Games World
Login Registrieren
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
    Login Registrieren
  • Batman: Arkham Origins Vorschau - Nicht bahnbrechend, für Fans aber ein Muss

    Batman: Arkham Origins heißt der neueste Ableger von Rocksteadys Action-Reihe. In der Preview verraten wir euch, was die Fledermaus alles in ihrem neuen Abenteuer erwartet und ob ihr euch auf ein weiteres tolles Actionspiel im DC-Universum freuen

    Batman: Arkham Origins in der Vorschau. Rocksteady, der Entwickler hinter Batman: Arkham Asylum und City hat die Messlatte für Comic-Versoftungen verdammt hoch gelegt. Kaum eine andere Spielreihe hat durch die Bank Höchstwertungen abgestaubt und das Action-Genre dabei gameplaytechnisch um mindestens eine Generation vorangebracht. Das liegt nicht nur am famosen, konterlastigem Kampfsystem und der grandiosen Präsentation der Fledermaus-Abenteuer, sondern auch daran, dass die Briten meisterhafte Geschichtenerzähler sind. Ob man sich als DC-Comic-Fan bezeichnet und sich somit mit Gothams Schurken gut auskennt oder absoluter Laie ist: Die Handlung der bisher zwei erschienen Teile packt den Spieler ab der ersten Minuten und hält dank vieler unerwarteter Wendungen bis zum Schluss bei Laune.

    Da fragt man sich natürlich, ob bei Batman: Arkham Origins überhaupt irgendetwas schief gehen kann. Schließlich hat Rocksteady beim letzten Teil mit der relativ weitläufigen offenen Spielwelt und den interessanten Nebenmissionen bereits fast alle Wünsche der Fans zufriedengestellt. Nun arbeiten aber nicht die ausgewiesenen Experten am nächsten Teil der Reihe, sondern ein jüngst gegründetes Studio in Montreal zeichnet für die Zukunft der Serie verantwortlich. Eine solche Umstellung ruft Skeptiker auf den Plan und so sind auch wir mit ein wenig Argwohn im Gepäck nach Kanada geflogen. Doch nach Anspielmöglichkeiten und Entwickler-Gesprächen sind wir uns sicher: Das Team um Eric Holmes und Ben Mattes geht mit dem Batman-Stoff ebenso gewandt um wie die Briten, aber auch ein wenig vorsichtiger. Dass sie aus Rücksicht vor den Fans das Rad nicht neu erfinden wollen, finden wir irgendwie verständlich.

    Am Anfang war ...

    Screenshots aus Batman: Arkham Origins - Batman bekommt es wieder mit zahlreichen Spitzbuben aus dem DC-Universum zu tun. Screenshots aus Batman: Arkham Origins - Batman bekommt es wieder mit zahlreichen Spitzbuben aus dem DC-Universum zu tun. Quelle: Rocksteady Der vorsichtige Umgang mit der Materie geht bereits bei der Story los. Die Handlung ist zeitlich fünf Jahre vor den Vorgängern angesetzt und präsentiert uns den Fledermausmann am Anfang seiner Detektivkarriere. Die hohen Mauern um das Gefängnis mitten in der Metropole Gotham sind ebenso wenig hochgezogen wie der gute Ruf Batmans bei der Polizei eine gesetzte Sache. Doch bei den Schurken hat sich bereits herumgesprochen, dass eine düstere Gestalt im Fledermauskostüm den Verbrechern die Leviten liest.

    Deshalb hat Black Mask – der mächtigste und zugleich reichste Ganove Gothams – ein Kopfgeld von sage und schreibe 50 Millionen Dollar auf Batman angesetzt. Natürlich ruft das neben Auftragskillern so gut wie jeden namhaften Schurken der Metrople auf den Plan – etwa Joker, Pinguin, Bane, Anarky und Deadstroke. Obendrein ist die Polizei und Captain James Gordon nicht auf Batmans Seite, stattdessen macht ein SWAT-Team ebenfalls Jagd auf ihn.

    Der junge Superheld darf sich also auf einiges gefasst machen – und das ausgerechnet zu Weihnachten. Für den mentalen Beistand steht dem Grünling aber sein Ziehvater und Butler Alfred Pennyworth zur Seite. Laut den Machern soll für die Story von Arkham Origins die Beziehung der beiden eine zentrale Rolle einnehmen. Bruce Wayne – und damit auch sein Alter-Ego Batman – ist noch recht draufgängerisch und so muss der geduldige Alfred ihm immer wieder zur Vernunft bringen.

    01:45
    Batman: Arkham Origins - Der Multiplayer im Trailer vorgestellt
    Spielecover zu Batman: Arkham Origins
    Batman: Arkham Origins
  • Batman: Arkham Origins
    Batman: Arkham Origins
    Publisher
    Warner Bros. Interactive
    Developer
    Rocksteady Studios
    Release
    25.10.2013

    Aktuelle Action-Spiele Releases

    Cover Packshot von Styx: Shards of Darkness Release: Styx: Shards of Darkness
    Cover Packshot von Hollow Knight Release: Hollow Knight
    Cover Packshot von For Honor Release: For Honor Ubisoft , Ubisoft Montreal
    Cover Packshot von Conan Exiles Release: Conan Exiles
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 03/2017 PC Games Hardware 04/2017 PC Games MMore 04/2017 play³ 04/2017 Games Aktuell 04/2017 buffed 12/2016 XBG Games 04/2017 N-Zone 04/2017 WideScreen 04/2017 SpieleFilmeTechnik 03/2017
    PC Games 03/2017 PCGH Magazin 04/2017 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
1083752
Batman: Arkham Origins
Batman: Arkham Origins Vorschau - Nicht bahnbrechend, für Fans aber ein Muss
Batman: Arkham Origins heißt der neueste Ableger von Rocksteadys Action-Reihe. In der Preview verraten wir euch, was die Fledermaus alles in ihrem neuen Abenteuer erwartet und ob ihr euch auf ein weiteres tolles Actionspiel im DC-Universum freuen
http://www.videogameszone.de/Batman-Arkham-Origins-Spiel-18657/News/Batman-Arkham-Origins-in-der-Vorschau-1083752/
19.08.2013
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2013/08/Batman_Arkham_Origins_ABAO_BatmanMadhatterHold-pc-games.jpg
batman,action,rocksteady
news