Games World
Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
als Startseite festgelegt.
    Möchtest du diese Seite als Startseite festlegen?
    Playstation als Startseite festgelegt.
  • 187 - Ride or Die

    Im Deathmatch-Modus nehmen Sie Ihre Gegner mit einer Gatling-Kanone oder einer Pumpgun aufs Korn. Im Deathmatch-Modus nehmen Sie Ihre Gegner mit einer Gatling-Kanone oder einer Pumpgun aufs Korn. Bereits auf der E3 2004 stellte Ubisoft Notorious Drive to Die vor, die Ausgangsbasis für 187 - Ride or Die. Da der Titel damals auf mehr Kritik als Anklang in Fachkreisen stieß, beschloss das Entwicklerteam, das Spiel komplett zu überarbeiten. Über ein Jahr später ist 187 endlich reif für den Release. Ob sich Ubisofts Mühen gelohnt haben, erfahren Sie in den folgenden Zeilen.

    Trendige Zutaten

    Getunte Karossen, Gangster-Rap und heiße Bräute - mit diesem Rezept konnten Rockstar und EA bereits in GTA oder der Need for Speed-Reihe punkten. Ubisoft übernimmt diese Elemente und verpasst 187 eine Story mit coolen Gangstern, krassen Hip-Hop-Sounds und stylischen Vehikeln. Beim Gameplay gehen die Franzosen hingegen eigene Wege, sodass man 187 nicht mit den genannten Vorzeigetiteln vergleichen kann. Die Frage nach dem Genre des Spiels beantwortete uns der Produzent Ali Kojori mit "Combat-Racing", was bedeutet, dass in 187 Rennspiel- mit Baller-Action-Elementen verschmelzen.

    Böse gegen noch Böser

    Der Held des Spiels ist Buck, ein junger Gangster, der sich durch krumme Geschäfte bei seinem Boss OG Dupree seine Brötchen verdient. Bucks und OGs Widersacher, der machtbesessene Cortez, hat OG bereits neun Kugeln verpasst und schreckt vor nichts zurück, um die Macht über die Straßen von L.A. an sich zu reißen.

    Ihre Rivalitäten lassen OG und Cortez auf der Straße von jungen Gangstern wie Buck und deren heißen Bräuten in getunten Vehikeln austragen. Die Spielfiguren wurden realen Schauspielern und Prominenten nachempfunden. Buck ist zum Beispiel ein Abbild von Larenz Tate, der sich mit Menace II Society einen Namen gemacht hat. Für OG Dupree diente wiederum Rap-Star Guerilla Black als Vorlage. Des Weiteren sind das bekannte UK-Model Thekla Roth und Noel Guglielmi, der Filmfreunden aus dem Kinostreifen Training Day bekannt sein dürfte, mit von der Partie.

    Packende Wettkämpfe

    In den Rennen und Wettkämpfen ist der Spieler stets im Fahrzeug unterwegs und greift auf verschiedenste Waffen und Power-ups zurück, die er während der Rennen auf der Straße aufliest. Der Fuhrpark besteht aus 30 Fantasiefahrzeugen, die sich in vier Klassen wie Muscle-Car, SUV und Sportwagen aufteilen. Während die Mädels meist das Fahren übernehmen, ist der männliche Fahrgast fürs Ballern zuständig.

    Der Spieler übernimmt dabei sowohl das Fahren als auch das Schießen, was die Entwickler wunderbar umgesetzt haben. Die Fahrphysik der Boliden ist sehr arcadelastig und lädt in jeder Kurve zum Driften ein. Durch Drifts füllen Sie die Boost-Leiste Ihres Fahrzeugs und können Ihrem Gegner per Tastendruck davonbrausen.

    Im Spielverlauf treten Sie in Deathmatches, Todesrennen, normalen Rennen oder Verfolgungsjagden gegen mehrere Rivalen an. Insgesamt erwarten den Spieler knapp 60 Missionen, für deren Bestehen er mit neuen Fahrzeugen belohnt wird. Der Schwierigkeitsgrad ist hierbei ideal bemessen: Zu keiner Zeit fühlt sich der Spieler unterfordert beziehungsweise macht sich Frust wegen zu schwerer Aufgaben breit. Online oder im LAN treten bis zu acht Spieler in den verschiedenen Spiel-Modi an und können dabei sogar über Headset kommunizieren.

    Ohne Netzwerkanbindung duellieren sich zwei Spieler im Splitscreen oder treten gemeinsam an, wobei im Kooperativ-Modus ein Spieler das Fahren und der andere das Schießen übernimmt. Aber auch wenn keine menschlichen Mitspieler zur Verfügung stehen, heizen einem die cleveren Computergegner gewaltig ein. Statt des Rubberband-Systems, das dafür sorgt, dass Sie nach einem Crash schnell wieder den Anschluss zum Feld bekommen, machen die Computer-Gegner so wie menschliche Spieler Fehler.

    Technisch einwandfrei

    Grafisch hat 187 einiges zu bieten. Das Spiel läuft zwar nur mit 30 Bildern pro Sekunde, dafür durchgehend flüssig. An Effekten - vor allem bei hohen Geschwindigkeiten und Crashs - wurde nicht gespart. Das Schadensmodell der Vehikel ist gut dargestellt, die Explosionen sehen sehr ansprechend aus. Die unterhaltsamen FMVs sollten an dieser Stelle ebenfalls erwähnt werden, da sie einen großen Teil zur gelungenen Atmosphäre des Titels beitragen. Ebenso die Sprachausgabe und die Musik des Titels: Die nicht immer jugendfreien Sprüche und die exklusiven Rap-Sounds, die Guerilla Black beisteuerte, passen hervorragend zur Aufmachung von 187 - Ride or Die.

    187 Ride or Die (PS2)

    Spielspaß
    82 %
    Grafik
    8/10
    Sound
    8/10
    Multiplayer
    8/10
    Leserwertung:
     
    Meine Wertung
    Fazit
    Sehr spaßige Renn- und Baller-Action. Besonders für Multiplayer-Freunde sehr empfehlenswert.
  • 187 Ride or Die
    187 Ride or Die
    Publisher
    Ubisoft
    Release
    25.08.2005

    Aktuelles zu 187 Ride or Die

    Aktuelle Rennspiel-Spiele Releases

    Cover Packshot von Speed Racer: Das Videospiel Release: Speed Racer: Das Videospiel Warner Bros. Interactive , Sidhe Interactive
    Cover Packshot von Ferrari Challenge Release: Ferrari Challenge Koch Media , System 3
    Cover Packshot von Moorhuhn Fun Kart 2008 Release: Moorhuhn Fun Kart 2008 cdv Software Entertainment AG (DE) , phenomedia publishing gmbh
    Cover Packshot von MX vs ATV Untamed Release: MX vs ATV Untamed THQ , Rainbow Studios
    • Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

  • Print / Abo
    Apps
    PC Games 10/2016 PC Games Hardware 09/2016 PC Games MMore 10/2016 play³ 10/2016 Games Aktuell 10/2016 buffed 10/2016 XBG Games 09/2016 N-Zone 10/2016 WideScreen 10/2016 SpieleFilmeTechnik 08/2016
    PC Games 10/2016 PCGH Magazin 09/2016 PC Games MMORE Computec Kiosk On the Run! Birdies Run
article
411880
187 Ride or Die
187 - Ride or Die
http://www.videogameszone.de/187-Ride-or-Die-Spiel-17191/Tests/187-Ride-or-Die-411880/
01.10.2005
http://www.videogameszone.de/screenshots/medium/2005/10/PZ1005T187askld9.jpg
tests