begannen also zu schauen, wann es spielen könnte und welche Umgebungen das hervorbringen würde und einigten uns dann ziemlich schnell auf die Jahrhundertwende." Hier könnt ihr euch das Interview mit Ken Levine ansehen. Unsere Themenseite zu Bioshock Infinite versorgt euch laufend mit neuen Informationen zum Spiel, dass im März 2013 erscheint.

    05:33
    Bioshock Infinite - Lighthouse Video zeigt erste 5 Minuten
    Spielecover zu Bioshock Infinite
    Bioshock Infinite
  • Bioshock Infinite
    Bioshock Infinite
    Publisher
    2K Games
    Developer
    Irrational Games (US)
    Release
    26.03.2013
    Leserwertung
     
    Bewerte dieses Spiel!
    Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
    Von Sakurai
    Glaubwürdig heißt nicht das es realistisch sein muss. 
    Von SnowmanGER
    "Laut Levine musste das neue Szenario "unglaublich fantastisch, aber glaubwürdig" sein"Eine Millionen Tonnen schwere…

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Friday the 13th Release: Friday the 13th
    Cover Packshot von Rime Release: Rime Devolver Digital , Tequila Works
    Cover Packshot von Strafe Release: Strafe
    • Es gibt 2 Kommentare zum Artikel

      • Von Sakurai Erfahrener Benutzer
        Glaubwürdig heißt nicht das es realistisch sein muss. 
      • Von SnowmanGER Erfahrener Benutzer
        "Laut Levine musste das neue Szenario "unglaublich fantastisch, aber glaubwürdig" sein"
        Eine Millionen Tonnen schwere Stadt die einfach so im Himmel schwebt... joa äußerst glaubwürdig. Ich freu mich trotzdem drauf 
  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 06/2017 PC Games Hardware 06/2017 PC Games MMore 06/2017 play³ 06/2017 Games Aktuell 06/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 06/2017 WideScreen 06/2017 SpieleFilmeTechnik 05/2017
    PC Games 06/2017 PCGH Magazin 06/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1041545
Bioshock Infinite
Bioshock Infinite: "Warum nicht wieder Rapture?" - Ken Levine zum neuen Szenario
Bioshock Infinite spielt bekanntermaßen nicht länger in der Unterwasserstadt Rapture, in der der Held mit ständigen Wassereinbrüchen zu kämpfen hatte, sondern in Columbia, einer Stadt in den Wolken. Ken Levine, Chef des Studios Irrational Games, erklärt, wie es zum Umdenken kam.
http://www.videogameszone.de/Bioshock-Infinite-Spiel-18983/News/Bioshock-Infinite-Warum-nicht-wieder-Rapture-Ken-Levine-zum-neuen-Szenario-1041545/
23.12.2012
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2012/12/Bioshock_Infinite_VGA_2012.jpg
bioshock,2k games,ego-shooter
news