Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Bayonetta im Test: Auch auf Wii U ein grandioses Spiel

    Woanders eine Zwischensequenz, hier spielbarer Part: Während der zweiköpfige Engelsdrache mit einem Ruinenbaustück um den Hals durch die Luft fliegt, müsst ihr euch in den Überresten des Gebäudes gegen die Echse zur Wehr setzen. Quelle: N-ZONE

    Das erste Hexenritual wird ein weiteres Mal ausgeführt: Fünf Jahre nach der Erstveröffentlichung startet Bayonetta auch auf der Wii U durch. Wie gut das bisher für PS3 und Xbox 360 erhältliche Bayonetta für Wii U geworden ist, lest ihr in unserem ausführlichen Test.

    Bayonetta für Wii U im Test: Ihr werdet euch vielleicht die Frage stellen, warum ihr jetzt noch zu Bayonetta greifen sollt, das 2009 auf Xbox 360 und Playstation 3 erschien. Ist das jetzt nicht eh schon viel zu veraltet? Nun, je nach gekaufter Edition liegt Bayonetta 1 der aktuellen Fortsetzung ohnehin bei, zu einem Unkostenbeitrag von gerade einmal 15 Euro mehr. Für ein sonst so teures Hobby, wie es das Medium Videospiel nun mal ist, fast schon geschenkt.

    Weiterhin ergibt es Sinn, die Ereignisse des Prequels zu kennen, damit ihr in Bayonetta 2 nicht mit einem großen Fragezeichen vor dem Fernseher sitzt. Zuletzt – und dieser Grund ist von allen der wichtigste – hat Bayonetta selbst nach einer halben Dekade nichts von seiner Faszination eingebüßt und bietet noch die gleichen Qualitäten wie vor fünf Jahren. Wie diese aussehen, erfahrt ihr schon im verheißungsvollen Intro des Spiels am eigenen Leib, wo die titelgebende Hauptakteurin und eine noch namenlose Unbekannte engelsähnliche Monstrositäten bekämpfen.

    Spielbare Kunst

    Und das auf einer steinernen Plattform, die sich im freien Fall befindet, während ihr allerlei akrobatische Kampfmanöver einsetzt und einen Diener Gottes nach dem anderen zurück in den Himmel schickt. Was schon im ersten Level nach vollkommen überzogener Action klingt, wie sie nur Japaner so professionell hinbekommen, nimmt in den folgenden Spielstunden Ausmaße an, wie man sie bei Videospielen zuvor nur in Ansätzen erlebt hat. Logisch, dass sich dieser Hang zum Übertreiben auch in den Zwischensequenzen wiederfindet. Es wird exzentrisch posiert, die Kamera fährt mit eindeutigen Absichten über Bayonettas Körper und es wird ein cooler Spruch nach dem anderen gedrückt. Ganz gleich, wie fett der nächste Bossgegner auch sein mag.

    In Rodans Unterwelt-Etablissement genehmigt sich Bayonetta nicht nur einen edlen Tropfen, sondern findet dort auch nach und nach neue Ausrüstung. In Rodans Unterwelt-Etablissement genehmigt sich Bayonetta nicht nur einen edlen Tropfen, sondern findet dort auch nach und nach neue Ausrüstung. Quelle: N-ZONE Kommt jetzt aber nicht auf die Idee, Bayonetta hätte kaum mehr zu bieten als bloße Fleischbeschau. Es hat schon seinen Grund, warum das Spiel bei seiner Erstveröffentlichung weltweit absolute Topwertungen einheimste, und dieser ist ganz klar die dem Artdesign nicht nachstehende Spielmechanik. Fernab von jedweden Automatismen, wie sie in anderen Actionspielen der damaligen wie heutigen Zeit den Spieler zu befriedigen versuchen, verlangt Bayonetta euer ganzes Können ab, bleibt hierbei jedoch stets im fairen Bereich. Die Gegner fackeln nicht lange rum und gehen zum Angriff über, während ihr noch darüber nachgrübelt, mit welchem Waffentyp und den damit verbundenen Combo-Möglichkeiten ihr Gegenwehr leisten wollt. Die eingängige Steuerung kommt euch bei diesem Entschluss sehr entgegen und binnen Minuten ist das Wichtigste verinnerlicht, um sofort zurechtzukommen.

    Fauler Grafik-Zauber?

    Lediglich die Kamera, die häufig nachjustiert werden muss, macht deutlich, dass Bayonetta 2 an dieser Stelle schon ein wenig weiter ist, wenn auch nicht weltbewegend. Inwiefern Bayonetta in den letzten Jahren technisch gealtert ist, muss differenziert betrachtet werden. Für die vergleichsweise etwas niedrigeren Standards auf Wii U macht der Titel immer noch was her, muss sich seinem Nachfolger aber in allen Bereichen geschlagen geben. Vor allem in der Farbvielfalt sind große Unterschiede festzustellen, tendiert Bayonetta doch stark zu Gold- und Sandtönen nebst diversen Grafikfiltern im ähnlich gehaltenen Look. Das macht das Spiel zwar nicht zur hässlichen Ente, doch eine solch schwanenähnliche Schönheit wie Bayonetta 2 ist es nicht. Ein Glück wiederum, dass für die Wii-U-Version offensichtlich die bessere Fassung der Xbox 360 Pate stand und es nicht zu Ladezeiten samt Framerate-Einbrüchen wie auf der PS3 kommt. Unseren Test zu Bayonetta 2 lest ihr in Kürze an dieser Stelle.


    Bayonetta (WiiU)

    Spielspaß
    90 %
    Grafik
    8/10
    Sound
    9/10
    Multiplayer
    -
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Pro & Contra
    Lustige Nintendo-Outfits …
    Fantasievolles Artdesign
    Astreines, flüssiges Dämonengekloppe
    Tolle Musik und Sprachausgabe
    … ansonsten aber keine wirklichen Neuerungen
    Nur im eShop oder im Bundle mit Teil 2 erhältlich.

    04:04
    Bayonetta 2: Extra langer Nintendo Direct Trailer
    Spielecover zu Bayonetta 2
    Bayonetta 2
  • Bayonetta
    Bayonetta
    Publisher
    Nintendo
    Developer
    Platinum Games
    Release
    16.01.2013
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 12/2016 PC Games Hardware 01/2017 PC Games MMore 01/2016 play³ 01/2017 Games Aktuell 12/2016 buffed 12/2016 XBG Games 11/2016 N-Zone 12/2016 WideScreen 12/2016 SpieleFilmeTechnik 11/2016
    PC Games 12/2016 PCGH Magazin 01/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1138445
Bayonetta
Test - Auch auf Wii U ein grandioses Spiel
Das erste Hexenritual wird ein weiteres Mal ausgeführt: Fünf Jahre nach der Erstveröffentlichung startet Bayonetta auch auf der Wii U durch. Wie gut das bisher für PS3 und Xbox 360 erhältliche Bayonetta für Wii U geworden ist, lest ihr in unserem ausführlichen Test.
http://www.videogameszone.de/Bayonetta-Spiel-18802/Tests/Test-Auch-auf-Wii-U-ein-grandioses-Spiel-1138445/
07.10.2014
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2012/01/bayonetta_b2teaser_169.jpg
bayonetta,action,nintendo
tests